Copy


Mai Newsletter


Liebe Autodidakt_Innen,
 
wir senden Euch leicht verspätete Maigrüße aus der Initiative für selbstbestimmtes Lernen!

Anfang des Monats sind zwei Teilnehmer_Innen des "Job Shadowing"-Projekts zur ADI gestoßen, um das alternative Leipzig in eineinhalb Monate zu entdecken und kennen zu lernen - wir freuen uns Gastgeber zu sein!

Mit dem selbstorganisierten Arabisch-Kurs und dem Selbstorganisierten Stadtteilchor begrüßen wir zwei neue Projekte in unseren Räumen, die uns hoffentlich eine Weile begleiten und bei Euch regen Zuspruch finden werden - gerne könnt Ihr noch jederzeit einsteigen!

Im letzten Monat haben wir zwei Feste über die Bühne gebracht - unseren "Tag der noch offeneren Tür" und unseren Beitrag zum "Georg-Schwarz-Straßen Fest". Wir danken Euch für Euer Mithelfen, Eure Beiträge und Euer solidarisches Mitfeiern ;-)!

In diesem Newsletter findet Ihr drei Ausschreibungen, einmal zu einem Workshop mit dem Titel "Geld macht Beziehungen", zu einer neuen Stadtkarawane-Tour und zur Besetzung neuer BFD-Stellen in der ADI, wenn ihr unter 25 Jahren alt seid!

Jetzt bleibt uns nur noch, Euch einen heuschnupfenfreien Frühlingsstart zu wünschen! Schaut Euch auch einmal den Aufruf zum vierten Camp in Sehlis an, für die Landpartiebegeisterten, oder besucht uns in unserem offenen Lernwohnzimmer in der Georg-Schwarz-Straße, für die Stadtleseratten!


Viele Grüße,
Eure Autodidaktische Initiative

Arabisch-Kurs

Vor kurzem gestartet, nun regelmäßig bei uns zu besuchen: ein Arabisch Kurs!
Wenn ihr Lust habt, eine neue Sprache zu lernen oder eure bereits erlernten
Arabischkenntnisse zu verbessern, kommt gerne vorbei!

Jeden Freitag von 17-19 Uhr

Der Kurs wird geleitet vom Ahmad.

Neustart: Selbstorganisierter Stadtteilchor

Stadtteilchor im Leipziger Westen - Wir singen zusammen Liedtexte aus unseren täglichen Leben - Wir organisieren uns selbst und schaffen Raum für Austausch mit allen Leuten im Viertel

Bei unseren Proben und Auftritten werden wir von Fachleuten begleitet - Wir üben gemeinsam unsere Stimmen - Kommt vorbei!

Unterstützt werden wir dabei von einem professionellen Chorleiter und durch verschiedene Workshopangebote.

Die Teilnahme ist kostenlos und wird gefördert durch Leipzig. Ort der Vielfalt.

Zweites Treffen: 09.05. um 18.30 Uhr in der Autodidaktischen Initiative.

Stadtkarawane: Tour der offenen Türen

Am 28. Mai gibt es eine neue Stadtkarawane mit dem Namen "Tour der offenen Türen" in Kooperation mit interaction Leipzig. 

Dabei fokussieren wir uns auf Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund. 

Wenn du neugierig bist, dann melde ich doch einfach
an. Wenn du sogar noch Lust und Zeit hast, dich bei der Organisation mit einzubringen, oder selbst Gastgeber sein möchtest, kannst du uns jederzeit kontaktieren:

http://stadtkarawane.de/kontakt-2/kontakt

Wir freuen uns auf dich.

http://adi-leipzig.net/?page_id=1158

Workshop: Geld macht Beziehungen

Über den Zusammenhang von Geld und Beziehungen in Arbeitsfeldern: Bildung, Erziehung, Soziales

 

Über die letzten Jahre gibt es eine zurecht breit geführte Diskussion zu tariflichen Eingruppierungen im Sozial- und Erziehungsdienst. Dabei geht es hauptsächlich um Quantität: die Forderung nach besserer Bezahlung in den Arbeitsfeldern Bildung, Erziehung, Soziales.

Allerdings wird der Zusammenhang zwischen Geld und Beziehungen im Alltag von Menschen selten vertiefend hinterfragt. Dies ist das Anliegen in unserem Tagesseminar.

Den Hintergrund bilden dabei die Grundannahmen:

  • Arbeit in Bildung, Erziehung, Sozialem ist zuerst und vor allem Beziehungsarbeit.

