Copy
BDS Berlin Newsletter - 02. April 2015
kontakt@bdsberlin.org
View this email in your browser
Liebe BDS Unterstützer_innen,
danke euch allen, die ihr uns bei der Protestaktion gegen SodaStream zum TAG des BODENS unterstützt habt. Wir haben hier eine kleine Zusammenfassung und ein paar Bilder der Aktion ins Netz gestellt.
Es sieht so aus, als wäre dies nicht unsere letzte Aktion gewesen...Wir bleiben dran!
Mit solidarischen Grüßen
BDS Berlin

Dear BDS supporters, Thanks for joining us at our protest against SodaStream to commemorate LAND DAY. You will find a short report (German) and some pics here. It looks as if this was not our last protest...We stay tuned!
In solidarity
BDS Berlin
Antisemitismus in Deutschland (English follows German)
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Özcan Mutlu, Monika Lazar, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Drucksache 18/3870 –
...29. Stuft die Bundesregierung die so genannte BDS-Kampagne gegen Israel
(BDS – Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen) als antisemitisch ein?

Wenn ja, warum?
Wenn nein, warum nicht?
a) Wie viele Anhängerinnen und Anhänger hat diese Kampagne nach Kenntnis der Bundesregierung in Deutschland?
b) Werden die BDS-Kampagne bzw. ihre Anhängerinnen und Anhänger nach Kenntnis der Bundesregierung vom Bundesamt für Verfassungsschutz oder einem Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet?
[...]
Die Fragen 29, 29a und 29b werden gemeinsam beantwortet.
Die Bundesregierung hat keine Kenntnis von Aktivitäten der oben genannten Kampagne, die nach § 3 BVerfSchG eine Beobachtung durch das BfV ermöglichen. Erkenntnisse im Sinne der Fragestellung liegen der Bundesregierung nicht vor. Das BfV hat auch keine Kenntnis von der Beobachtung der Kampagne durch ein Landesamt für Verfassungsschutz.

Antisemitism in Germany
Answer of the Federal Government to the minor interpellation by Volker Beck and other MPs of th Greens wether German government considers the so-called BDS-Campaign aimed at Israel (BDS – Boycott, Divestment and Sanctions) to be anti-Semitic? - here

Needless to say that some people were not amused: German government refuses to label BDS as anti-Semitic
Take action now to demand the immediate release of Khalida Jarrar.
BREAKING NEWS: April 2, 2014
: Khalida Jarrar’s Ramallah home was raided by dozens of armed Israeli occupation forces. Khalida’s husband was locked in another room as the Palestinian parliamentarian and leader was forcibly taken from her home and arrested by Israeli forces...continue reading

YARMOUK
in our minds!
Share
Tweet
Forward
Copyright © 2015 BDS Berlin, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp