Copy
Dies ist der Veranstaltungs-Newsletter des Weltladen Bonn e.V. Mit diesem Newsletter werden Sie regelmäßig über die aktuellen Veranstaltungen des Bonner Weltladens informiert. Falls Sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte ganz unten auf "Newsletter abbestellen". Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!
Wie jedes Jahr im September lockt die "Faire Woche" mit zahlreichen Veranstaltungen. Vom 14. bis 28. September lautet das Motto "Gemeinsam für ein gutes Klima". Ein Highlight in Bonn ist ein Besuch von Produzenten aus Peru, außerdem das Filmfestival "Filmfair" mit täglich einem neuen spannenden, informativen Film. Am 22. September findet das faire Frühstück "Rundum Fair" mit Modenschau auf dem Münsterplatz statt. Und am 24. September können Sie sich über die Arbeitsbedingungen auf Frachtschiffen informieren, ohne die in der heutigen globalisierten Wirtschaft nichts laufen würde. Schauen Sie auch auf https://www.faire-woche.de/kalender/kalender-der-fairen-woche-2018/ und entdecken Sie alle Veranstaltungen in Bonn und Umgebung!

Veranstaltungen im September

Klimawandel in Peru - was der Faire Handel bewirken kann

Informationen aus erster Hand von der Produzenten-Kooperative Norandino

 

Bildquelle: Ethiquable


Produzentenbesuch
Zeit: Do, 20.09., 18 - 19:30 Uhr
Ort: Haus Migrapolis, Brüdergasse 18, 53111 Bonn
Eintritt frei


Auf Einladung des lokalen Agenda-Büros der Stadt Bonn kommen zwei Vertreter der peruanischen Kooperative Norandino zu Besuch nach Bonn. Ihre Reise – organisiert vom Bundesverband Fairband und der Genossenschaft Ethiquable Deutschland – soll dazu dienen, die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Auswirkungen des Klimawandels zu informieren. Im Anbaugebiet der Kooperative in Peru häufen sich die Wetterextreme, die Ernten werden schwerer planbar, die Wasserknappheit nimmt zu, starke Bodenerosion und neue Schädlinge machen den Bauern das Leben schwer. Die Kleinbäuerinnen und -bauern kämpfen mit einem Wiederaufforstungsprojekt gegen die verheerende Entwicklung an.

Mehr auf unserer Internetseite

Bonner Filmfair 2018

"Eine Welt und Globale Partnerschaft. Für beides tragen wir Verantwortung."

Motto der 6. Filmfair 2018

Filmfestival
Zeit: Fr, 21.09. - So, 30.09., jeweils 19:30 Uhr (Wiederh. um 17:00 Uhr am nächsten Tag)
Ort: WOKI, Bertha-von-Suttner-Platz 1-7
Eintritt: Normalkarte 6,50 €, ermäßigt 5,50 € (45 € für alle 10 Aufführungen)

Das Motto der diesjährigen Bonner Filmfair ist derzeit heftig umstritten und politisch umkämpft. Im Mittelpunkt stehen die sozialen Folgen der Globalisierung. Die diesjährige Filmfair verfolgt die Absicht, die Diskussion um gesellschaftliche Alternativen im Sinne einer nachhaltigen und fairen globalen Entwicklung anhand von ausgewählten Filmen zu führen.

Es sind 10 Dokumentar- und Spielfilme, die sich auf vier Themenschwerpunkte verteilen. Sie sind herausfordernd und thematisch zugespitzt. Sie regen zu Diskussionen an, weil sie viele und zum Teil unbequeme Fragen aufwerfen. Gleichzeitig aber sind sie hoffnungsstiftend. Denn sie berichten von Mut machenden Beispielen eines gesellschaftlichen Engagements, das von großer Zuversicht und dem Willen zur Veränderung geprägt ist. Ein "weiter so wie bisher", das wissen wir inzwischen mit Sicherheit, hat keine Zukunft.

Die Programmübersicht mit Filmbeschreibungen und Terminen finden Sie hier. Den Programmflyer können Sie hier herunterladen. Ticketbuchung oder Reservierung ist beim WOKI möglich.

Mehr auf unserer Internetseite

Rundum Fair 2018

Faires Frühstück & Faire Modenschau auf dem Bonner Münsterplatz

 


Zeit: Sa, 22.09., 11 - 14 Uhr
Ort: Bonner Münsterplatz
Eintritt frei

Ein breites Bündnis von Initiativen und Vereinen lädt zum öffentlichen Fairen Frühstück und zu einer Fairen Modenschau auf dem Münsterplatz in Bonn ein.

Beim kostenlosen Frühstück können viele fair gehandelte Produkte probiert und auf dem „Catwalk“ faire Shirts, Röcke und Hosen von Bonner Modegeschäften und Modelabeln begutachtet werden. Dazu gibt es Infostände mit Informationen über den Fairen Handel und Interviews mit ExpertInnen.

Zu den Veranstaltern gehören die Frauenrechtsorganisation FEMNET, das Bonner Netzwerk für Entwicklung, die FairTrade Town Bonn Steuerungsgruppe, das Katholische Stadtdekanat Bonn, Oikocredit, terre des hommes, Transfair/Fairtrade Deutschland, die Verbraucherzentrale NRW und der Weltladen Bonn.

Mehr auf unserer Internetseite

Fair übers Meer

Arbeitsbedingungen auf Frachtschiffen

 
Foto: Klaus Meyer


Vortrag
Zeit: Mo, 24.09., 19:15 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Referent: Klaus Meyer (Initiative "Fair übers Meer")
Eintritt frei – Spenden willkommen

Tagtäglich werden aus deutschen Häfen hochwertige, von gut bezahlten Facharbeitern gefertigte Produkte mit Schiffen in alle Welt exportiert. Ebenso werden tagtäglich billig produzierte Produkte und Waren aus aller Herren Länder in Deutschland von Schiffen angelandet – diese füllen u. a. die Lager des Versandhandels, der Möbelhäuser, der Kaufhäuser, der Textilketten und Logistikunternehmen.

90% dieses Weltseehandels werden mit rund 50.000 Schiffen abgewickelt. Während man in Deutschland zu Recht über eine faire Produktion in Übersee diskutiert, sind die Bedingungen, unter denen der Transport dieser Güter stattfindet, weitgehend unbekannt.

Das möchte Klaus Meyer, langjähriger Seemann mit Kapitänsbefugnis, ehemaliger Seebetriebsrat und Gewerkschaftssekretär im Ruhestand, ändern. Er wird einen Einblick geben in das System der sogenannten „Billigflaggen“, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Seeleute darlegen und über die Auswirkungen auf die Umwelt sprechen.

Siehe Internetseite

Facebook
Facebook
Website
Website
© 2018 Weltladen Bonn e.V.


Newsletter abbestellen    Newsletter-Einstellungen ändern

Email Marketing Powered by Mailchimp