Copy
View this email in your browser

Starker auflandiger Wind und Welle trennt die Spreu vom Weizen

Gunnar Larson (NED)
Foto: Jasper van Staveren
Hier klicken für 300dpi Download

Es war ein Tag den einige schon fürchteten, Topsegler und Fotografen aber schon immer herbeigesehnt hatten: Kaiserwetter in Kiel mit viel Sonne, 6 Bfd. auflandigem Wind und einer hohen Welle. Besonders die erfahrenen Seesegler waren am heutigen Tag im Vorteil, wogegen leichte Crews wie Mitch Booth mit seinem sehr jungen und leichten Sohn oder auch die Sachbrüder nicht an ihrer starken Leistung aus der Qualifikationsserie anschließen konnten und so etablierte das Podium einen beeindruckenden Vorsprung. 7 von 9 Podiumplätzen in den 3 Finalwettfahrten machte es heute unter sich aus, darunter alle Tagessiege.

Oscar Zeekant (NED)
Foto: Jasper van Staveren
Hier klicken für 300dpi Download

Gunnar Larsen aus den Niederlanden gewann die ersten beiden Rennen des Tages und zeigt eine beeindruckende Konstanz mit einem 5. Platz als schlechtestes gesegeltes Ergebnis, den er heute im letzten Rennen einfuhr. Gewinner des Tages ist jedoch Landsmann Oscar Zeekant, der jeden Podiumsplatz einmal segelte und damit einen Punkt weniger als Gunnar Larsen auf dem Konto verbuchen konnte und nun mit 25 Punkten 5 Punkte hinter Larsen liegt. 20 Punkte hinter Zeekant kann sich Americas Cup Sieger und 15 maliger Weltmeister in verschiedenen Katamaranklassen Glenn Ashby einreihen. Der Abstand mag groß erscheinen, doch der morgige Streicher wird es noch einmal richtig spannend machen, denn Ashby kann dann seinen 20. Platz aus dem ersten Finalrennen streichen.

Glenn Ashby (AUS)
Foto: Jasper van Staveren
Hier klicken für 300dpi Download
Mit guten Prognosen für den letzten Tag wird der Kampf die Krone der F18 Weltmeisterschaft noch einmal richtig spannend.
Spreu und Weizen
Foto: Jasper van Staveren
Hier klicken für 300dpi Download
Informationen und Ergebnisse unter
 
http://f18worlds.kyc.de und direkt auf Manage2Sail
 
 
Ergebnisse:
 
  1. Gunnar LARSEN / Ferdinand van WEST 2.0 3.0 2.0 1.0 5.0 (84.0) 1.0 1.0 5.0 20.0
  2. Oscar ZEEKANT / Karel BEGEMANN 3.0 (6.0) 6.0 4.0 1.0 5.0 2.0 3.0 1.0 25.0
  3. Glenn ASHBY / Brett GOODALL 3.0 6.0 5.0 6.0 1.0 (15.0) 20.0 2.0 2.0 45.0
  4. Jorden VEENMAN / Frank de WAARD 6.0 1.0 3.0 9.0 4.0 (11.0) 23.0 10.0 17.0 73.0
  5. Antoine FERREC / Foucauld DELAPLACE (arradon) 6.0 (35.0) 12.0 20.0 6.0 10.0 9.0 5.0 16.0 84.0
  6. Solune ROBERT / Riwan PERRON 23.0 16.0 18.0 4.0 (41.0) 14.0 6.0 11.0 7.0 99.0
  7. Helge SACH / Christian SACH (Zarnekau) 2.0 4.0 8.0 (84.0) 24.0 1.0 13.0 22.0 28.0 102.0
  8. Tim SANDBERG / Joergen BEYER STROEMQUIST (Oslo) (31.0) 25.0 19.0 19.0 4.0 4.0 10.0 14.0 14.0 109.0
  9. Emmanuel BOULOGNE / Fanouillere DAVID (gravelines) 36.0 11.0 9.0 13.0 (46.0) 21.0 5.0 6.0 10.0 111.0
  10. Robert SCHÜTZ / Sönke KÜHL (Krefeld) 19.0 3.0 (84.0) 9.0 46.0 23.0 7.0 7.0 11.0 125.0

Ansprechpartner:

Andreas Knauss
Mobil: 0176/55908922
Andreas.Knauss@pointofsailing.de
 
Point of Sailing Marketing GmbH
Kiellinie 70
24105 Kiel
Telefon +49 (0) 431 - 800 98-10
Telefax +49 (0) 431 - 800 98-20
www.pointofsailing.de
Partner und Sponsoren
Newsletter abmelden    Einstellungen aktualisieren