Copy
GvC Flugblatt, Newsletter der GvC Winterthur.
Falls er nicht richtig dargestellt wird hier klicken, um ihn im Browser zu öffnen.

4. April 2021
Liebes Tagebuch

Es ist wieder mal Ostern – einer meiner Lieblingsfeiertage! Gerne erinnere ich mich an meine Kindheit zurück, an die sonnigen Tage mit Brunch und Eiersuchen im Garten meines Elternhauses. Heute aber werde ich Ostern mal etwas anders feiern. Ich bin bei meiner Nachbars-WG zum Osterbrunch und Online-Gottesdienst-schauen eingeladen. Ich freue mich schon auf ein üppiges Zmorge in guter Gesellschaft!

Als ich die heimelige Wohnung betrete, duftet es nach Kaffee und der Tisch ist reich gedeckt. Ich werde herzlich begrüsst und stelle mein mitgebrachtes Birchermüesli auf den Tisch. Nach einigen "Hallo's" und "Wie geht's" setzen wir uns hin, Sara spricht ein Gebet und schaltet dann den Livestream ein. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich kein Kirchen-Greenhorn bin. Ich habe bis ins Teenager-Alter eine Freikirche besucht, bin dann aber aus zeitlichen Gründen nicht mehr regelmässig hingegangen. Ich habe mir fest vorgenommen, dem heutigen Gottesdienst mit offenem Herzen zu lauschen. Wer weiss, was mich erwartet – Gott ist ja schliesslich nichts unmöglich.

Nach einem geselligen Morgen mit spannenden, ermutigenden Gesprächen sitze ich nun in meinem Zimmer und denke über den Gottesdienst und Ostern nach, darüber, dass uns Gott mit dem Tod von Jesus die wundervolle Chance auf einen Neustart gegeben hat. Was für ein Geschenk! Aber was heisst das für mich persönlich? Bin ich bereit, Gott nochmals neu zu erleben, mein Feuer wieder neu entzünden zu lassen? Glaube ich daran, in Jesus zu finden, was ich an so vielen Orten gesucht habe? Nachdenklich klappe ich meinen Laptop auf und klicke auf den Alphalive-Link, den mir Sara per Mail zugeschickt hat und fange an zu lesen.

12. April 2020 21
Liebes Tagebuch

Ich habe es tatsächlich gewagt und mich für einen Alphalive angemeldet. Nach einigem Zögern musste ich mir dann aber sagen, dass es noch nie so einfach war teilzunehmen wie im Moment, vom eigenen Wohnzimmer aus.
Nun sitze ich also vor meinem Laptop und warte bis der Abend offiziell beginnt. Ich unterhalte mich mit den anderen Teilnehmenden, welche sich auch schon eingeloggt haben. Es wird viel gelacht, die Stimmung ist locker und entspannt. Dann beginnt der erste Abend. Ich bin beeindruckt von der Leidenschaft und der Authentizität, mit der vom Glauben berichtet wird. Keine meiner Fragen ist zu schwer, zu kritisch, zu falsch. Die gute Atmosphäre hilft mir, mich zu öffnen und zu entspannen. Ich beginne zu begreifen, dass hier eine wunderbare Reise beginnt, auf der ich Jesus wieder neu kennenlernen darf. 

Impulse für eine starke Ehe

«Eine Ehe ist wie eine Skulptur. Stück für Stück arbeitet man ihre Schönheit aus.»

Hast du schon einmal Bildhauern bei der Arbeit zugeschaut? Schritt für Schritt, Schicht für Schicht arbeiten sie Linien aus und verleihen ihrem Kunstwerk die Form, die es so einzigartig macht. Manchmal mit grossen Bewegungen, dann wieder ganz fein und detailliert. In einer Skulptur steckt viel Herzblut, Engagement und Arbeit.

Ist es nicht oft auch so, mit einer starken und tragfähigen Partnerschaft?! Sie ist kostbar und wunderschön, erfordert aber auch ihre Investition. Die vergangenen Monate haben so einige grosse Herausforderungen für verheiratete Paare mit sich gebracht. Homeoffice, eingeschränkte soziale Kontakte, Unsicherheiten oder Zukunftssorgen sind nur einige wenige von diesen. Wie wärs, wenn ihr euch als Paar mal wieder einen gemütlichen Abend machen und etwas Qualitätszeit zu zweit verbringen würdet? Stoff für inspirierende und gewinnbringende Gespräche würden wir euch liefern!
Simone und Roman Schwarz haben drei Nuggets aus den beliebten Ehe-Impulsabenden für euch als Videos aufbereitet. Sie geben Anstösse für gute Gespräche und neue Ideen. 

Übrigens, diese Clips eigenen sich super gut, um sie auch im Familien- und Bekanntenkreis zu teilen. Kompetent, kurzweilig und ganz und gar nicht fromm. Mit einem Klick hast du gleich eine vorbereitete Whatsapp-Nachricht.
 

