Copy
C4S Energiesparwettbewerb  - eNEWS#3 und Energiespartipp



Die eNews erhalten Sie im Rahmen der C4S-Kampagnenlaufzeit monatlich.
Die Anmeldung weiterer Personen/ E-Mail-Adressen erfolgt über die Projektseite.
Kick-off Treffen mit Energieteams aus Amt Hohe Elbgeest, Greifswald, Hohen Neuendorf und Stralsund

In Deutschland treten insgesamt 12 Gebäude an, um in einem Jahr möglichst viel Strom und Heizenergie zu sparen. Auch Ihr Gebäude ist dabei.

Im Januar und Februar kamen die Energieteams der teilnehmenden Gebäude im Rahmen der Kick-off Workshops zum ersten Mal zusammen. Erste Ideen für Aktionen und Maßnahmen zum Energiesparen und zur Mitarbeitermotivation wurden gesammelt. Gibt es Energieverbräuche in unseren Gebäuden die sich vermeiden lassen? Wie kann man ein Bewusstsein für das Energiesparen schaffen? Die Ideen waren vielfältig: Vom Energiesparquiz und Ideenwettbewerbe für KollegInnen, über das Ausschalten von Druckern zum Feierabend, bis hin zur Überprüfung von Server-Einstellungen und Heizungsanlagen. Einiges soll im Wettbewerbsjahr in Angriff genommen werden.

Haben Sie selbst eine Idee, wie man in ihrem Büro Energie einsparen kann? Dann sprechen Sie mit ihren KollegInnen aus dem Energieteam und werden Sie so aktiv für den Klimaschutz!

Anfang 2020 erfolgt die Auswertung – Das „energiesparendste Gebäude“ aus Deutschland enthält einen Preis im Wert von 600 Euro!
Der Energiesparwettbewerb
Noch neun Wettbewerbsmonate um Energieeinsparungen zu erzielen!

Ziel ist es, überflüssige Energieverbräuche am Arbeitsplatz zu reduzieren. Die zwei wichtigsten Gründe für diese Energieverschwendungen sind Unwissenheit und Nachlässigkeit. Information und Motivation soll dem Entgegenwirken und so das Nutzerverhalten aller Mitstreitenden dauerhaft ändern.
 
In der EU sind Gebäude für 40% des Energieverbrauchs und für 36% des CO2-Ausstoßes (eines der bedeutensten Treibhausgase) verantwortlich. Auch in Büros wird tagtäglich zum Klimawandel beigetragen, durch
  • Stromverbrauch für Klimatisierung und Beleuchtung;
  • Stromverbrauch der Bürogeräte und IT;
  • Heizenergieverbrauch für die Raumwärme;
  • Energieverbrauch bei Firmenreisen sowie beim
  • Arbeitsweg;
  • graue Energie von erworbenen Produkten und Dienstleistungen (die Energie, die beispielsweise für die Herstellung von Büroausstattung und Papier und deren Transport zum Büro benötigt wird).
Immer mehr Menschen sind im Büro tätig. Umso wichtiger ist es, dort ganz besonders auf Energienutzung und -verbrauch zu achten.

Bringt das denn überhaupt was?
Ja, nicht nur Studien haben belegt, dass man bis zu 15% Energie durch Verhaltensänderungen einsparen kann. Auch unsere Vorläuferprojekte haben gezeigt: Energieeinsparungen durch Verhaltensänderungen können ein wichtiger Baustein zu mehr Energieeffizienz sein und so ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten:
  • 20 Verwaltungsgebäude in Hessen sparten ein Jahr lang Energie, das Ergebnis: 4% des Stromverbrauchs und 6% des Wärmeverbrauchs konnten eingespart werden.
  • In Berlin stellten sich 10 Verwaltungsgebäude der Herausforderung und erzielten Einsparungen von 6% des Stromverbrauchs und 3% des Wärmeverbrauchs.
 
„Zu Beginn waren wir KollegInnen etwas skeptisch. Aber als die ersten Einsparmaßnahmen umgesetzt wurden, konnten sich viele doch für das Projekt begeistern und wir hatten am Ende eine richtig gute Projektbeteiligung. Und das Beste: Wir haben mehr gespart als gedacht!“ Teilnehmerin Energiesparwettbewerb save@work.

HIER GEHT ES ZUM ENERGIESPARTIPP #3
Klicken Sie auf diesen Button ----------------------->

ZUR WEBSITE DES C4S-PROJEKTES
Forward to Friend
Share
Tweet
This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 754162.






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
B.&S.U. mbH · Alexanderstr. 7 · Berlin 10178 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp