Diese Email im Browser öffnen
English version

NEWSLETTER #02-2015


Leipzig, 23.10.2015
  Druckversion des Newsletters (PDF)
03. Nov. – 08. Nov. 2015

euro-scene Leipzig
 
25 Jahre – ein Fest

Theater und Tanz aus dem alten und neuen Europa

Unter der Schirmherrschaft von Burkhard Jung, 
Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

INHALT

1. Konzeption
2. Hauptprogramm
3. Wettbewerb
4. Rahmenprogramm
5. Festivalkasse und Festivalcafé
6. Mitgliedschaften und Impressum
7. Finanzierung 2015

1. Konzeption des Festivals

Die euro-scene Leipzig begeht in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Nach dem Fall der Mauer öffnete sie erstmals 1991 ein Fenster nach Europa für zeitgenössisches Theater und innovativen Tanz. Das Festival zeigt diesmal 15 Gastspiele aus 11 Ländern in 27 Vorstellungen und 10 Spielstätten. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater, Performances, musikalische Bühnenformen und ein Stück für Kinder.

Das diesjährige Programm besteht aus drei Schwerpunkten: Choreografen und Regisseure, die das Festival besonders geprägt haben, Höhepunkte der europäischen Bühnenkunst der letzten Jahre sowie einige beglückende Neuentdeckungen. Hinzu kommt zum 12. Mal der beliebte Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo« und die spannende Videoinstallation »Transforming Acts«.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt die Gastspiele. Wir möchten Sie herzlich zum Festival einladen. Das Programmheft wird Ihnen auf Wunsch kostenlos zugesandt. Sie können es auch herunterladen unter www.euro-scene.de.

Ann-Elisabeth Wolff
Festivaldirektorin

2. Hauptprogramm

03. Nov. // Rosas, Brüssel // »Rosas danst Rosas« (»Rosas tanzt Rosas«) // Tanzstück von Anne Teresa De Keersmaeker // Festivaleröffnung

04. – 06. Nov. // Marie-Caroline Hominal, Genf // »Le triomphe de la renommée« (»Der Triumph des Ruhms«) // Performance für je 1 Zuschauer – Deutschlandpremiere

04. + 06. Nov. // Scena Plastyczna KUL, Lublin // »Bruzda« (»Die Furche«) // Theaterstück von Leszek Mądzik – Deutschlandpremiere

04. + 05. Nov. // Jan Martens, Rotterdam-Antwerpen // »Sweat, baby, sweat« (»Schwitz, Baby, schwitz«) // Tanzstück

04. + 05. Nov. // Sylvia Camarda, Luxemburg // »Conscienza di terrore I« (»Gewissen des Terrors I«) und »Martyr « (»Märtyrer«) // Zwei Tanzstücke

04. + 08. Nov. // Compagnie notfoundyet, Wien // »The Bolaño project« #1: Untitled – an introduction (Ohne Titel – eine Einführung) // Performance – Uraufführung / Koproduktion Schauspiel Leipzig, euro-scene Leipzig und brut wien

05. Nov. // Socìetas Raffaello Sanzio, Cesena // »Schwanengesang D 744« // Musiktheater von Romeo Castellucci – Deutschlandpremiere

06. + 07. Nov. // Paolo Nani, Vordingborg // »Brevet« (»Der Brief«) // Komödie von Nullo Facchini

06. + 07. Nov. // Compagnie Mossoux-Bonté, Brüssel // »Kefar Nahum« // Objekttheater von Patrick Bonté

07. + 08. Nov. // Compagnie Philippe Saire, Lausanne // »Black out« // Tanzstück – Deutschlandpremiere

07. + 08. Nov. // La corde à vent, Bourg-en-Bresse // »La cour d’éole« (»Der Schulhof«) // Kinderstück (ab 4 Jahre) von Claire Monot – Deutschlandpremiere

