Copy

Dezember Newsletter

Liebe Interessierte!
 
Ende Oktober wurde das verwaiste Projekt Stadt Karawane von der Autodidaktischen Initiative (ADI) adoptiert und wird in Zukunft von uns fortgeführt.  Wir haben viele Mail-Adressen von ehemaligen TeilnehmerInnen der Stadt Karawane in diesen Newsletter aufgenommen. Wir sind der Meinung, dass die Ideen beider Projekte, das Kennenlernen fremder Lebensrealitäten und gemeinschaftliche Bildung, sehr gut zusammenpassen. Wenn ihr anderer Meinung seid, könnt ihr euch natürlich auch wieder abmelden. Klickt dazu hier..

Für die Weiterlesenden folgen eine Menge Anlässe für einen Besuch in der ADI: die Veranstaltungsreihe zum Anthropozän, die sich dem Diskurs um das vom Menschen gemachte Zeitalter interdisziplinär und transmedial annähert, läd noch vier mal in diesem Jahr ein und 2015 gibt es weitere Veranstaltungen. Zudem gibt es neue Formate und AGs, darunter ein Italienisch-Kurs, ein Rhetorik-Übungszirkel und der Lesekreis Staat und Revolution. Wer Interesse an ganz anderen Themen hat, kann diese demnächst im Rahmen des Open Space einbringen.
 
Außerdem möchten wir euch die Möglichkeit geben, unsere
Öffnungszeiten uvm mitzugestalten. Dazu gibt’s hier direkt eine kleine Online-Umfrage (Ausfüllzeit 2-4 Minuten).

Viel Spaß beim Lesen und bis bald!
Eure Autodidaktische Initiative
Inhalte in diesem Nesletter

Wissen und Handeln im Anthropozän

Termine der Veranstaltungsreihe



Dezember           
FR    05.12. | 20:00 Uhr
Film (english)
Earth 2100 (2009), documentary/Sci-Fi
following the account of Lucy, who is born into a society where people are desperate for natural resources, while the global temperature and population are highly increasing. 

FR    12.12. | 18:30 Uhr
Gespräch
Annette Bhagwati, Leiterin des Anthropozän-Projekts am HKW Berlin, stellt anhand von Beispielen inhaltliche Schwerpunkte und methodische Ansätze des zweijährigen, interdisziplinären Forschungsprojektes zum Anthropozän vor.

SO   14.12. | 20:00 Uhr
Skype-Gespräch (english)
Etienne Turpin, philosopher, curator and activist
talks about his work with the Urban Poor Consortium and Anexact in Jakarta; his perspectives on self organisation, mutual aid with regard to the dynamics of urban slums in Southeast Asia as well as about a critical approach towards 'global governance' as an emerging paradigm.

DO   18.12. | 19:30 Uhr
Studienkreis

Der Anthropozän-Studienkreis begleitet die Veranstaltungsreihe. Hier können Diskussionen vertieft und durch gemeinsame Lektüre ergänzt werden.

Ausblick Januar 2015

 
Do   08.01. | 20:00 Uhr
Film
Leviathan
(2012). An artistic documentary shot in the North Atlantic and focused on the commercial fishing industry.
 
FR   09.01. | 19:30 Uhr
Gespärch/  Projektvorstellung (english)
Prof. Henrique M. Pereira discusses the role
biodiversity plays in relation to climat change and presents the work and results of the Theoretical Ecology and Biodiversity Change Group.
 
Do   15.01. | 19:00 Uhr
Gespräch
Dr. Brigitte Schlögel, Zoologin, Mitarbeiterin der Behavioral Ecology Research Group
beleuchtet aktuelle Daten und Prognosen zum Klimawandel, den zu erwartenden Folgen und zur Anpassungsfähigkeit der Tier- und Pflanzenwelt.

FR   23.01. | 19:00 Uhr
Gespräch     ORT: UNIVERSITÄT                       (Rauminfo folgt)

Dr. Gabriele Gramelsberger forscht als Wissenschaftsphilosophin an der FU Berlin zum Wandel von Wissenschaft und Gesellschaft durch den Computer. Bei uns spricht sie zum Thema "Normalisierung des Katastrophischen. Klimawandel und Gewöhnung" 

Do   29.01. 20:00 Uhr
Film (english)
The Net (2003) explores the complex story of Ted Kaczynski, known as the "Unabomber", combining speculative travelogue and investigative journalism to trace contrasting counter cultural responses to the cybernetic revolution. 
Eine Übersicht über bisherige Veranstaltungen, genaueres zu den hier angekündigten Terminen und eventuelle Terminänderungen sowie weitere Ankündigungen findet ihr auf unserer Projektseite.
 









 

Die Stadt Karwane wird Teil der ADI

 
Die Stadt Karawanen werden seit Oktober 2014 durch die Autodidaktische Initiative organisiert. Dadurch soll eine dauerhafte Basis für die Organisationen der Stadt Karawanen geschaffen werden. Ein weiteres Anliegen war es, die Idee von gemeinschaftlich organisierter Bildung und das Aufeinandertreffen von verschiedenen Menschen während der Stadt Karawanen und darüber hinaus miteinander zu verschränken.
 
Wir freuen uns auf  dieses Experiment und hoffen, dass sich beide Projekte gegenseitig inspirieren.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, könnt ihr euch auf der Website der Stadt Karawane für eine der kommenden Stadttouren anmelden.
“Hereinspaziert”

Die Stadt Karawane ist eine Expedition zu  dem was Leipzig tatsächlich   ausmacht – den LeipzigerInnen. Lasst euch  davon überraschen, wer euch die Tür öffnet.
 
Unser Ziel ist es euch durch Besuche bei anderen Menschen zuhause, am Arbeitsplatz oder in deren Vereinsräumen Begegnungen zu ermöglichen, die im Alltag so nie stattfinden würden. Über gesellschaftliche Grenzen hinweg bekommt Ihr eine Idee von der kulturellen Vielfalt Leipzigs – und vielleicht ein  paar neue Impulse für den Heimweg.

  Bild: Stadt Karawane e.V.
 

Neue Formate und AGs


Open Space

Eigene Ideen umsetzen und Zusammen lernen.


Der Open Space schafft einen Rahmen innerhalb der ADI, in dem jedeR ein Anliegen, das ihm besonders am Herzen liegt, vorantreiben kann - ganz im Sinne unseres Verständnisses von Autodidaktik, dass Lernen überall und auf vielerlei Wegen stattfinden kann. Es gibt keine vorgegebenen Themen und Methoden. Es können komplexe und dringliche oder aber auch persönliche Fragen und Themen Platz finden.

Wir laden euch also ein - als Anbietende oder Teilnehmende -  ab Januar 2015 immer freitags von 17-20 Uhr ganz verschiedene Themen und Anliegen einzubringen und zu diskutieren.

In Kürze könnt ihr Vorschläge über ein Open Space Kontaktformular auf unserer Homepage eintragen. Bis dahin meldet euch mit Ideen bitte noch an unsere Info-Adresse.
 

Italienisch-Kurs ab Januar!


Hier eine Ankündigung von Greta Pfeffer:
Ab Montag, dem 05.01.2015, um 20.15 (italienische Zeit) startet in der ADI ein Italienisch-Kurs. Es geht primär darum, ein bisschen Italienisch zu  quatschen, Wie wir dazu kommen und was die sonstigen Inhalte des Kurses sind, können wir zusammen besprechen. Zur Zielgruppe gehört jeder, der Lust hat, locker eine neue, sehr schöne Sprache zu lernen. Vorkenntnisse  sind nicht erforderlich, aber auch willkommen! 
Ich, Greta, gebürtige Italienerin und seit 2011 in Leipzig anzutreffen, freue mich, euch die schönste Sprache der Welt und meine "bella Italia" etwas näher zu bringen. 
Vi aspetto numerosi!
Start: 05.01.2015   20.15 Uhr
Interessenten melden sich bitte direkt bei Greta Pfeffer: greta.pfeffer@googlemail.com.
 

Leseprojekt Staat und Revolution 

 
Seit Mitte Oktober trifft sich das Leseprojekt "Staat und Revolution" in der ADI, um der Frage nach dem Verhältnis linker, emanzipatorischer Menschen zum bürgerlichen Staat nachzugehen. Erster Anlaufpunkt des Leseprojekts ist Wladimir Iljitsch Lenins „Staat und Revolution“ von 1917. Im Text entwickelt Lenin die historisch stark beladenen Konzepte der „Diktatur des Proletariats“ und ihres „Absterbens“.
Im Anschluss an eine intensive Textlektüre will sich der Lesekreis verschiedenen marxistischen Kritiken der Leninschen Staatstheorie zuwenden. Darunter: Rosa Luxemburg, Antonio Gramsci, Eugen Paschukanis, Louis Althusser, Texte aus der Regulationstheorie, der poststrukturalistischen Tradition oder der Wertkritik.
Der Lesekreis ist im Oktober gestartet und trifft sich noch einmal am 04.12 und 18.12 sowie voraussichtlich im nächsten Jahr nach einer kurzen Semesterpause.  


