Copy
PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
Newsletter 2018#2

Programm im April und Mai 2018
View this email in your browser

 

Programm im April und Mai 2018

Eine Entdeckungsreise durch Linz, ein Improvisationsworkshop, Wangari Maathai als Inspiration, ein Multilingual-Poetry-Abend und der zweite Teil der Veranstaltungsreihe KunstFabrik Intensiv, diesmal zum Thema Porträtmalerei – all das und noch vieles mehr gibt es im April und Mai 2018 bei PANGEA.


Inhalt

Öffnungszeiten, Kontakt und Open Space

Unsere Öffnungszeiten
Dienstag: 16:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 bis 17:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
Mittwoch: 11:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag: 11:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt
Du findest und erreichst uns …
persönlich in Linz in der Dinghoferstraße 21 / Top 1 (nur während der Öffnungszeiten)
telefonisch unter +43 650 542 30 70
online auf www.pangea.at und Facebook
per E-Mail via pangea@pangea.at

Open Space
Die Räumlichkeiten von PANGEA stehen während der obengenannten Öffnungszeiten nach Absprache mit dem Büroteam allen Interessierten im Sinne eines selbstverwalteten Open Space zur Verfügung. Sowohl der Projekt- und Aufenthaltsraum als auch die künstlerischen Materialien, die PC-Station, Bücher und die vorhandenen Instrumente können dabei von Einzelpersonen kostenlos genutzt werden.

Ausstellung KunstFabrik Intensiv: Realistisches Zeichnen

Zeichnung: Ali Ahmadi
Im Februar und März 2018 entstanden im Zuge der Workshopreihe KunstFabrik Intensiv: Realistisches Zeichnen unter Anleitung des Künstlers und Workshopleiters Ali Ahmadi zahlreiche Bleistiftskizzen und -zeichungen im realistischen Stil. Die Teilnehmenden beschäftigten sich in einem achtwöchigen Schaffensprozess mit Themen wie Perspektiven, Licht und Schatten und lernten, Menschen und Objekte wirklichkeitsgetreu zu zeichnen.

Im Rahmen einer kleinen Ausstellung erhalten Interessierte die Möglichkeit, diesen künstlerischen Schaffensprozess nachzufühlen und zu reflektieren, sich näher mit den Motiven, Prozessen und Ergebnissen auseinanderzusetzen und mögliche Fragen zur Workshopreihe zu klären.
 
AUSSTELLUNGSDAUER: 17.04.2018 bis 17.05.2018

BESUCHSZEITEN:
Dienstags: 16:00 bis 19:00 Uhr
Mittwochs: 14:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstags: 16:00 bis 18:00 Uhr (mit Ali Ahmadi)


ORT: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt,
Dinghoferstraße 21 / Top 1, 4020 Linz


ANMELDUNG: Keine Anmeldung notwendig. Freier Eintritt.

Held_innen des Alltags: Quest Historisches Linz

Gemeinsam aktiv und unterwegs
Foto: Olena Gurko | PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
Der Alltag hat manchmal so seine Tücken. Da hilft es schon sehr, jemanden zu haben, mit dem_der man über Probleme reden, an Lösungen arbeiten oder ganz einfach Spaß haben kann. Dazu werden wir Held_innen. Held_innen des Alltags. Mal schreiben wir Lebensläufe, mal gehen wir gemeinsam Fußballspielen, mal kochen wir – alles ist erlaubt! Hier gibt es Workshops, Unternehmungen sowie Tipps und Tricks, die den Alltag erleichtern sollen.

Im April 2018 begeben wir uns in kleinen Teams auf eine Quest, bei der wir historische Gebäude von Linz entdecken. Anhand von Fragen müssen die Teams verschiedene Stellen in Linz besuchen. Dort finden sie wiederum knifflige Aufgaben, die ihnen dabei helfen, das gesuchte Wort zu lösen. Dabei ist es nicht nur wichtig, kreativ zu denken, sondern vor allem auch, schnell zu sein!

