Copy
Die Steinzeitung - Infos rund um Erdgeschichte, Geologie und Zukunft
Hier geht es zur Webversion

Schwerkraft und Sommerhitze

Sehr geehrte Frau Mag. Veronika Frank;

es ist immer wieder faszinierend, wie viele Menschen sich ganz unbefangen mit Steinen beschäftigen. Bei der derzeitigen Sommerhitze bietet sich dazu natürlich ein kühler Bach an. Dass man dabei die Schwerkraft als Kleber benutzen kann ist umso spannender.
Michael Grab hat diese Kunst mit Gravity Glue perfektioniert und er ist nicht der Einzige!

Einen schönen Sommer

Wolfgang Riedl - Dolmetscher für Geologie

Zukunftsfähig Wirtschaften in Zeiten der Veränderung

Kennen Sie die Welt in diesem Bild?
Sie suchen einen spannenden Refererenten zu einem Thema am Puls der Zeit? Der SPES Trainer Wolfgang Riedl bietet Ihnen für Ihre Betriebsversammlung, Ihre Jahresklausur oder für Ihr Kundenevent einen begeisternden Lernimpuls. Gerne passen wir die Länge des Vortrags Ihren Programmvorstellungen an.
Details

Querdenken in der Natur

Unser Wirtschaftssystem ist zur Zeit einem sehr starken Wandel unterworfen. Sie suchen nach den geeigneten Wegen in die Zukunft? Nehmen Sie sich dafür ein wenig Zeit in der Natur.
Datails und Informationen für einen individuellen Termin.

 

Bioplanet Erde und die Faszination der Steine im Nationalpark Gesäuse

Dieses Fortbildungsprogramm mit der Nummer 148.BU050 und oben genannem Titel ist seit Montag online. Details und Anmeldungen über PH Online.
Freuen Sie sich auf ein spannendes Seminar im Mai 2016.
Vertreten ist die Veranstaltung auch auf facebook
 

Geologie verbindet

Stellvertretend für jeden österreichischen Nationalpark wurden von Friedrich Dirninger und Wolfgang Riedl ein repräsentatives Gestein organisiert.
Grünschiefer und Serpentinit aus Mallnitz für die Hohen Tauern, roter Hierlatzkalk für den Nationalpark Kalkalpen, Granit fürs Thayatal, Dachsteinkalk fürs Gesäuse, Leithakalk für den Neusiedlersee und Donaukiesel für die Donauauen. Eine Skulptur daraus ist im Entstehen, das Ergebnis wird am Anfang des Schuljahres 2015/2016 präsentiert werden.

Vorteil eines Geologische Baugrundgutachtens

Der Baumeister / Statiker kann die Erdarbeiten exakt kalkulieren, weil er die Eigenschaften des Untergrundes kennt. Er braucht also keinen "Sicherheitszuschlag" einzurechnen.

Für die Berechnung der Fundamente kann die exakte Tragfähigkeit des vorliegenden Materials herangezogen werden.

Bei gut durchlässigen Schotterböden kann allenfalls auf teure Drainagen verzichtet werden.

Für die Berechnung der Fundamente kann die exakte Tragfähigkeit des Baugrundes herangezogen werden.

Für die Planung und Ausführung der Heizungsanlage (Stichworte Wärmepumpe, Tiefbohrung) können sich Vorteile durch eine günstige Bodenbeschaffenheit ergeben.

Sie wissen, ob Grundwasser vorhanden ist bzw. wie hoch der Grundwasserspiegel liegt.

Und wenn es sich um eine Hanglage handelt, wissen Sie aufgrund des Gutachtens, ob der Hang tatsächlich hält und nicht rutscht.

Deshalb planen Sie ihre Bauvorhaben gut, der Blick in den Untergrund durch ein Ingenieurbüro für Erdwissenschaften schafft eine fundierte Basis für Ihre weiteren Planungen.

Kooperatives Wildniscamp

Werden Sie zu dem Menschen, der in Ihnen steckt so wie hier im WWF-Film
Haben Sie schon einmal drei Tage ohne Strom, Telefon und Uhr im Freien verbracht?
Das können Sie im Nationalpark Gesäuse erfahren.
Im kommenden Jahr werden wieder derartige Camps statt finden.
Details zum Camp finden Sie hier
Fragen beantwortet Ihnen gerne Ihr Dolmetscher für Steine!