07. Nov. // NTGent & les ballets C de la B, Gent // »En avant, marche!« (»Vorwärts, marsch!«) // Theaterstück von Alain Platel und Frank Van Laecke

07. + 08. Nov. // Béla Pintér & Company, Budapest // »Titkaink« (»Unsere Geheimnisse«) // Theaterstück

08. Nov. // Centre chorégraphique national d’Orléans // »Paysage inconnu« (»Unbekanntes Land«) // Tanzstück von Josef Nadj – Deutschlandpremiere // Festivalabschluss

06. - 08. Nov. // Zum 12. Mal: Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo« // Konzeption: Alain Platel, Gent // Künstlerische Leitung: René Reinhardt, Leipzig

05. – 08. Nov. // Penelope Wehrli & Detlev Schneider, Berlin // »Transforming Acts « // Ein TANZFONDS ERBE Projekt – Videokaleidoskop (Eintritt frei)
 
Scena Plastyczna KUL /
Leszek Mądzik, Lublin
»Bruzda« 


Socìetas Raffaello Sanzio /
Romeo Castellucci, Cesena
»Schwanengesang D 744«


 
Compagnie Mossoux-Bonté, Brüssel
»Kefar Nahum«


 
Compagnie Philippe Saire,
Lausanne »Black out«


NTGent & les ballets C de la B /
Alain Platel & Frank Van Laecke, Gent
»En avant, marche!«

3. Wettbewerb

Der Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo« findet im Rahmen des Festivals zum 12. Mal statt. Idee und Konzeption stammen von Alain Platel, Gent. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen von René Reinhardt, Leipzig.

Profis und Amateure bewarben sich mit einem Solo von fünf Minuten. Nach einer internen Vorauswahl im September wurden 20 Teilnehmer ausgewählt. Diese stellen sich auf dem inzwischen legendären runden Tisch von 7 Meter Durchmesser in den öffentlichen Runden dem Publikum und der 5köpfigen Jury. Die drei Sieger erhalten Preisgelder. Außerdem gibt es einen Publikumspreis.

Die Jury: Sylvia Camarda, Luxemburg / Ines Kaps, Leipzig / Hermann Heisig, Aarhus-Berlin / Christian Watty, Düsseldorf / Arnd Wesemann, Berlin
 
Teilnehmer Wettbewerb 2015

4. Rahmenprogramm

(Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen)

04. Nov. // Workshop »Re:Rosas« mit Fumiyo Ikeda, Compagnie Rosas, Brüssel // Nach dem Tanzstück »Rosas danst Rosas« von Anne Teresa De Keersmaeker

04. Nov. // Film »Fase« von Thierry de Mey (2002) // Nach dem gleichnamigen Tanzstück von Anne Teresa De Keersmaeker // Gespräch mit Fumiyo Ikeda, Brüssel, und Moderation: Dr. Martina Bako, Leipzig // In Kooperation mit 

05. Nov. // Podiumsdiskussion »Polnisches Theater auf der europäischen Bühne« // Gesprächsteilnehmer: Carena Schlewitt, Basel, und Andrzej Wirth, Berlin // Moderation: Katarzyna Wielga-Skolimowska, Berlin // In Kooperation mit Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig

06. Nov. // Technische Führung »Die Räder im Getriebe« // Zum 6. Mal: Einblick in die Bühnentechnik // Konzeption und Führung: Bernd E. Gengelbach, euro-scene Leipzig & Günter Gruber, Schauspiel Leipzig

07. Nov. // Podiumsdiskussion zu »Transforming Acts« // Gesprächsteilnehmer: Penelope Wehrli und Detlev Schneider, Berlin // Moderation: Michael Freundt, Berlin

07. Nov. // Festivalparty mit DJ Lucille du Basse, Leipzig, und Konzert der Band mjuix, Leipzig

08. Nov. // Podiumsdiskussion »Der Tanz auf dem Vulkan« // Ein Gedankenaustausch zu 25 Jahren Bühnenkunst // Gesprächsteilnehmer: Sylvia Camarda, Luxemburg / Josef Nadj, Orléans / Béla Pintér, Budapest / Alain Platel, Gent // Moderation: Wolfgang Bergmann, ARTE / ZDF // In Kooperation mit 
 