WAS: Quest zum Thema Historisches Linz
WANN: Samstag, 07. April 2018, 12:00 bis 14:30 Uhr
TREFFPUNKT: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt,
Dinghoferstraße 21 / Top 1, 4020 Linz


INFO: Bitte etwas zum Trinken, einen Stift zum Schreiben und ein Handy oder einen Fotoapparat mitnehmen. Bei der Quest gehen alle zu Fuß, es sind keine Fahrräder oder das Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln notwendig.

ANMELDUNG: Keine Anmeldung notwendig. Einfach alleine oder als Team bestehend aus drei Personen kommen und mitmachen.

Sofagespräche

Offener Themenabend und Diskussionsforum
Foto: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
Es gibt manchmal Themen, über die wir sonst eher selten mit Menschen sprechen, die wir nicht so gut kennen: Anstehende Wahlen, der Einfluss von Medien auf die Gesellschaft, Wert von Freundschaften … Die PANGEA-Sofagespräche bieten einen geeigneten und sicheren Rahmen, um über gesellschaftspolitische Belange zu diskutieren, die in alltäglichen Gesprächen keinen Platz finden. Hier bekommt jede_r von uns die Möglichkeit, die eigene Meinung zu äußern. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Hier ist jede Meinung wichtig und gleichwertig. 

WANN: Freitag, 13. April 2018, 17:30 bis 19:00 Uhr
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
MODERATION: Charlène Greffier

ANMELDUNG: Keine Anmeldung notwendig, einfach vorbeikommen und mitdiskutieren!

KunstFabrik: Improvisationsworkshop Impro(ve)!

Offene Workshopreihe
Foto: Christian F. Freisleben
Im Rahmen der KunstFabrik setzen wir uns in kostenlosen Workshops mit verschiedenen Kunstformen auseinander und erkunden dabei die unterschiedlichsten künstlerischen Bereiche – von Kunsthandwerk über Performance bis hin zu Neuen Medien. Kurz gesagt: Wir schaffen gemeinsam Kunst!

Belebende, Mut machende Impulse! Bei diesem Workshop im April 2018 beschäftigen wir uns mit Improvisationsmethoden (auch aus der Theaterwelt): Spielerisch erforschen wir, was uns Mut macht und was Kraft gibt – auch in sehr schwierigen Situationen. Dieser Workshop bietet gleichzeitig eine Gelegenheit, sich als wirksam in jeder Hinsicht zu erleben und viel Spaß miteinander zu haben.

Geleitet wird der Workshop von Christian F. Freisleben. Christian ist Berater, Referent und Journalist mit langjährigen Erfahrungen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich sowie als Improtheaterspieler.

WAS: Improvisationsworkshop Impro(ve)!
WANN: Mittwoch, 18. April 2018, 16:30 bis 19:00 Uhr
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt

ANMELDUNG: Anmeldung bis 15.04.2018 per Anmeldeformular, Telefon oder E-Mail an mitmachen@pangea.at.

INFO: Dieser Workshop richtet sich sowohl an Anfänger_innen als auch an Fortgeschrittene. Es sind keine Kenntnisse im Bereich Improvisation(stheater) nötig.


Diese Veranstaltung ist Teil der Integrationswoche 2018, eine Initiative von ALPHA plus, gemeinsam mit über 100 Kooperationspartner_innen in ganz Österreich.
 

Ich und Wangari (Wangari Maathai)

Workshopreihe über starke Frauen*
Foto: The Green Belt Movement
Unter dem Titel Ich und … bietet PANGEA künstlerische Workshops an, die je eine inspirierende Frau* ins Zentrum stellen und deren Leben, Taten, Gedanken und Vermächtnis beleuchten. Mit Hilfe unterschiedlicher künstlerischer Mittel und Ausdrucksformen beschäftigen wir uns dann mit dem Leben dieser Frau* und reflektieren, wie sie unsere Identität beeinflusst. Der Fokus liegt dabei auf transkulturellen Perspektiven sowie auf Frauen*, die in Österreich aufgrund ihrer Herkunft bislang wenig Anerkennung in ihrem Tätigkeitsbereich erfahren haben.