  • Diese Arbeit ist durch Geld vermittelt.

  • Geld beeinflußt Beziehungen.

Die Veranstaltung ist ergebnisoffen konzipiert.
 

Tagesseminar: Leipzig, 4. Juni 2016, 10.00 – 18.00
Moderation: Dr. Robert Hamm
Ort: ADI


Meldet Euch an unter: info@adi-leipzig.net
Das Seminar ist kostenfrei.

Wir freuen uns über Spenden nach Selbsteinschätzung.

Ausschreibung BFD-Stellen

Liebe Genoss*innen!

Ihr brennt auch für Polit-Orga, aber so ganz schmeckt euch euer prekäres Dasein dann doch nicht? Ihr findet auch, dass das bedignungslose Grundeinkommen eine sozialdemokratische Armutsverwaltung ist? Aber gegen ein Jahr Jobcenter-Flatrate hättet ihr nichts? Dann haben wir vielleicht für euch ein unschlagbares Angebot! (ggf ihr seid unter 25 Jahre alt!)

Werdet Bufdi* in der Autodidaktischen Initiative! (www.adi-leipzig.net) Wir suchen Menschen, die: - Sinn in einem selbstverwalteten Bildungsort sehen - lieber gemeinsam als alleine arbeiten - selbstständig arbeiten und sich auch nicht vor manchmal langweiliger Repro-Arbeit scheuen - eher an theoretisch-politischer Arbeit als an Fahrradschrauben oder Gärtnern interessiert sind - dem herrschenden politischen Verhältnis kritisch gegenüber stehen.

Wir bieten: - einen gemütlichen Arbeitsort - stressfreies Arbeiten in einem möglichst solidarischen Umfeld - Lernmöglichkeiten im Bereich Fundraising, Veranstaltungs- und Projektorganisation - Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen selbstorganisierten Projekten *Ein Bundesfreiwilligendienst in der adi dauert normalerweise ein Jahr.

Der nächstmögliche Einstieg ist in den Monaten Oktober und November möglich. Es besteht ALG II - Anspruch (ohne Eingliederungsvereinbarung, ohne Termine, ohne Bewerbungen). Zusätzlich bekommt ihr ein Taschengeld gezahlt.

Der Arbeitsumfang beträgt offiziell 40 Std/ Woche, o f f i z i e l l. Die Altersbeschränkung auf unter 25 Jahre kommt vom Bundesamt, daran können wir leider nichts ändern. Es besteht aber die Möglichkeit, dass in Zukunft auch wieder Stellen mit über 25-jährigen besetzt werden können.

Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bei uns (info@adi-leipzig.net) oder kommt während unserer Öffnungszeiten (Di - Fr 11.00 - 17:00 Uhr) in der Georg-Schwarz-Straße 19 vorbei. Solidarische Grüße, die Mitglieder der adi

Veranstaltungstipp

Aufruf: Sehlis Camp #4 - Out of Order

Seit 2013 findet jährlich das Aktionscamp in Sehlis (bei Taucha) statt. Es diente in den letzten Jahren als Plattform für Seminare, Workshops und Aktionen, bot aber zeitgleich die Möglichkeiten eines Rückzugraumes für alle (Städter*innen) mit Wunsch nach Erholung auf dem Land.

Das Verhältnis von Regeneration und (politischer) Arbeit steht in diesem Jahr auch thematisch im Fokus des Camps.

Das Motto „Out of Order“ steht dabei für zwei Ansprüche: Erstens bedeutet es „Außer Betrieb“ -Setzen, in Unordnung bringen, eingeschlichene Abläufe stören und dem alltäglichen Betrieb in unseren Büros, Fabriken und Institutionen etwas entgegen zu setzen.

Zweitens denken wir auch an ein selbstbestimmtes Außer-Betrieb setzen der eigenen Routinen, kurz: an Urlaub und Auszeit.

Vom 22.-30.​ Juni bei Sehlis öst­lich von Leip­zig. Wer mitgestalten möchte oder einfach den Ort erfragen:
sehlis-camp@riseup.net

https://sehliscamp.wordpress.com/

Kontakt


Autodidaktische Initiative e.V.
Georg-Schwarz-Straße 19
04177 Leipzig

Öffnungszeiten Di - fr von 11-17 Uhr
sowie Veranstaltungen abends


www.adi-leipzig.net

info@adi-leipzig.net
+4915756355331

https://www.facebook.com/AutodidaktischeInitiative

unsubscribe from this list    update subscription preferences 

 
Share
Tweet
Forward