Rhetorik- und Kommunikationszirkel

"Reden lernt man nur durch reden." (Cicero)
In der Autodidaktischen Initiative startet ab dem 08.12. ein Rhetorik- und Kommunikationszirkel!
Frei reden, eine Stehgreifrede halten, Körpersprache, Argumentation, Schlagfertigkeit, Improvisation,
Gesprächsführung - zu diesen Themen gibt es inhaltliche Inputs (Theoretische Basis: Schultz von Thun, Watzlawick, Carl Rogers, Keith Johnstone), gefolgt von gemeinsamen praktischen Übungen.
Geleitet wird der Zirkel von Ute Drechsler, die um Anmeldung bittet, denn für effizientes Üben ist die Gruppengröße auf maximal 8 Leute beschränkt. Bitte bei Fragen und Anmeldungen direkt bei Ute melden: rhetorikzirkel@web.de.
Die Übungsgruppe findet jeden Montag von 16 bis 18 Uhr statt. Teilnahme auf Spendenbasis.

Veranstaltungstipp: Einladung zur Vernissage "The Dream Continues..."

Eine fotografische Ausstellung über Al‘Yarmouk, Damaskus, Syrien 

 

Im Rahmen der Ausstellung "The Dream Continues..." werden vom 05.12.2014 bis zum 17.01.2015 Bilder des palästinensisch-syrischen Künstlers Niraz Saeid gezeigt. 
 
Niraz Saeid wurde 1991 in Al‘Yarmouk, Syrien geboren. Al`Yarmouk ist ein Stadtteil von Damsakus der seit 1948 von palästinensischen Flüchtlingen bewohnt ist. Anfang 2013 begann im Rahmen des Syrien-Konflikts die Belagerung von Al‘Yarmouk durch die syrische Armee, die bis heute anhält. 
 
Eine Woche nach der Belagerung, kehrte Niraz Saeid in die Gegend zurück. In schwarz-weiß Fotografien reflektiert er die Lage der Menschen: Ihren Alltag, ihre Erinnerungen und Träume. Er öffnet den Betrachter_innen intime Einblicke in Mühsal und Menschlichkeit der Bewohner_innen. 
 
Die erste Ausstellung von Niraz Saeid fand 2007 unter dem Titel “When the camp smiles” in Al‘Yarmouk statt. 2014 wurde seine Ausstellung „The dream continues“ in Ramallah-Stadt gezeigt. Im gleichen Jahr nahm er an einer Ausstellung mit dem Titel „Art in exile“ in Washington-Stadt teil.
 
Die Ausstellung in Leipzig zeigt eine Auswahl von 20 Bildern aus „The dream continues“ unter dem gleichnamigen Titel. 
 
Wir laden alle Interessierten herzlich zur Vernissage ein!
 
VERNISSAGE
am 05.12. // 18 Uhr 
mit Beiträgen von Niraz Saeid per Videoübertragung, Lamiz Saeid (Frau des Fotografen) und Mohammad
Nijeh (syrischer Journalist) sowie Getränken und Live-Musik (Klarinette)
 
Ort: „Die ganze Bäckerei“ // Josephstr. 12
Leipzig-Plagwitz 
Dauer der Ausstellung: 05.12.2014 - 17.01.2015 
Öffnungszeiten: 14.12. and 11.01.: 16 - 19 pm
08.12, 15.12., 05.01 and 12.01: 17 - 19 pm sowie auf Nachfrage an:
thedreamcontinues@riseup.net
 
 
Wir danken dem Stadtverband der LINKEN Leipzig für die finanzielle Unterstützung.
Am Ende noch ein kleiner Aufruf

In der ADI findet seit über einem Jahr jeden Montagabend ein Deutsch-Lern-Treff statt, der von zwei DAF-LehrerInnen betreut wird. Da die beiden aus zeitlichen Gründen nach dem Jahreswechsel eine unbestimmte Pause einlegen müssen, suchen wir ab Januar 2015 nach Freiwilligen, die sich vorstellen können, einen Deutsch-Lern-Treff bzw. Konversationskurs wöchentlich zu betreuen. Bei Interesse könnt ihr euch einfach bei uns unter den unten stehenden Kontaktdaten melden.
Vielen Dank schon mal im Voraus!

Kontakt


Autodidaktische Initiative e.V.
Georg-Schwarz-Straße 19
04177 Leipzig

Öffnungszeiten:
di - fr von 11-17 Uhr
sowie Veranstaltungen abends

www.adi-leipzig.net
info@adi-leipzig.net

+4915756355331

unsubscribe from this list    update subscription preferences 


 
Share
Tweet
Forward