Freitag,
02. April 2021
t-church Osterspecial
19.30 Uhr, minuszwei
Freitag,
02. April 2021
Open Worship
19.30 Uhr, Livestream sowie Parkarena und TownVillage-Saal
Sonntag,
04. April 2021
Ostergottesdienst
10.30 Uhr (10.00 Uhr Vorprogramm), Livestream sowie GvC-Areal
Sonntag,
04. April 2021
Ostern «to go» für Familien
Oster-Schnitzeljagt mit süsser Überraschung
Sonntag,
04. April 2021
mychurch Eastercelebration
18.00 Uhr, minuszwei
Freitag, 9. April  2021, 19.00 Uhr
Ort gemäss Detailinfos
Höhefüür
Montag, 12. April 2021, 19.30 Uhr
TownVillage
Alphalive Start
Sonntag, 18. April 2021, 15.30 Uhr
Mülisaal
GvC interkulturell
Samstag, 24. April 2021, 16:00 Uhr
TownVillage
GoldenAge

Wie entsteht eine Predigtserie?

Der durchdringende "Bu-Bub-Ding-Dong"-Sound von Microsoft Teams verrät mir, dass ich bereits ein paar Augenblicke zu spät dran bin. Die Kaffeemaschiene hat wieder mal ein wenig länger gebraucht als gedacht. Ich versuche so schnell wie möglich ins Büro zu stürmen, ohne dabei das braune Getränk über dem ganzen Boden zu verteilen. Schwungvoll setze ich mich auf den Bürostuhl und klinke mich ein. Kurzer Check: Kamera läuft, Ton an, Frisur sitzt... Es kann losgehen.

Die Vorbereitung der neuen Predigtserie zum Kolosserbrief ist Teamwork. Da bringen ganz verschiedene Menschen ihre Stärken mit ein. Daniel Weber und Roman Ganz amten als Serienleiter. Als Teil des Pastorenteams der ganzen GvC Bewegung haben sie den Auftrag übernommen, eine Bibelserie zum Jahresschwerpunkt "Momentum" auszuarbeiten. Für sie hiess das: Ein passendes Bibelbuch auswählen, theologische Kommentare durchstöbern, Schwerpunkte suchen und ein paar erste Gedanken zu Papier bringen.

Dann geht es in die nächste Runde: Kreativabteilung. Gemeinsam mit Severin Höin (Grafiker) und Chrigi Dübendorfer (Media Pastor) geht es darum, die ersten Ideen zu verfeinern und in ein passendes Kleid zu packen. Hier werden Ideen gesponnen bis die Köpfe rauchen. Dieses Mal sollen es ein Leseplan im Bibelapp, eine Grafik mit mittelalterlicher Schrift und drei animierte Videoportraits von Personen aus dem Kolosserbrief sein. Nun geht's auf die Zielgerade. Wenn die Inhalte vorbereitet sind, übernimmt die Producing-Crew. Andi Meier (Leiter Technik) und Nadina Siddiqui (Multimedia) fügen was vorbereitet wurde zusammen und bringen es auf den Geräten in der Parkarena so in Form, dass für den Sonntag alles bereit ist. 

Aber zurück zum Video-Call. Jetzt bin ich an der Reihe. Ich zeige den anderen, wie wir uns das mit den Portraits vorgestellt haben und frage nach, ob noch jemand einen Gedanken dazu hat, was man schreiben könnte. Wir alle tragen zusammen und dann geht's schon wieder zurück an die Arbeit im Videoprogramm.

 

GvC Winterthur 

Barbara-Reinhart-Strasse 24
8404 Winterthur
052 245 14 14 | winterthur@gvc.ch
www.gvc-winterthur.ch


Quellenhof-Stiftung

Unser Diakoniezweig: www.qhs.ch


Mission in Guinea


Visionskurs

Der Visionskurs ist das Tor zur GvC und vermittelt einen spannenden und weitreichenden Einblick in die GvC Bewegung. Der Visionskurs ist Voraussetzung für eine verbindliche Zugehörigkeit zu allen GvC Lokalkirchen.

Nächster Kurs
25. Mai & 1. Juni 2021

Öffnungszeiten Office

Di – Fr 8.30 – 12.00 Uhr / 13.30 – 17.00 Uhr
So am Next Step Desk 9.00 – 13.30 Uhr


Hope & Care

Daniel Rohner
Tel 052 245 14 20 | drohner@gvc.ch

 

care@home

Sekretariat
Tel 052 245 14 14 | winterthur@gvc.ch

 

Kongresszentrum

Brauchst du einen Raum und das entsprechende Catering? Kongresszentrum!
www.parkarena.ch | Tel. 052 243 38 44
kongresszentrum@qhs.ch


Spendenkonto

Online: bequem online spenden
Post: PC 84-47698-2
Migros Bank, 8401 Winterthur
PC 84-704-3 
Konto 16.802.620.4/10
Clearing Nr. 8401
IBAN CH94 0840 1016 8026 2041 0

Beide Konti lauten auf: GvC Chile Hegi, Barbara-Reinhart-Strasse 24, 8404 Winterthur
 
Copyright © 2021 GvC Winterthur, alle Rechte vorbehalten.


Vom Newsletter abmelden

Email Marketing Powered by Mailchimp