Copy

Ihr Newsletter zum Insolvenzgeschehen


April/Mai 2015
In dieser Ausgabe finden Sie Folgendes:

Ihr Insolvenz-Portal Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,

die weitere Ausrichtung des Insolvenzgeschehens auf Gläubiger spiegelt sich auch in den Veranstaltungskalendern. Die Interessen der Gläubiger stehen bei gleich zwei Veranstaltungen in den nächsten Tagen im Mittelpunkt, auf die ich Sie gerne hinweise: die Insolvenzgläubigertage am 20.05., 09.06. und 23.06. sowie der vierte Gläubigerkongress am 10. und 11. Juni in Köln.

Auch wir sind auf den Veranstaltungen mit dabei und würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Ihr Jens Décieux
Geschäftsführer -  STP Portal GmbH

Die größten Verfahren der ersten 4 Monate 2015

Die ersten 4 Monate in 2015 verliefen hinsichtlich medienwirksamer Großinsolvenzen vergleichsweise ruhig. Auch die Anzahl der umsatzgrößten Unternehmensinsolvenzen ist im ersten Drittel 2015 stark zurückgegangen. Von Januar bis April 2015 wurde über 9 Unternehmen mit mehr als 50 Millionen € Umsatz ein vorläufiges Verfahren eingeleitet. Im Vergleichszeitraum 2014 waren es noch 20. 
 
Name Umsatz Gericht Verwalter/Sachwalter §270a, b
Bielomatik Leuze
GmbH + Co. KG
120 Mio € Esslingen Arndt Geiwitz ja
Oil Trading Rostock GmbH 106 Mio € Rostock Reiner Linck nein
WeserWind GmbH 100 Mio € Bremerhaven Hendrik Heerma nein
Solar-Fabrik AG 96 Mio € Freiburg Dr. Thomas Kaiser ja
B. Paulus GmbH 80 Mio € Saarbrücken Günter Staab ja
Müller Bau GmbH
& Co. KG
61 Mio € Detmold Martin Schmidt nein
Autohaus Eitel GmbH
& Co. KG
60 Mio € Amberg Dr. Matthias Hofmann ja
wurst & mehr GmbH 53 Mio € Saarbrücken Oliver Rösler nein
G & G electronics GmbH 51 Mio € Mayen Jens Lieser nein
Neschen AG 46 Mio € Bückeburg Arndt Geiwitz ja

Veranstaltungshinweis: "Insolvenzgläubigertage"

Das Praxisforum für Lieferanten und Abnehmer - Vergünstigte Teilnahmegebühr für InsolvenzNews-Abonnenten

Diese speziell für ein Fachpublikum mit kaufmännischem und unternehmerischem Hintergrund konzipierte Veranstaltung widmet sich praxisbezogen den Handlungs- und Einflussmöglichkeiten von Lieferanten und Abnehmern.

Themenschwerpunkte sind:
  • "Wie Unternehmen den Umgang mit insolventen Kunden und Lieferanten handhaben"
  • "Absicherung gegen Risiken aus Insolvenzanfechtung
  • Der Gläubigerausschuss - wann ist die Beteiligung sinnvoll?"
  • "Sicherheiten in der Insolvenz richtig geltend machen"
  • "Gewerbliche Schutzrechte in der Insolvenz"
 
Newsletter-Abonnenten haben die Möglichkeit sich vergünstigt für 295,- Euro (statt regulär 495,- Euro) zur Veranstaltung anzumelden.

Bitte geben Sie dazu einfach bei der Anmeldung (Internet oder per Fax) den Rabatt-Code: IGT-STP-295 ein. Im Anmeldeformular findet sich eine passende Rubrik „Code, falls vorhanden“ für diesen Eintrag.

