Copy

Ihr Newsletter zum Insolvenzgeschehen

 
Oktober 2015
In dieser Ausgabe finden Sie Folgendes:

Ihr Insolvenz-Portal Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Newsletter betrachten wir die Insolvenzzahlen der letzten drei Quartale und berichten Neuigkeiten zum aktuellen Insolvenzgeschehen in Deutschland.

Viel Spaß bei der Lektüre
Ihr Jens Décieux
Geschäftsführer -  STP Portal GmbH

Statistiken & Zahlen

Wie in den vorausgehenden Quartalen geht sowohl die Zahl der Insolvenzverfahren über Kapital- und Personengesellschaften als  auch die Anzahl der Verbraucherinsolvenzen im Quartal 3 weiter zurück. Im Vergleich der ersten drei Quartale 2014 zu 2015 sinken die Unternehmensinsolvenzen um 4,94%, die Verbraucherinsolvenzen um 9,48%: 
Verfahrenszahlen 2015 Q1 bis Q3

(die letzten Septembertage basieren auf Hochrechnungen, da noch nicht sämtliche amtlichen Bekanntmachungen erfolgt sind)

Die größten Verfahren im dritten Quartal


Verfahren Verwalter Umsatz Gericht Antrag
Imtech Deutschland GmbH & Co. KG P.-A. Borchardt 905,16 Mio Hamburg 06.08.
Captura GmbH H. Ampferl 112,09 Mio München 19.09.
ATELCO Computer Aktiengesellschaft C. Schulte-Kaubrügger 110,61 Mio Arnsberg 23.07.
Wilhelm Koch GmbH M. Köster 100 Mio Osnabrück 11.09.
Theodor Reismann GmbH A. T. Thiele 99,50 Mio Dortmund 01.09.

Recht & Gesetz

Entwurf zum Anfechtungs- und Antragsrecht auf dem Weg

Das Bundeskabinett hat Ende September den Gesetzentwurf zur Änderung des Anfechtungsrecht beschlossen. Hinsichtlich der Änderungen im Anfechtungsrecht folgt der Entwurf im Wesentlichen dem im März veröffentlichten Referentenentwurf.

Neu ist die Stärkung des Gläubigerantragsrecht. Durch die Änderung des § 14 InsO kann der Insolvenzantrag nicht mehr durch Zahlung der Forderung des antragstellenden Gläubigers abgewendet werden. Dieses ermöglicht insbesondere Sozialversicherungsträgern als Gläubigern die frühzeitige Sachaufklärung bei insolvenzreifen Unternehmen.

Link zum Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen (PDF)
 

Rechtsprechungs-Ticker


- In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann weder auf die Wirkung der Restschuldbefreiung verzichtet noch als Schuldgrund eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung anerkannt werden - BGH, 25.06.2015 - IX ZR 199/14

- Einem zum Insolvenzverwalter bestellten Rechtsanwalt ist es auch im Insolvenzverfahren nicht gestattet, mit einem anwaltlich vertretenen Verfahrensbeteiligten ohne Einwilligung unmittelbar Kontakt aufzunehmen (§12 BORA) - BGH, 29.12.2014 - AnwZ (Brfg) 24/14 - zu den Konsequenzen Florian Pfoser im AnwaltSpiegel

Neustart misslungen: Zum zweiten Mal insolvent

 

Zweitinsolvenzen

Trotz aller Sanierungsbemühungen ist ein erfolgreich abgeschlossenes Insolvenzverfahren kein Garant für einen gelungenen Neustart. Diese bekannten Firmen mussten 2015 erneut Insolvenz anmelden.  Weiterlesen...

Insolvenz-Szene

hww erweitert Transaktions- und Restrukturierungsbereich

Der M&A-Experte Werner Warthorst (46) verstärkt den Transaktionsbereich der hww Unternehmensberater GmbH. Warthorst war u.a. Mitgründer und Mitglied der Geschäftsleitung der HSH Corporate Finance GmbH. Bei der hww Unternehmensberater GmbH wird der Diplom-Kaufmann sowohl die vorinsolvenzliche als auch die insolvenzliche Transaktionsberatung weiter vorantreiben und den Standort Hamburg entwickeln. Seit dem 01. September leitet Eva Ringelspacher als Senior Managerin den Standort Frankfurt am Main. Die Juristin und ehemalige Direktorin der Commerzbank AG soll den Bereich Restrukturierung und die Financial Services weiter ausbauen. 
 