 
Die Band mjuix, Leipzig

5. Festivalkasse und Festivalcafé

Festivalkasse im Englandladen
Gottschedstraße 12, 04109 Leipzig

Öffnungszeiten: 
/ bis 02.11.: Montag – Freitag 16.00 – 20.00 Uhr // Samstag 11.00 – 14.00 Uhr 
/ 03. - 08.11.: Täglich 11.00 – 18.00 Uhr

Kartentelefon +49-(0)341-215 49 35
www.euro-scene.de/tickets // tickets@euro-scene.de

 
Festivalcafé im Restaurant Barcelona
ebenfalls Gottschedstraße 12

/ 03. – 07.11.: 17.00 – open end
/ 08.11.: 14.00 – open end

6. Mitgliedschaften und Impressum

Die euro-scene Leipzig ist Mitglied in folgenden Netzwerkorganisationen:
IETM (International network for contemporary performing arts), Sitz Brüssel
/ Internationales Theaterinstitut (ITI), Zentrum Bundesrepublik Deutschland, Berlin
/ Tanzplattform Deutschland / Co-Veranstalter 
Inhalt und Redaktion: Ann-Elisabeth Wolff / Anna Hankel
Englische Übersetzung: Susanne Saalfeld / Anna Hankel
Fotografen: Adam Woêosz, Elbląg / Christophe Raynaud de Lage, Les Lilas / Mikha Wajnrych, Brüssel / Philippe Weissbrodt, Lausanne / Phile Deprez, Gent / Daniel Müller, Leipzig / Herman Sorgeloos & Thierry De Mey, Brüssel / Enna Bloom, Leipzig
Gestaltung: Dirk Baierlipp, Würzburg – DBDB.de
Redaktionsschluss: 22.10.2015

Veranstalter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationaler und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60 // info@euro-scene.de // www.euro-scene.de
 

Das Team der euro-scene Leipzig



Der Newsletter im Internet



Die Druckversion des Newsletters (PDF)

7. Finanzierung und Unterstützung 2015

Förderer

      

Partner und Sponsoren
Sparkasse Leipzig / TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, Leuna / ARTE / InterCityHotel Leipzig / Der Englandladen / Restaurant Barcelona / PricewaterhouseCoopers, Leipzig / Getränke Staude, Leipzig / Ticketgalerie Leipzig / Eventim, Bremen / Kulturloge Leipzig & Region / Schauspiel Leipzig

Internationale und nationale Unterstützung 
Generaldelegation der Regierung Flanderns, Berlin / Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich / Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej – Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Berlin/Warschau / Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig / Botschaft des Königreichs der Niederlande, Berlin / Vlaamse Gemeenschap (Flämische Gemeinschaft), Brüssel / Le Gouvernement Grand-Duché de Luxembourg – Ministère de la Culture/ TROIS C-L – Centre de création chorégraphique Luxembourgeois / FOCUNA – Fonds Culturel National Luxembourg / Kulturabteilung der Stadt Wien / Istituto Italiano di Cultura (Italienisches Kulturinstitut), Berlin / Wallonie-Bruxelles International (WBI), Brüssel / Institut français d’Allemagne, Berlin und Leipzig & Französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation – DGCA, Paris & Belle saison. Kinder- und Jugendtheater aus Frankreich / Nemzeti Kulturális Alap (NKA) (Nationaler Kulturfonds), Budapest / Tanzfonds Erbe, Berlin

Spielstätten
Schauspiel Leipzig / Oper Leipzig / Peterskirche / Schaubühne Lindenfels / LOFFT / Theater fact / Studio Tanzerei Flugfisch / Passage Kinos / Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Restaurant La Provence

Kultur- und Medienpartner


 
Newsletter #03-2015 erscheint Ende November 2015.


