Copy
GvC Flugblatt, Newsletter der GvC Winterthur.
Falls er nicht richtig dargestellt wird hier klicken, um ihn im Browser zu öffnen.


Der Versöhnungstag


In den Strassen von Jerusalem geht ein milder Wind. Die Strassen sind wie leergefegt. Ab und an hört man einen Hund bellen oder einen Vogel zwitschern. Jom Kippur hat heute begonnen, der Tag der Ruhe, Busse und Versöhnung zwischen Gott und den Menschen. Es ist ein ernster, jedoch kein trauriger Tag. Die Synagogen füllen sich langsam mit Menschen, gekleidet in Weiss, um der neu gewonnenen Reinheit Ausdruck zu verleihen. Es ist der höchste Feiertag der Juden, welcher geehrt wird mit Fasten und Gebeten. Nun erheben sich langsam die Stimmen in der Synagoge und ein kollektives Sündenbekenntnis erfüllt den Raum: 
 

«Was möchte ich erreichen? Was habe ich bisher in meinem Leben falsch gemacht? Bin ich zufrieden mit meiner jetzigen Situation?»


Über diese und noch viel mehr Fragen denken die Juden an Jom Kippur einen ganzen Tag nach, tun Busse für ihre Sünden und bitten um Vergebung.

Es muss ein ganz besonderes Erlebnis sein, mitten unter den Juden Jom Kippur zu verbringen und danach tagelang zu feiern. Wir Christen können diesen Tag auf eine aussergewöhnliche Weise mitfeiern. Jesus wurde zu unserem «Sündenbock», der die Schuld auf sich geladen hat und uns so den Zugang zum Allerheiligsten ermöglicht. In ihm haben wir Vergebung erfahren und dürfen bereits jetzt in Reinheit leben. 

Fasten & Danken

Auch wir werden immer wieder ermutigt zu fasten und zu bedenken, wie sich Gott in Liebe uns hingegeben hat und was es ihn gekostet hat, seinen Sohn als Versöhnungsopfer auf die Erd zu schicken. Fasten belebt Körper und Geist - warum? Weil wir uns auf Gott ausrichten und er somit die Quelle unserer Kraft während der Zeit des Fastens wird. Das bleibt nicht ohne Auswirkung, sondern stärkt uns in unserem Dasein. Machst du mit beim Fasten vor Jom Kippur?
 
Video zu Jom Kippur (0:00-3:02)

Neue Serie «Das Ende der Welt»

Wann kommt das Ende der Welt? Eine Frage, die die Menschheit schon immer stark beschäftigte. An Tagen wie diesen, wo eine Pandemie die Welt auf Trab hält und uns Nachrichten über politische Unruhen im Tagesrhythmus erreichen, fragt sich auch manch ein aufgeklärter Mensch, ob dies allenfalls doch Hinweise auf das Ende sind? 
Diese Predigtserie nimmt uns mit in die Endzeitrede von Jesus im Matthäusevangelium. Dort entdecken wir, was Jesus seinen Jüngern auf die Frage zum Ende der Welt geantwortet hat.
 

Die Serie im Überblick:

Sonntag,
04. Oktober 2020
Apokalypse mit Dani Weber
9.15 & 11.15 Uhr, Parkarena (11.15 Uhr Livestream)
Sonntag,
11. Oktober 2020
Endgericht mit Johannes Wirth
9.15 & 11.15 Uhr, Parkarena (11.15 Uhr Livestream)
Sonntag,
18. Oktober 2020
Böses Erwachen
9.15 & 11.15 Uhr, Parkarena (11.15 Uhr Livestream)

Alles neu beim Sonntags-Zmittag...

Direkt nach dem Gottesdienst im TownVillage Zmittag essen? Ab 18. Oktober 2020 ist das möglich. Mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten wird auch das beliebte Foodangebot näher zur Parkarena kommen und so noch mehr Leben aufs Areal bringen. 

Aber nicht nur der Standort wird neu. Auch organisatorisch ändert sich einiges, damit das Erlebnis am Sonntag noch angenehmer wird. So werdet ihr neu zuerst unser Angebot an den verschiedenen Ausgabeorten in vollen Zügen geniessen und dann anschliessend gesammelt bezahlen können. Besonders für Familys ein grosses Plus.