Im April 2018 widmen wir uns dem Leben von Wangari Maathai. Wangari war eine kenianische Wissenschaftlerin, Politikerin, Gründerin des Green Belt Movement und erste Afrikanerin, die einen Friedensnobelpreis erhalten hat. Ziel des Green Belt Movement ist die Vermeidung von Bodenerosion sowie nachhaltige Brennstoffversorgung – besonders für ökonomisch benachteiligte Frauen*. Bis heute wurden in diesem Zusammenhang mehr als 45 Millionen Bäume in Afrika gepflanzt und mehr als 600 Baumschulen gegründet.

Im Workshop werden wir auf den Pfaden Wangaris wandern, in ihre Biographie eintauchen und uns von ihrer Beharrlichkeit anstecken lassen, um selbst Akzente zu setzen. Wir werden in ihre aktivistischen Gummistiefel steigen und Impulse hinsichtlich Umweltschutz und Frauen*rechte im öffentlichen Raum mit Pflanzen als Gestaltungsmittel setzen.

Geleitet wird der Workshop von der Psychologin und Diversity-Trainerin Marie-Edwige Hartig. Marie ist Aktivistin im Schwarzen-Frauen-Verein JAAPO und liebt Pflanzen.

WAS: Ich und Wangari (Wangari Maathai)  
WANN: Samstag, 28. April 2018, 15:00 bis 18:00 Uhr
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt

ANMELDUNG: Anmeldung bis 25.4.2018 per Anmeldeformular, Telefon oder E-Mail an mitmachen@pangea.at.

INFO: Der Workshop ist kostenlos und für Personen jeden Geschlechts offen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Sämtliche Materialien werden von PANGEA und der Workshopleiterin zur Verfügung gestellt.

Multilingual-Poetry-Abend

Im Rahmen der Linzer Woche der Vielfalt 2018 | In Kooperation mit ibuk und der Volkshilfe
Foto: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
Im Rahmen der Linzer Woche der Vielfalt 2018 wollen wir der kulturellen und sprachlichen Vielfalt in Linz Raum geben und laden zu einem Multilingual-Poetry-Abend ein! Selbstgeschriebene Gedichte und Texte von anderen Autor_innen werden von Jugendlichen des Volkshilfe-Wohnprojektes The House, Poetry-Künstler_innen und Besucher_innen in verschiedenen Sprachen präsentiert. Im Anschluss gibt es ein kleines Buffet und Musik.

WAS: Multilingual-Poetry-Abend
WANN: Donnerstag, 03. Mai 2018, ab 18:00 Uhr
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt

ANMELDUNG: Keine Anmeldung notwendig, einfach vorbeikommen!

INFO: Diese Veranstaltung ist ein Projekt von ibuk – Verein für interkulturelle Begegnung und Kulturvermittlung in Kooperation mit dem Jugendwohnhaus „The House“ der Volkshilfe. Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung und PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt im Rahmen der Linzer Woche der Vielfalt 2018, eine Initiative des Integrationsbüros der Stadt Linz

Living Room Cinema: Die Migrantigen

Politisches Kino für alle | Im Rahmen von Jahr der Vielfalt
Foto: GOLDEN GIRLS Filmproduktion & Filmservices GmbH
Im Rahmen der Filmreihe Living Room Cinema sehen wir uns monatlich Filme an, die sich mit den Themenbereichen auseinandersetzen, innerhalb derer PANGEA agiert. Im Fokus stehen filmische Positionen zu Transkultur, Migration, Rassismus, Flucht und Menschenrechten sowie die Auseinandersetzung mit Fragen zu Gender, Geschlecht und Feminismus. Die Filme werden (sofern möglich) in Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt. Im Anschluss reflektieren wir gemeinsam das Gesehene.

Im Mai 2018 sehen wir uns gemeinsam die Komödie Die Migrantigen vom Regisseur Arman T. Riahi an (Trailer). Die beiden in die Gesellschaft integrierten Freunde Benny und Marko täuschen für eine TV-Doku-Serie vor, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt.

FILM: Die Migrantigen | 2017, Arman T. Riahi
WANN: Freitag, 11. Mai 2018, 19:00 bis 21:30 Uhr
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt

ANMELDUNG: Keine Anmeldung notwendig. Die PANGEA-Räumlichkeiten bieten nur für eine begrenzte Anzahl an Zuseher_innen Platz. Deswegen gilt: First come, first served!