© 2015 euro-scene Leipzig, alle Rechte vorbehalten

Sie empfangen den Newsletter der euro-scene Leipzig als Mitglied des IETM, des ITI, als weiterer Fachkollege oder als interessierter Zuschauer.

Sollte dies nicht in Ihrem Interesse sein und wollen Sie keinen weiteren Newsletter erhalten, klicken Sie hier: Newsletter abmelden

Um Ihren Namen und/oder Ihre Emailadresse zu bearbeiten, klicken Sie hier: Abonnement verwalten


 
***
View this e-mail in your browser
Deutsche Version

NEWSLETTER #02-2015


Leipzig, 23.10.2015
  Print version of the newsletter (PDF)
03. Nov. – 08. Nov. 2015

euro-scene Leipzig
 
25 years – a celebration

Theatre and dance from the old and the new Europe

Under the patronage of Burkhard Jung,
Mayor of the city of Leipzig

CONTENT

1. Conception
2. Main programme
3. Competition
4. Fringe programme
5. Ticket office and festival café
6. Membership and imprint
7. Financing 2015

1. Conception of the festival

euro-scene Leipzig is celebrating its 25th anniversary this year. Shortly after the Fall of the Berlin Wall in 1989, it opened a window to Europe for contemporary theatre and innovative dance for the first time in 1991. This year the festival will present 15 guest plays from 11 countries in 27 performances and 10 venues. The spectrum includes dance and spoken theatre, performances, musical stage forms and a play for children.

This year’s programming consists of three focal points: choreographers and directors whose work has especially shaped the festival, European theatrical highlights from recent years as well as exhilarating new discoveries. In addition, there will be the popular competition »Das beste deutsche Tanzsolo« (»Best German dance solo«) and the fascinating video installation »Transforming Acts«.

The guest performances will be complemented by an extensive fringe programme. We kindly invite you to the festival. Upon request the printed festival programme can be sent to you. It is also available under www.euro-scene.de

Ann-Elisabeth Wolff
Festival Director

2. Main programme

03. Nov. // Rosas, Brussels // »Rosas danst Rosas« // Dance piece by Anne Teresa De Keersmaeker // Opening night

04. – 06. Nov. //
Marie-Caroline Hominal, Geneva // »Le triomphe de la renommée« (»The triumph of fame«) // Performance for 1 spectator each à 15 minutes – German première

04. + 06. Nov. // Scena Plastyczna KUL, Lublin // »Bruzda« (»The furrow«) // Theatre play by Leszek Mądzik – German première

04. + 05. Nov. // Jan Martens, Rotterdam-Antwerpen // »Sweat, baby, sweat« // Dance piece

04. + 05. Nov. // Sylvia Camarda, Luxembourg // »Conscienza di terrore I« (»Conscience of terror I«) and »Martyr« // Two dance pieces

04. + 08. Nov. // Compagnie notfoundyet, Vienna // »The Bolaño project« #1: Untitled – an introduction // Performance – world première // Coproduction Schauspiel Leipzig, euro-scene Leipzig and brut wien

05. Nov. // Socìetas Raffaello Sanzio, Cesena // »Schwanengesang D 744« (»Swan song D 744«) // Music theatre by Romeo Castellucci – German première

06. + 07. Nov. // Paolo Nani, Vordingborg // »Brevet« (»The letter«) // Comedy by Nullo Facchini

06. + 07. Nov. // Compagnie Mossoux-Bonté, Brussels // »Kefar Nahum« // Object theatre by Patrick Bonté

07. + 08. Nov. // Compagnie Philippe Saire, Lausanne // »Black out« // Dance piece – German première

07. + 08. Nov. // La corde à vent, Bourg-en-Bresse // »La cour d’éole« (»The school yard«) //Children’s play by Claire Monot (from 4 years) – German première

