Copy
Newsletter Menschen-gerechte-Gesellschaft.de 
View this email in your browser

Der Corona Virus, nur medial epidemisch

Derzeit gibt es einen unglaublichen medialen Hype um den "Corona Virus". Fakt is, dass bei insgesamt 7 Menschen der Virus nachgewiesen worden sein soll, keiner der Personen aber irgendwelche Symptome zeigt. In Wuhan soll es inzwischen 56 Tote geben. Aber in Relation: An Grippe sterben jährlich bis zu 30.000 Menschen allein in Deutschland [Welt]. Dieser Virus ist also nicht schlimmer als eine gewöhnliche Grippe. Für ohnehin geschwächte Menschen kann er ein Auslöser sein, für Gesunde offensichtlich nicht. So es ihn denn überhaupt git, siehe unten.

Hier im Newsletter finden Sie echte Fakten zum Virus. 

 

So fing es an


Ausgangspunkt war eine Häufung von Lungenerkrankungen in Wuhan, einer Stadt mit 11 Mio. Einwohnern. Angeblich waren alle Erkrankten vorher auf einem Fischmarkt gewesen [Der Standard]. Bis 21.1. gab es 384 bestätigte Fälle, die mithilfe eines „Diagnose Tools“ identifiziert worden seien. Davon 6 Todesfälle. 
 

Fragliche Bilder


Der Corona-Virus, so die offizielle Verlautbarung, soll seinen Namen von seiner sternförmigen Form haben. Zunächst: es gibt nicht "den Coronavirus" sondern auch SARS wurde als Corona-Virus kategorisiert.

Bis vor Kurzem gab es nur Bilder von Viren, die 1975 von Dr. Fred Murphy & Sylvia Whitfield veröffentlicht wurden und mittels eines Elektronenmikroskops aufgenommen worden seien. Und auch nur von Viren bei Einzellern, nicht im Zusammenhang mit einem komplexen Organismus wie dem Mensch. Diese Bilder wurden bisher nie nach dem wissenschaftlichen Prinzip der Wiederholung durch andere unabhängige Institute bestätigt.

Wenn es also tatsächlich Bilder des neuen Virus gäbe, käme das einer wissenschaftlichen Sensation gleich. Davon ist aber nirgendwo eine Spur. Es erscheint als äußerst fragwürdig, ob diese Bilder tatsächlich den Virus zeigen. Recherchieren wir also doch mal dazu:

Der SWR untertitelt eine offensichtliche Computergrafik, in der sich die Musterungen der Objekte gleichen, mit „Coronavirus unter dem Mikroskop“ und versäumt, dazu eine Quellenangabe zu machen.
 
Es gibt aber ein Foto, das authentisch aussieht und in vielen Meiden verwendet wird, z.B. hier. Es soll vom "Center for Disease Control“ stammen [CGTN]. Ein weiteres, farbiges Bild kursiert, das von „cdc/Dr. Fred Murphy & Sylvia Whitfield“ stammen soll, z.B. auch hier zu finden. Erstaunlich, dass dort offensichtlich nicht Chinesen die Aufnahmen gemacht haben, sondern US-Bürger https://news.cgtn.com/news/2020-01-24/First-image-of-new-coronavirus-released-NwbbEsnENW/index.html . Wenn man diese Namen googelt, dann stößt man auf Bilder von 1975, z.B. hier, und einen Filmemacher namens Fred Murphy,  . Bilder der Beiden von anderer Viren sind z.B. hier zu finden und hier wurde im September 2019 ein ähnliches Bild von Murphy/ Whitfield, ebenfalls mit dem Vermerk „CDC“ veröffentlicht. Es tut sich der Verdacht auf, dass hier ein Bild aus den 1970er Jahren genommen wurde, das mit dem Corona Virus überhaupt nichts zu tun hat: http://www.cidrap.umn.edu/file/coronavirus-cdcjpg. Und tatsächlich findet sich sich das Bild in einer Präsentation von 2016 über SARS wieder, fairerweise muss man sagen, dass dieser der „Klasse der Coronaviren“ angehört.
 
Auf der Website des Instituts, www.chinacdc.cn, ist jedoch nirgends so ein Bild zu finden und niemand veröffentlicht einen Link zu der Quelle. Zudem sind auch keine näheren Informationen zu den Personen recherchierter, die dieses Foto gemacht haben sollen. Es ist also nicht möglich, die Authentizität zu überprüfen. Immerhin gibt es dort eine Art Essay über den Virus selbst.

 

„Zweifelsfreie Diagnose“

In den Medienmeldungen wird derzeit wiederholt von „zweifelsfrei identifizierte Corona Fällen“ die Rede. Diese Formulierung macht misstrauisch. 
 
Die Diagnose von H5N1 Erkrankungen hatte nach damaligen Assagen eine Fehlerquote von bis zu 70%. Daher interessiert es, ob die Diganose tatsächlich ein „Nachweis“ ist. Die Dignaoseanleitung ist von der Berliner Charite entwickelt worden und hier herunterladbar.
Grundsätzlich geht es um die Analyse einer bestimmten Gensequenz mittlels eines Analysekits. Da man den Virus nicht isolieren kann muss man dem Patienten eine Gewebeprobe entnehmen und darauf bauen, dass mindestens ein Prozentsatz dieser vom Virus befallen und genetisch verändert wurde. Dieser Sequenztest wurde mit anderen Gewebeproben gegengeprüft, wo er nicht anschlug. Ob der Test bei tausenden Proben doch unter anderen Umständen anschlagen würde, ist offen.