INFO: Dieser Filmabend ist Teil der Aktion Jahr der Vielfalt, eine Initiative der Integrationsstelle Oberösterreich und ZusammenHelfen in Oberösterreich – Gemeinsam für geflüchtete Menschen.

Culture.Walks: Besichtigung des Höhenrauschs 2018

Kunst und Kultur auf der Spur
Foto: OÖ. Kulturquartier | hoehenrausch.at
Bei den Culture.Walks erkunden wir gemeinsam verschiedene Kunst- und Kulturinstitutionen in Linz. Wir sehen uns Ausstellungen an, gehen ins Theater, besuchen andere Kulturvereine und vieles mehr!

Der Culture.Walk im Mai 2018 führt uns zum diesjährigen Höhenrausch mit dem Thema Das andere Ufer. Mehr als 40 internationale künstlerische Beiträge zeigen, wie widersprüchlich das Element Wasser sein kann: ein Raum des Scheiterns, des Aufbruchs, des Austausches, der Überwindung und der Utopie. Der Orientierungspunkt ist dabei immer das andere Ufer, manchmal leicht zu erreichen, manchmal hinter dem Horizont in unendliche Ferne gerückt. Weitere Infos gibt es auf der Website des Höhenrauschs.

WAS: Besichtigung des Höhenrauschs 2018
WANN: Mittwoch, 30. Mai 2018, 17:00 bis 19:00 Uhr
TREFFPUNKT: Pünktlich um 17:00 Uhr bei PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt, 
danach gehen wir gemeinsam zum Höhenrausch im OÖ Kulturquartier

ANMELDUNG: Anmeldung bis 27.05.2018 per Anmeldeformular, Telefon oder E-Mail an mitmachen@pangea.at.

INFO: PANGEA übernimmt anfallende Kosten für Eintritte. Wir bitten Kulturpass-Besitzer_innen dennoch, ihre Pässe mitzunehmen. PANGEA kann auch Kulturpässe an berechtigte Personen ausstellen, wenn Interesse besteht.

KunstFabrik Intensiv: Porträtmalerei

Vertiefende Workshopreihe
Bild: Sainzaya Tsengel
Bei der KunstFabrik Intensiv beschäftigen sich die Workshop-Teilnehmer_innen an mehreren Terminen vertiefend mit einer ausgewählten Kunstform. In wöchentlichen Workshops setzen wir uns intensiv mit der Theorie und Praxis dieser Kunstform auseinander und erlernen bzw. erweitern unsere Fähigkeiten und Techniken. Die Workshopleiter_innen unterstützen die Teilnehmenden dabei mit Tipps und Tricks und ihrer Erfahrung aus der Kunstpraxis. Die entstandenen Kunstwerke werden nach Abschluss der jeweiligen KunstFabrik Intensiv im Rahmen einer kleinen Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Mai und Juni 2018 widmen wir uns im zweiten Teil der Veranstaltungsreihe KunstFabrik Intensiv der Porträtmalerei. Das Porträt gehört zu den klassischen und sehr anspruchsvollen Motiven in der Kunst. Mit diesem interessanten und herausfordernden Workshop werden Grundlagen des Malens vermittelt. Das Ziel ist es, ein eindrucksvolles, lockeres Porträt von einem realen Modell zu malen und sich dadurch mit den Besonderheiten der Porträtmalerei auseinanderzusetzen. Dabei ist es wichtig, die Persönlichkeit des Modells einzufangen. Weitere Infos zu den einzelnen Terminen gibt es unter www.pangea.at/kunstfabrikintensiv

Geleitet wird der Workshop von Sainzaya Tsengel. Sainzaya Tsengel ist vor rund drei Jahren aus der Mongolei nach Linz gezogen, wo sie zurzeit Deutsch an der Johannes Kepler Universität lernt. Sie hat sechs Jahre lang Bildende Kunst in Russland studiert und ist stets bestrebt, sich auf dem Gebiet der Kunst und Kultur weiterzubilden.