07. Nov. // NTGent & les ballets C de la B, Ghent // »En avant, marche!« (»Forward march!«) // Theatre play by Alain Platel and Frank Van Laecke

07. + 08. Nov. // Béla Pintér & Company, Budapest // »Titkaink« (»Our secrets«) // Theatre play

08. Nov. // Centre chorégraphique national d’Orléans // »Paysage inconnu« (»Unknown landscape«) // Dance piece by Josef Nadj – German première // Final night

06. - 08. Nov. // For the 12th time: Competition »Das beste deutsche Tanzsolo« (»Best German dance solo«) // Conception: Alain Platel, Ghent // Artistic direction: René Reinhardt, Leipzig

05. – 08. Nov. // Penelope Wehrli & Detlev Schneider, Berlin // »Transforming Acts« // A TANZFONDS ERBE project – Video kaleidoscope (free entrance)
 
Scena Plastyczna KUL /
Leszek Mądzik, Lublin
»Bruzda« 


Socìetas Raffaello Sanzio /
Romeo Castellucci, Cesena
»Schwanengesang D 744«


 
Compagnie Mossoux-Bonté, Brussels
»Kefar Nahum«


 
Compagnie Philippe Saire,
Lausanne 

»Black out« 

3. Competition

The competition »Das beste deutsche Tanzsolo« (»Best German dance solo«) will be held for the 12th time in line with the festival. Idea and concept came from Alain Platel, Ghent. The artistic direction lies in the hands of René Reinhardt, Leipzig.

Professionals and amateurs applied with a solo of five minutes length. Following an internal pre-selection in September, 20 participants were chosen. In the public rounds they will face up to the audience and the 5-strong jury on the now legendary round table with a diameter of 7m. The first three winners will be awarded prize moneys. Additionally, there will be an audience award.

The jury: Sylvia Camarda, Luxembourg / Ines Kaps, Leipzig / Hermann Heisig, Aarhus-Berlin / Christian Watty, Dusseldorf / Arnd Wesemann, Berlin
 
Participants competition 2015

4. Fringe programme

Free entrance for all presentations (except workshop)

04. Nov. // Workshop »Re:Rosas« with Fumiyo Ikeda, Company Rosas, Brussels // Based on the dance piece »Rosas danst Rosas« by Anne Teresa De Keersmaeker

04. Nov. // Film »Fase« by Thierry de Mey (2002) after the same named dance piece by Anne Teresa De Keersmaeker // Conversation with Fumiyo Ikeda, Brüssel, and presentation: Dr. Martina Bako, Leipzig // In cooperation with 

05. Nov. // Panel discussion »Polnisches Theater auf der europäischen Bühne« (»Polish theatre on the European stage«) // Discussion participants: Carena Schlewitt, Basel, and Andrzej Wirth, Berlin // Presentation: Katarzyna Wielga-Skolimowska, Berlin // In cooperation with Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig

06. Nov. // Technical tour »Die Räder im Getriebe« (»Wheels in motion«) // For the 6th time: Insight into stage technology // Concept and guide: Bernd E. Gengelbach, euro-scene Leipzig & Günter Gruber, Schauspiel Leipzig

07. Nov. // Panel discussion »Transforming Acts« // Discussion participants: Penelope Wehrli and Detlev Schneider, Berlin // Presentation: Michael Freundt, Berlin

07. Nov. // Festivalparty with DJ Lucille du Basse, Leipzig, and concert of the band mjuix, Leipzig

08. Nov. // Panel discussion »Der Tanz auf dem Vulkan« (»The dance on the volcano«) // Exchange of ideas and views on 25 years of European stagecraft // Discussion participants: Sylvia Camarda, Luxembourg / Josef Nadj, Orléans / Béla Pintér, Budapest / Alain Platel, Ghent // Presentation: Wolfgang Bergmann, ARTE / ZDF // In cooperation with  
 
 
The band mjuix, Leipzig

5. Ticket office and festival café

Festival ticket office at the Englandladen
Gottschedstraße 12, D-04109 Leipzig

Opening hours:
/ Until 02.11.: Monday – Friday 4.00 p.m. – 8.00 p.m. // Saturday 11.00 a.m. – 2.00 p.m.
/ 03. - 08.11.: Daily 11.00 a.m. – 6.00 p.m.