GvW holt Dr. Wolfram Desch als neuen Partner

Dr. Wolfram Desch ist neuer Equity-Partner bei GvW Graf von Westphalen und verstärkt den Münchner Standort der Sozietät. Dr. Desch ist auf Restrukturierungen sowie (insolvenzbegleitende) Prozessführung spezialisiert und Experte für  Organhaftungsfällen mit D & O-Bezug. Weitere Informationen.
 

Leonhardt Rattunde baut Restrukturierungsberatung aus

Rechtsanwältin Jennifer Brenke wechselte von Berwin Leighton Paisner zu Leonhardt Rattunde. Sie soll im Berliner Büro der Kanzlei die Insolvenzteams unterstützen und die internationale Restrukturierungsberatung ausbauen. Zum 1. Mai war bereits Sibylle Gohlke, 50 Jahre und Fachanwältin für Insolvenz- und Arbeitsrecht, von Klaas & Kollegen in das Düsseldorfer Büro von Leonhardt Rattunde gewechselt. Bereits seit September letzten Jahres ist der Fachanwalt für Insolvenzrecht Jan Patrick Röcker im Berliner Büro tätig, der ebenfalls von Klaas & Kollegen kam.
 

Hoefer Schmidt-Thieme: Neunter Standort in Freiburg

Die Kanzlei Hoefer Schmidt-Thieme baut den Bereich der Insolvenz- und Eigenverwaltung weiter aus und verstärkt dabei ihre Präsenz im südbadischen Raum. Dafür konnte die Fachanwältin für Insolvenzrecht Dr. Gesa Pantaleon genannt Stemberg als Partnerin gewonnen werden. Die Insolvenzverwalterin wird regelmäßig von den Gerichten in Baden-Baden, Freiburg, Karlsruhe, Lörrach und Offenburg bestellt.


Hendriock | Dr. Georg startet in Mannheim

Die von der Depré RECHTSANWALTS AG kommende Dr. Henrike Georg sowie der von Tiefenbacher Rechtsanwälte wechselnde Andreas Hendriock starten in neuer Kanzlei Hendriock | Dr. Georg mit Hauptstandort in Mannheim sowie Büros in Frankfurt und Kaiserslautern.

Veranstaltungshinweis

Workshop ISO 9001:2015  

ISO 9001:2015Um zertifizierte Organisationen auf die Änderungen, neuen Anforderungen und  neuen Begrifflichkeiten vorzubereiten, bietet die STP Consulting GmbH einen Workshop  "ISO 9001:2015 – Auswirkungen und Umsetzung in der Praxis" an. Dort werden die notwendigen Umsetzungsmaßnahmen für QM-Systeme erarbeitet.

Weitere Informationen zur Anmeldung, Inhalten und Agenda 

Insolvenz-Portal Inside: der Monitor

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich automatisch benachrichtigen

Die Zeiten, in denen Sie selbst nach Insolvenzverfahren suchen mussten, gehören der Vergangenheit an. Mit unserem Insolvenz-Monitor werden Sie automatisch über interessante Verfahren benachrichtigt. Was als interessant gilt, bestimmen Sie selbst. So können Sie beispielsweise bestimmte Branchen, die Umsatzhöhe oder Mitarbeiterzahl des insolventen Unternehmens definieren. Auch wenn eine bestimmte Kanzlei, ein Verwalter oder Gericht ein Verfahren erhalten hat, informieren wir Sie automatisch per E-Mail.

Monitor-Optionen des Insolvenz-Portals


Testen Sie unseren Monitor kostenfrei und unverbindlich, um für Sie relevante Informationen zuverlässig, schnell und mühelos zu erhalten.

Jetzt testen!
Wir freuen uns auch über Ihren Anruf: 0721 82815 420Gerne besprechen wir direkt mit Ihnen, wie Sie das Optimale für sich aus dem Portal gewinnen können.
 
Insolvenz-Portal
E-Mail
Insolvenzticker bei Twitter
Über eine Weiterempfehlung würden wir uns sehr freuen:
Forward
Tweet
Share
+1
Copyright © 2015 STP Portal GmbH

Impressum und verantwortlich für den Inhalt:

STP Portal GmbH
Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: 0721 82815 420

vertreten durch den Geschäftsführer Jens Décieux
Handelsregister beim Amtsgericht Mannheim: HRB 705366
Umsatzsteueridentifikationsnummer: Ust.-ID Nr. DE 262567181

Vom Newsletter abmelden    Newsletter-Einstellungen aktualisieren  Newsletter abonnieren

Sie erhalten die E-Mail, weil Sie sich auf dem Insolvenz-Ratgeber, Insolvenz-Portal oder InsolvenzBlog für diesen Newsletter registriert hatten.