WAS: Porträtmalerei
WANN: Im Mai und Juni 2018 wöchentlich freitags von 16:30 bis 18:00 Uhr
(Ausnahme: Freitag, 15.06.2018, 15:30 bis 17:00 Uhr)
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt 

INFO: Die Workshops sind aufbauend gestaltet, das Einsteigen und Mitmachen ist aber jederzeit und sowohl für Anfänger_innen als auch für Fortgeschrittene möglich. Die Teilnahme ist kostenlos, PANGEA stellt sämtliches Material zur Verfügung.

ANMELDUNG: Um den Materialbedarf abschätzen zu können, bitten wir um Anmeldung per Anmeldeformular, Telefon oder E-Mail an mitmachen@pangea.at. Die Anmeldung zur KunstFabrik Intensiv ist jederzeit möglich.

Sprachcafé

Deutsch reden einmal anders
Foto: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
Abseits von Grammatikbüchern, dafür aber bei Knabbereien und Tee, gibt es bei PANGEA jede Woche die Möglichkeit, in gemütlichem Rahmen mit anderen Menschen Deutsch zu sprechen. Wir diskutieren, beantworten einander Fragen oder spielen lustige Spiele. Bei jedem Termin sind auch Menschen, die Deutsch fließend sprechen, anwesend. Denn hier steht nicht die Sprache im Vordergrund, sondern das Sprechen! 

WANN: Jeden Donnerstag, 18:00 bis 19:00 Uhr
WO: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt

ANMELDUNG: Es ist keine Anmeldung notwendig, einfach vorbeikommen und mitmachen!

Projektlabor

Ideenaustausch und Networking
Foto: PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt
Das PANGEA-Projektlabor bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen PANGEA und allen Interessierten am PANGEA-Programm. Dies können mögliche Kooperationspartner_innen, Vereinsmitglieder, aber auch interessierte Freiwillige sein. Das Projektlabor bietet bei jedem Termin einer ausgewählten Zielgruppe eine offene Plattform zum gegenseitigen Austausch über künstlerische Projektideen und zum Networking.

Auch im Mai 2018 lädt PANGEA einmal mehr zum Projektlabor und damit zum Vernetzen ein! Diesmal tauschen wir uns mit der Initiative RAUMSCHIFF aus und besprechen Schnittstellen in unserer Arbeit und Kooperationsmöglichkeiten. RAUMSCHIFF ist ein Knotenpunkt für interdisziplinären Austausch junger Künstler_innen, Studierender und der Öffentlichkeit. Der Verein fördert die Eigeninitiative von Kunst- und Designschaffenden sowie die gesellschaftliche und wirtschaftliche Anerkennung ihrer künstlerischen Arbeit.

Personelle Veränderungen

Neues aus der PANGEA-Welt
Es hat sich einiges getan im PANGEA-Vorstandsteam und auch im PANGEA-Büroteam. PANGEAs bisherige Obfrau, Jennifer Jorde, legte im März 2018 ihre Funktion nieder. Die Generalversammlung wählte einen neuen Vorstand rund um PANGEAs langjährige stellvertretende Obfrau und Kassierin Elisabeth Luger. Zudem gestalten nun zahlreiche neue Vereinsmitglieder das PANGEA-Programm aktiv mit.

Mit Ende März 2018 verließ PANGEAs bisherige Geschäftsführerin und Künstlerische Leiterin, MMag.a Elisabeth Bernroitner, das Büroteam. Ihre Kollegin, Sanja Bajakić, übernimmt mit Anfang April die Position der Geschäftsführung und betreut auch weiterhin den Bereich Kommunikation. Als neues Büroteammitglied heißt PANGEA Yvonne Metnitzer als Programmgestalterin herzlich willkommen! In Zukunft kümmert sie sich vor allem um die künstlerische Planung und Umsetzung des PANGEA-Programms.

Wir möchten uns an dieser Stelle von ganzem Herzen bei allen PANGEA-Kolleginnen, die die PANGEA-Familie im vergangenen Jahr verlassen haben, für die vielen gemeinsamen Arbeitsstunden und ihr unermüdliches Engagement, die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen, bedanken!
Viele Grüße vom PANGEA-Team
Copyright © 2018 PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt, All rights reserved.


Newsletter-Einstellungen ändern:
Du kannst deine Einstellungen aktualisieren oder den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by Mailchimp