Ticket hotline +49-(0)341-215 49 35
www.euro-scene.de/tickets // tickets@euro-scene.de

 
Festival café at Restaurant Barcelona
also Gottschedstraße 12

/ 03. – 07.11.: 5.00 p.m. – open end
/ 08.11.: 2.00 p.m. – open end

6. Membership and imprint

The euro-scene Leipzig is member of the following networks:
/ IETM (International network for contemporary performing arts), based in Brussels
/ International Theatre Institute (ITI), Centre of the Federal Republic of Germany, Berlin
/ Dance platform Germany / Co-organiser
Content and editing: Ann-Elisabeth Wolff / Anna Hankel
English translation: Susanne Saalfeld, Anna Hankel
Photographers: Adam Woêosz, Elbląg / Christophe Raynaud de Lage, Les Lilas / Mikha Wajnrych, Brüssel / Philippe Weissbrodt, Lausanne / Phile Deprez, Gent / Daniel Müller, Leipzig / Herman Sorgeloos & Thierry De Mey, Brüssel / Enna Bloom, Leipzig
Graphic design: Dirk Baierlipp, Würzburg – DBDB.de
Editorial deadline: 22.10.2015

Presenter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationaler und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig,
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60 // info@euro-scene.de // www.euro-scene.de
 

The team of the euro-scene Leipzig



The newsletter on the internet



Print version of the newsletter (PDF)

7. Financing and support 2015

Promoters

      

Partner and sponsors
Sparkasse Leipzig / TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, Leuna / ARTE / InterCityHotel Leipzig / Der Englandladen / Restaurant Barcelona / PricewaterhouseCoopers, Leipzig / Getränke Staude, Leipzig / Ticketgalerie Leipzig / Eventim, Bremen / Kulturloge Leipzig & Region / Schauspiel Leipzig

International and national support
Generaldelegation der Regierung Flanderns, Berlin / Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich / Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej – Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Berlin/Warschau / Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig / Botschaft des Königreichs der Niederlande, Berlin / Vlaamse Gemeenschap (Flämische Gemeinschaft), Brüssel / Le Gouvernement Grand-Duché de Luxembourg – Ministère de la Culture/ TROIS C-L – Centre de création chorégraphique Luxembourgeois / FOCUNA – Fonds Culturel National Luxembourg / Kulturabteilung der Stadt Wien / Istituto Italiano di Cultura (Italienisches Kulturinstitut), Berlin / Wallonie-Bruxelles International (WBI), Brüssel / Institut français d’Allemagne, Berlin und Leipzig & Französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation – DGCA, Paris & Belle saison. Kinder- und Jugendtheater aus Frankreich / Nemzeti Kulturális Alap (NKA) (Nationaler Kulturfonds), Budapest / Tanzfonds Erbe, Berlin

Venues
Schauspiel Leipzig / Oper Leipzig / Peterskirche / Schaubühne Lindenfels / LOFFT / Theater fact / Studio Tanzerei Flugfisch / Passage Kinos / Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Restaurant La Provence

Culture and media partner


 
NEWSLETTER #03-2015 will be published at the end of November 2015.


© 2015 euro-scene Leipzig, all rights reserved

You are receiving the newsletter of the euro-scene Leipzig as member of the IETM, the ITI, as known colleague or particularly interested spectator.

If this is not in your interest and if you do not wish to receive further newsletters, please click here: Unsubscribe

To edit your name and/or your e-mail, click here: Update subscription preferences


 
***