Es wäre durchaus möglich, dass der Test bei einem Prozentsatz von Personen unabhängig von einer Erkrankung anschlägt, weil der Test nicht zuverlässige Daten liefert oder weil diese Gensequenz auch in unifiziertem Gewebe vorkommen kann. Man untersucht also 1000 Menschen, die einer Gefahrengruppe zugeordnet werden, z.B. wer in den letzten 3 Wochen in Wuhan war, und findet 2 Übereinstimmungen. Da andere Menschen nicht untersucht werden, könnte dadurch fälschlicherweise der Eindruck entstehen, es gäbe einen Infektionsherd und infizierte Personen.

Es ist also durchaus möglich, dass der Infektionstest Menschen als infiziert deklariert, die überhaupt nichts mit dem Virus zu tun haben.
 

Wuhan


Wuhan ist ja der zentrale Herd des in den Medien kursierenden Corona-Virus ( 2019-nCoV ) Ausbruchs. Die Bundeswehr soll überlegen, Deutsche aus Wuhan zu evakuieren [Spiegel].

Gleichzeitig gibt es Meldungen, dass Wuhan die erste Stadt mit vollständiger Netzabdeckung ist. Gibt es also einen Zusammenhang? Manche behaupten das, aber was sind die Fakten?

Wuhan ist tatsächlich eine der Städte mit am Weitesten fortgeschrittener 5G Netzabdeckung: 
“WUHAN -- Central China's Hubei province has built more than 300 5G base stations and achieved full 5G signal coverage in its prefecture-level cities”
https://www.chinadaily.com.cn/a/201905/27/WS5cebd2f7a3104842260be10a.html
 
Laut Xinhuanet gibt es jedoch noch andere chinesische Städte, die schon eine gewisse 5G Abdeckung haben - wenn auch keine Vollständige.
http://www.xinhuanet.com/english/2019-06/06/c_138122329.htm
 
Die Zentren der Virenerkrankungen sind bis 21.1. Wuhan, Guandong, Peking, aber auch eine Stadt in Thailand, Südkorea und Japan, siehe Grafik. In wie weit eine Korrelation zu 5G besteht, müsste man aufwändig recherchieren.
 
ZTE meint, mit lokalen 5G Stationen im Mountain-Hospital bei der Eindämmung des Corona-Virus zu helfen [Telecompaper].
Das wäre natürlich ein interessanter Schachzug, um Korrelationen zu vertuschen. Es gäbe dann nach dieser Maßnahme deshalb viel Infektionen in 5G Gebieten, weil da Stationen zur Kommunikation aufgebaut würden. Aber spekulieren wir nicht, bleiben wir bei einer objektiven Sicht.

Insgesamt ist keine klare Korrelation der Erkrankungen mit 5G zu erkennen, denn das Netz gibt es auch anderswo schon. Dennoch wäre es möglich, dass hier eine Schwächung des Immunsystems mit den Erkrankungen zu tun hat. Es wäre gut, das zu untersuchen.
 

Fazit


Fakt ist, dass der Virus außerhalb Wuhans keine relevanten Verbreitungszahlen hat und auch völlig harmlos zu sein scheint. Die Bilder des Virus sind sehr wahrscheinlich nicht authentisch. Der Test des Virus könnte Fehldiagnosen liefern. Es könnte also sein, dass es hier um einen rein medialen Hype geht und der Virus gar nicht existiert, in Wuhan einfach Menschen an einer gewöhnliche Grippe oder an Bakterien vom Fischmarkt gestorben sind. Oder außerhalb von Wuhan gar keine Infizierten zu finden sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen gerade mit den in Kontakt waren, die infiziert waren, ist sehr gering. 

Machen Sie sich also keine Sorgen, hier passiert nichts, was unserer Aufmerksamkeit mehr wert ist, als dass irgendjemand Grippe hat. 


Ihr Christoph Ulrich Mayer  

Das Weitergeben des Links und der Information ist ausdrücklich erwünscht!
 

 

CU_Mayer@Menschen-gerechte-Gesellschaft.de

Wiki für Weltverbesserer Mitarbeit willkommen!

Buch "Goodbye Wahnsinn"
der Blog Menschen-gerechte-Gesellschafft.deFacebook-Goodbye-Wahnsinnauf Twitter verfolgen

 

Wir sind die Machthaber

Dies im Bewusstsein zu halten ist extrem wichtig und daher Teil der Signatur jedes Newsletters.

Jeder mächtige Mensch bezieht seine Macht aus der Akzeptanz anderer Menschen. Das bedeutet: wir sind die, die Macht abgeben oder wahrnehmen. Geben wir Macht und Verantwortung ab, sind wir dafür verantwortlich, was andere damit tun. 

Daher ist die Aufklärung der Bevölkerung wichtig. Eine Veränderung wird nur passieren, wenn viele Menschen eine klare Meinung und Forderung haben und für diese aufstehen.

____________________________________________________

Wer sich berufen fühlt, diese klaren Informationen herauszuarbeiten, ist herzlich eingeladen im "Wiki" mitzuarbeiten: Wiki für Weltverbesserer .

 

Online-Zukunftswerkstatt

Diese Online-Plattform ist eine strukturierte Form der "Zukunftswerkstatt"-Methodik.
Darin können Menschen mitarbeiten, zusammenzutragen, wo wir als Gesellschaft hin wollen, wie wir das erreichen, welche konkreten Lösungen es gibt usw.:

Online-Zukunftswerkstatt, aufgebaut als Wiki (wie Wikipedia)

Copyright © 2020 Menschen-gerechte-Gesellschaft, All rights reserved.


Vom Newsletter abmelden    Meine Newsletter-Daten ändern 

Email Marketing Powered by Mailchimp