Auch wir sind auf der Veranstaltung mit dabei und würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Mehr Infos & Anmeldung

Insolvenz-Szene

SZA mit neuem Kapitalmarktteam um Markus Pfüller

Die Kanzlei Schilling, Zutt & Anschütz baut ihre kapitalmarktrechtliche Beratungspraxis mit dem renommierten Kapitalmarktrechtler Markus Pfüller (54) aus. Weiterlesen
 

Axel W. Bierbach in Gravenbrucher Kreis aufgenommen

Der Gravenbrucher Kreis, der Zusammenschluss führender überregional tätiger Insolvenzverwalter Deutschlands, hat Insolvenzverwalter Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen, München, bei seiner Jahressitzung als neues Mitglied aufgenommen. Weiterlesen

Berufsverband der Insolvenzverwalter VID wählte erneut Dr. Christoph Niering zum Vorsitzenden

Der VID, mit seinen über 470 Insolvenzverwaltern, nahm darüberhinaus Bettina Schmudde, Michael Bremen und Axel Bierbach neu in den Vorstand auf. Dr. Achim Ahrendt wurde zudem als Vorstandsmitglied bestätigt. Weiterlesen

ESUG Studie 2014/2015

ESUG StudieDie Heidelberger gem. Gesellschaft für Unternehmensrestrukturierung für Unternehmensrestrukturierung (HgGUR) sowie Roland Berger Strategy Consultants GmbH befragte 1.400 Praktiker (u.a. Insolvenzverwalter, -richter, Gläubiger, CROs und Berater) zu Erfahrungen mit den Sanierungsinstrumenten des ESUG.

Als Ergebnis ermittelte die Studie u.a., dass der überwiegende Teil der Umfrageteilnehmer ESUG verstärkt positiv einschätzt, insbesondere die vorläufige Eigenverwaltung. Zur Studie

Nachgelesen: Juristische Personen als Insolvenzverwalter? Wenn es nach dem Justizminister geht, nicht.

Aus der Rede des Bundesjustizministers Heiko Maas beim 12. Deutschen Insolvenzrechtstag am 19. März 2015 in Berlin:

"Meine Damen und Herren, lassen Sie mich zum Schluss noch auf ein aktuelles, kontrovers diskutiertes Thema zu sprechen kommen, das die Ausübung des Verwalterberufs betrifft.

Die Insolvenzordnung bestimmt, dass zum Insolvenzverwalter eine natürliche Person bestellt wird.

Beim Bundesverfassungsgericht ist aber eine Verfassungsbeschwerde zu der Frage anhängig, ob es mit dem Gleichheitssatz und der Berufsfreiheit vereinbar ist, dass juristische Personen nicht zum Insolvenzverwalter bestellt werden können. Die Gesichtspunkte, die für eine Zulassung juristischer Personen zum Verwalteramt angeführt werden, kann man nicht leichtfertig von der Hand weisen. Trotzdem halte ich sie bei näherer Betrachtung für wenig überzeugend." Weiterlesen.

Insolvenz-Portal Inside

Eröffnet? Abgewiesen? Eigenverwaltung? - Neue Beschlüsse schnell kategorisieren

Sie suchen alle mangels Masse abgewiesenen Verfahren der letzten fünf Tage?

Über eine spezielle Sicht in "Neue Insolvenzverfahren" können Sie Ergebnisse mit nur einem Klick nach den Kategorien "Vorläufige Verfahren", " Eröffnete Verfahren", "Abweisung mangels Masse" und "Eigenverwaltung" sortieren.

Ansicht "Neue Verfahren" aus dem Insolvenz-Portal

Zusätzlich erhalten Sie in der Übersicht direkt den Hinweis auf den Verfahrensstatus.

Testen Sie die Übersicht über die "Neusten Insolvenzverfahren" kostenfrei und unverbindlich.

Jetzt testen!
Wir freuen uns auch über Ihren Anruf: 0721 8281 420Gerne besprechen wir direkt mit Ihnen, wie Sie das Optimale für sich aus dem Portal gewinnen können.
 
Insolvenz-Portal
E-Mail
Insolvenzticker bei Twitter
Über eine Weiterempfehlung würden wir uns sehr freuen:
Forward
Tweet
Share
+1
Copyright © 2015 STP Portal GmbH

Impressum und verantwortlich für den Inhalt:

STP Portal GmbH
Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: 0721 82815 420

vertreten durch den Geschäftsführer Jens Décieux
Handelsregister beim Amtsgericht Mannheim: HRB 705366
Umsatzsteueridentifikationsnummer: Ust.-ID Nr. DE 262567181

Vom Newsletter abmelden    Newsletter-Einstellungen aktualisieren  Newsletter abonnieren

Sie erhalten die E-Mail, weil Sie sich auf dem Insolvenz-Ratgeber, Insolvenz-Portal oder InsolvenzBlog für diesen Newsletter registriert hatten.