Weitere Infos und Anmeldung
Sonntag, 27. September 2020, 15.30 Uhr, Mülisaal
GvC Interkulturell
Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19.00 Uhr, Townvillage
Townvillage Kickoff
Donnerstag, 08. & 22. Oktober 2020, 11.45 Uhr, Townvillage
Generationen-Mittagessen
Freitag, 23. Oktober 2020, 19.00 Uhr,
Kafi Müli

Time for 2-Kurs
Freitag, 23. Oktober 2020, 19.00 Uhr, N47.513093, E8.698235
GvC Männer
Freitag, 23. Oktober 2020, 20.00 Uhr,
Mülisaal

Open Worship
Samstag, 24. Oktober 2020, 16.00 Uhr, Townvillage
GoldenAge

Kafi Theodor




Dienstagnachmittag, 15:08 Uhr, im Eingangsbereich vom neuen TownVillage. Bereits beim Betreten des Gebäudes strömt mir der herbe Duft von frisch gebrautem Kaffee entgegen. Vorbei am freundlichen Empfangspersonal bewege ich mich auf das Kafi Theodor zu.

Als Erstes stechen mir die einladenden Sitzecken ins Auge, die einerseits Privatsphäre schaffen und andererseits trotzdem überschaubar sind. Die Dekoration ist liebevoll mit Pflanzen gestaltet, welche wunderbar zum hellen, noch frisch riechenden Holz passen. Hinter dem Tresen wartet bereits eine sympathische Mitarbeiterin, die hier ehrenamtlich arbeitet, genau wie die meisten hier. Bei ihr bestelle ich einen Chai Latte von der Getränkeliste an der Wand hinter ihr. Während sie die Bestellung eintippt, begutachte ich die Auslage in der Vitrine. Die Auswahl reicht von feinem Süssgebäck, frischen Salaten und knusprigen Sandwiches bis hin zu einem leichten Mittagessen.

Nachdem ich mich auf einem der gemütlichen Sofas niedergelassen habe, wird mir bereits mein Chai Latte serviert. Der würzige Geruch zieht mir in die Nase, und auch der Geschmack des Getränks überzeugt voll und ganz. Ich lehne mich zurück, klappe mein Lieblingsbuch auf und tauche ganz darin ein. Um mich herum herrscht ein geschäftiges Treiben, aber davon bekomme ich nicht mehr viel mit. Das Kafi Theodor ist eine Ruheoase mitten im pulsierenden TownVillage.

Falls auch du Feines im Kafi Theodor geniessen möchtest, dann komm doch vorbei!
Di - Fr, jeweils 9-20 Uhr. Weiter Infos findest du unter kafitheodor.ch.

GvC Winterthur 

Barbara-Reinhart-Strasse 24
8404 Winterthur
052 245 14 14 | winterthur@gvc.ch
www.gvc-winterthur.ch


Quellenhof-Stiftung

Unser Diakoniezweig: www.qhs.ch


Mission in Guinea


Visionskurs

Der Visionskurs ist das Tor zur GvC und vermittelt einen spannenden und weitreichenden Einblick in die GvC Bewegung. Der Visionskurs ist Voraussetzung für eine verbindliche Zugehörigkeit zu allen GvC Lokalkirchen.

Nächster Kurs
Dienstag, 03. & 10. November 2020

Öffnungszeiten Office

Di – Fr 8.30 – 12.00 Uhr / 13.30 – 17.00 Uhr
So am Next Step Desk 9.00 – 13.30 Uhr


Hope & Care

Daniel Rohner
Tel 052 245 14 20 | drohner@gvc.ch

 

care@home

Susanne Gysin
Tel 052 245 14 13 | sgysin@gvc.ch

 

Kongresszentrum

Brauchst du einen Raum und das entsprechende Catering? Kongresszentrum!
www.parkarena.ch | Tel. 052 243 38 44
kongresszentrum@qhs.ch


Spendenkonto

Online: bequem online spenden
Post: PC 84-47698-2
Migros Bank, 8401 Winterthur
PC 84-704-3 
Konto 16.802.620.4/10
Clearing Nr. 8401
IBAN CH94 0840 1016 8026 2041 0

Beide Konti lauten auf: GvC Chile Hegi, Barbara-Reinhart-Strasse 24, 8404 Winterthur
 
Copyright © 2020 GvC Winterthur, alle Rechte vorbehalten.


Vom Newsletter abmelden

Email Marketing Powered by Mailchimp