Sie können diesen Newsletter hier in Ihrem Browser anzeigen lassen.

Email-Newsletter 2 / 2015


Liebe Leserinnen und Leser,
 
die Kindertagespflegelandschaft bietet immer wieder Interessantes, ist von neuen Entwicklungen bundes- und landesweit geprägt. In dieser zweiten Ausgabe unseres Newsletters 2015 wollen wir Ihnen einige davon vorstellen. Wir wünschen anregendes Lesen und verbleiben
 
mit herzlichen Grüßen aus Maintal
Ihr Team des Hessischen KinderTagespflegeBüros

Heute schon beteiligt? Online-Umfrage für Tagespflegepersonen
Aktuell wird das das Hessische Kinderförderungsgesetz (HessKiföG) durch Befragung unterschiedlicher Zielgruppen evaluiert. Das vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration beauftragte Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V. in Frankfurt a.M. lädt nun die hessischen Tagespflegepersonen zur Online-Umfrage ein.
Beteiligen Sie sich bis spätestens 8. Juni 2015. Ihre Erfahrungen und Einschätzungen sind sehr wichtig!

Veranstaltungshinweise

 
Folgende Fortbildungsveranstaltungen des Hessischen KinderTagespflegeBüros stehen demnächst an: Wir freuen uns auf Sie! Bitte beachten Sie die entsprechenden Anmeldefristen; je nach verfügbaren Plätzen nehmen wir auch danach noch Anmeldungen an.
Eingewöhnungsflyer HKTB

Erfahrungsaustausch zu Festanstellung in Kindertagespflege –

eine Dokumentation

 
Mit der Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Aktionsprogramms Kindertagespflege konnten seit 2012 öffentliche, freie und gewerbliche Träger Modelle der Festanstellung erproben. In einem Workshop im Dezember 2014 haben Expertinnen und Experten ihre diesbezüglichen Erfahrungen zusammengetragen und umfangreich diskutiert. Verlauf und Ergebnisse des Workshops wurden in einer Dokumentation veröffentlicht, die Sie auf der Webseite des Bundesverbandes für Kindertagespflege e. V. herunterladen können.
 
Eine Antragstellung auf Zuwendungen für Personalausgaben der fest anzustellenden Kindertagespflegepersonen ist nur noch für einen kurzen Zeitraum möglich. Bis zum 31.05.2015 können Anträge über das WEB-Portal der ESF-Regiestelle eingereicht werden.

„Fantastisch für Familien“ –

8. Hessischer Familientag

 
Alle zwei Jahre organisieren die Kooperationspartner Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und die Karl Kübel Stiftung einen Familientag in Hessen. Er bietet die Möglichkeit, sich über Angebote für Kinder und Familien in Hessen zu informieren, Akteure aus der regionalen und landesweiten praktischen Familienarbeit kennen zu lernen und zahlreiche Mitmachaktionen zu erleben.
 
Der 8. Hessische Familientag wird dieses Jahr unter dem Motto „Fantastisch für Familien“ am 11. Juli in Alsfeld stattfinden. Neben vielen anderen Institutionen, Vereinen und Verbänden wird auch das Hessische KinderTagespflegeBüro dort einen Informationsstand mit Aktivitäten für Eltern und Kinder anbieten.
 
Näheres zum „Tag für die ganze Familie“ erfahren Sie unter http://www.hessischer-familientag.de/.
Eingewöhnungsflyer HKTB

Familienkarte Hessen: viele Vorteile für Familien

 
Mit der Familienkarte Hessen können hessische Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren unterschiedliche Service- und Unterstützungsleistungen sowie Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Im Jahr 2010 wurde sie von der Hessischen Landesregierung in Kooperation mit Partnern aus der Wirtschaft und anderen Institutionen eingeführt. Seitdem wird die Karte vielfach genutzt und soll noch weiter bekannt werden. Sie kann kostenfrei online oder postalisch beim Team der Familienkarte Hessen beantragt werden.
 
Wollen Sie mehr über dessen Vorzüge erfahren oder die dahinter stehenden Akteure persönlich kennenlernen? Neben dem Hessischen KinderTagespflegeBüro und vielen weiteren Anbietern präsentiert sich auch die Familienkarte Hessen beim Hessischen Familientag in Alsfeld am 11. Juli 2015.
 
Weitere Informationen finden Sie auf http://www.familienkarte.hessen.de/.

Die gute Frage bei der alltagsorientierten Sprachförderung –

Fachforum Wissen 2015

 
Sie waren bei unserem Fachforum Wissen am 20. April 2015 und würden gerne Details nachlesen bzw. Bilder von der Veranstaltung sehen? Oder haben Sie diesen spannenden Termin verpasst und interessieren sich für die Inhalte? 
 
Wir haben eine Dokumentation vom Fachforum Wissen mit dem Thema „Fragen über Fragen – Die sprachfördernde Fragestrategie in der frühkindlichen Bildung" erstellt und sie auf unserer Webseite veröffentlicht. Viel Spaß beim Schauen und Lesen.

Die Ära des Hessischen Landesverbandes für Kindertagespflege e.V. geht zu Ende

 
Zum 30. April 2015 wird der im Jahr 2000 gegründete Hessische Landesverband für Kindertagespflege e.V. aufgelöst. Er hat in den fast 15 Jahren seines Bestehens die Kindertagespflege entscheidend geprägt, viel geleistet und bildete die wichtige Instanz in Hessen für fachpolitische Lobbyarbeit der Kindertagespflege. Insofern schließen wir uns den Worten der beiden langjährig tätigen Vorstandsfrauen Marion Limbach-Perl und Heidi Reitz an, und zwar, dass mit der Auflösung des Landesverbandes eine Ära zu Ende geht. Nun sind Tagespflegepersonen und Initiativen auf regionaler Ebene gefragt, wenn es um Interessensvertretung in der Kindertagespflege geht.
 
Den Nachruf der ehemaligen Vorstandsfrauen mit geschichtlicher Rückschau und einem Ausblick finden Sie hier.

Aussicht auf Verlängerung der Sonderregelung für Krankenversicherungsbeiträge?

 
In der Kindertagespflege besteht seit einigen Jahren eine Sonderregelung für Krankenversicherungsbeiträge, die zum 31.12.2015 ausläuft. Viele Tagespflegepersonen, aber auch die Jugendhilfeträger befürworten eine Beibehaltung der Sonderregelung und werden nun durch einen Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD unterstützt. Diese haben Ende März 2015 einen Antrag auf Verlängerung der Sonderregelung bis zum 31.12.2018 in den Gesundheitsausschuss eingebracht.
 
Lesen Sie dazu einen Artikel von der Rechtsanwältin Iris Vierheller auf unserer Webseite.

Das Gerücht des Monats

 
Liebe Leserinnen und Leser,
in der Kindertagespflege kursieren oft unterschiedliche Informationen, deren Wahrheitsgehalt häufig nicht ganz klar ist. Mit der Rubrik „Das Gerücht des Monats“ wollen wir solches „Gemunkel“ zur Sprache bringen und nachprüfen, was dahinter steckt.

Für die vorliegende Ausgabe hat uns Dr. Andrea Städtler von der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen (LAGH) ein „Gerücht des Monats“ ausfindig gemacht und zugeschickt.
                                                                          
mehr dazu in diesem Newsletter

Fachtag am 09. Mai –
Anmeldungen noch möglich!

 
„Sprechfreude begleiten und unterstützen“,
„Sprachförderung ganz nebenbei“,
„wie Sprache Beziehung macht“,
„was ´Sprachvorbild´ sein eigentlich bedeutet“ –
 
Wenn Sie diese Stichworte neugierig machen und Sie am 9. Mai Zeit haben, dann melden Sie sich zu unserem nächsten Fachtag an:  „wertschätzend - alltagsintegriert – einfühlsam. Kinder in ihrer Sprachentwicklung beobachten und begleiten“.
 
Es sind noch Plätze frei! Wir freuen uns auf zahlreiche Tagespflegepersonen, Fachkräfte aus der Beratung, Vermittlung und Qualifizierung, Fachkräfte aus der Kindertagesbetreuung und Interessierte! Auch Kinder sind herzlich willkommen; eine Kinderbetreuung ist organisiert.
News ausführlich

Das Gerücht des Monats

Fortbildung Mundgesundheit  – Da lerne ich, wie ich meinen Tageskindern die Zähne putze.

FALSCH!  
 
Laut hessischem Bildungs- und Erziehungsplan (HBEP) sollen Kinder die „Techniken der richtigen Zahn- und Mundpflege erlernen und durch tägliches Ausführen ritualisieren“ (HBEP 2007, S.60). Ziel des Zähneputzens in der Kindertagespflege ist also das ritualisierte tägliche Üben mit den Kindern, angeleitet durch die Kindertagespflegeperson. Es bleibt die Aufgabe der Eltern, die Zähne ihrer Kinder morgens und abends sauber zu putzen.

Mundgesundheit beinhaltet mehr als gesunde Zähne:  Im  Rahmen der Fortbildung werden weitere wichtige Faktoren der Mundgesundheit behandelt, wie eine gesunde Ernährung, die Unterstützung einer altersgerechten  Eß-, Trink- und Sprechfunktion und  der richtige Umgang mit Schnullern und Daumenlutschern.

Zu allen Themen erhalten die Kursteilnehmerinnen und  -teilnehmer das nötige Basiswissen und praktische Tipps zur Umsetzung im Kindertagespflegealltag. Zusätzlich bekommen sie kostenlose Informationsmaterialien für die Elternarbeit.

Über die Angebote der Fortbildungen zur Mundgesundheit können sich Tagespflegepersonen bei ihren Fachdiensten erkundigen. Fachdienste können entsprechende Angebote über den jeweiligen regionalen Arbeitskreis Jugendzahnpflege buchen.
 
Dr. Andrea Städtler
 

Haben Sie Anregungen für unseren Newsletter?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Anregungen. Schreiben Sie uns.
> Email an die Redaktion

Fotonachweis: HKTB

Hessisches KinderTagespflegeBüro – Landesservicestelle

c/o Stadt Maintal
Klosterhofstraße 4-6
63477 Maintal

Telefon: 06181 / 400 724
Fax: 06181 / 400 5017

E-Mail: info@hktb.de
Webseite: www.hktb.de


Hier finden Sie unser Impressum.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie der Aufnahme in den Verteiler zugestimmt oder sich auf der Website des Hessischen KinderTagespflegeBüros dafür eingetragen haben.

Wir bitten darum, bei der Verwendung unserer Texte die Quelle anzugeben.


Newsletter abbestellen