Trockenen Fußes auf Meeresgrund?

Die Erdkruste unseres Planeten bewegt sich ständig. Langsam zwar aber Tag für Tag. Im Laufe vieler Millionen von Jahren kann deshalb zum Beispiel auch Meeresboden in Tausende von Metern in die Höhe geschoben werden. Durchwandern Sie Millionen von Jahren bei einer Wanderung durchs Meer und erfahren Sie mehr.

Wir essen täglich Steine?

Bei einem gemütlichen Brunch im Pavillon Gstatterboden, inmitten der atemberaubenden Landschaft des Nationionalpark Gesäuse mit köstlichen Produkten unterschiedlicher Nationalpark Partner erfahren Sie Vieles über die Produkte unseres täglichen Lebens.
Was alles ist Geologie?  Termine und Details

CSI - Ice Age

Haben Sie schon einemal kriminalistische Tatortforschung betrieben? Im Gesäuse können Sie das tun, zu Fuß entlang der Enns oder auf einer Exkrusion.
CSI - Ice Age

Termine:

9. August 2015, 7.00 bis 15.00 Uhr - Achtung Termin geändert!!!

Wanderung durchs Meer aufs Admonterhaus
spannende naturkundliche Rundwanderung

Details und Anmeldung

17. August 2015, 10.00 bis 12.00 Uhr

Geologie am Teller
Was alles ist Geologie? Brunch mit regionalen Köstlichkeiten und Hintergrundinformationen

Details und Buchung

19. August 2015, 9.00 bis 15.00 Uhr

Wanderung durchs Meer auf die Ardningalm
spannende naturkundliche Rundwanderung

22. August 2015, 9.00 bis 15.00 Uhr

CSI - Ice Age: von der Eiszeit zum Xeis
sommerliche Eiszeitwanderung für die Familie

Details und Buchung

28. August 2015, 9.00 bis 17.00 Uhr

CSI - Ice Age: Der letzte Schliff
Eiszeitliche Exkursion

Details und Anmeldung

9. September 2015, 9.00 bis 15.00 Uhr

Wanderung durchs Meer auf die Ardningalm
spannende naturkundliche Rundwanderung

11. September 2015, 7.00 bis 15.00 Uhr

Wanderung durchs Meer aufs Admonterhaus
spannende naturkundliche Rundwanderung

Details und Anmeldung

12. September 2015, 10.00 bis 12.00 Uhr

Geologie am Teller
Was alles ist Geologie? Brunch mit regionalen Köstlichkeiten und Hintergrundinformationen

Details und Buchung

19. September 2015, 9.00 bis 17.00 Uhr

CSI - Ice Age: Der letzte Schliff
Eiszeitliche Exkursion

Details und Anmeldung

Natürlich: täglich

Der Nationalpark Gesäuse bietet eine Reihe von buchbaren Programmen an.
In den Monaten Juli und August gibt es außerdem tägliche Programme mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
Können Steine reden?
jeweils am Montag 13.00 Uhr,
10./17./24./31. August 2015
Treffpunkt Nationalpark Pavillon, keine Anmeldung erforderlich!
Man muss die Welt nicht verstehen, man muss nur seinen Platz darin finden
(Ovid)
Stein & Zeit
Stein & Zeit
Facebook
Facebook
Xing
Xing
Copyright © 2015 Stein & Zeit - Dolmetscher für Geologie
Diese Steinzeitung wurde an tourismus@landl.steiermark.at verschickt und ist ein monatlicher Service von Stein & Zeit – Dolmetscher für Geologie für meine Kunden, Freunde und Interessierte. Sollten Sie keine weiteren Informationen auf elektronischem Weg wünschen, können Sie sich jederzeit hier abmelden.

Anschrift:
Mag. Wolfgang Riedl
Stein & Zeit - Dolmetscher für Geologie
8913 Weng im Gesäuse 92

vom Newsletter abmelden    Newsletter Einstellungen ändern

Email Marketing Powered by Mailchimp