Diese Email im Browser öffnen
English version

NEWSLETTER #01-2015


Leipzig, 10.07.2015
  Druckversion des Newsletters (PDF)
Liebe Kollegen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie erstmals über unser diesjähriges Festival informieren. Die euro-scene Leipzig findet vom 03. bis 08. November zum 25. Mal statt. In unserem Jubiläumsjahr werden 15 Gastspiele aus 11 Ländern in 27 Vorstellungen und 10 Spielstätten gezeigt. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater, musikalische Bühnenformen, Performances und ein Stück für Kinder. Die Schirmherrschaft übernahm Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. 

Das Festivalprogramm ist ab sofort unter www.euro-scene.de/programm einsehbar. Das gedruckte Programmheft wird Ihnen auf Wunsch ab Ende September zugeschickt. 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und grüße Sie herzlich.

Ann-Elisabeth Wolff
Festivaldirektorin

INHALT

1. euro-scene Leipizig – 25 Jahre
2. Hauptprogramm
3. Rahmenprogramm
4. Ausschreibung Wettbewerb
5. Stadtjubiläum: 1000 Jahre Leipzig
6. Facebook
7. Impressum
8. Finanzierung 2015


Kartenverkauf ab 26.09.2015

1. euro-scene Leipzig – 25 Jahre

Die euro-scene Leipzig begeht in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Sie geht auf die politische Wende 1989, die in Leipzig ihren Ausgangspunkt nahm, zurück und fand 1991 zum ersten Mal statt. Das diesjährige Festival zieht ein Resumée und feiert ein Fest, ohne die politischen und sozialen Spannungen zu vergessen. Die euro-scene Leipzig gehört zu den kulturellen Höhepunkten der Stadt Leipzig und besitzt einen festen Platz in der europäischen Festivallandschaft. 

Die Gastspiele zeigen eigenwillige, starke Handschriften wichtiger Regisseure und Choreografen aus ganz Europa. Dabei wird es vor allem Wiedersehen mit zahlreichen Künstlern geben, die das Festival über die Jahre hin geprägt haben. Daneben werden auch bisher unbekannte Künstler vorgestellt. Das Programm umfasst 6 Deutschlandpremieren und eine Uraufführung. 
Festivalmotiv 2015
www.euro-scene.de

2. Hauptprogramm

Folgende Gastspiele sind bei der euro-scene Leipzig 2015 zu sehen:
Rosas, Brüssel
»Rosas danst Rosas« (»Rosas tanzt Rosas«)
Tanzstück von Anne Teresa De Keersmaeker

Marie-Caroline Hominal, Genf
»Le triomphe de la renommée« (»Der Triumpf des Ruhms«)
Performance

Scena Plastyczna KUL, Lublin
»Bruzda« (»Die Furche«)
Theaterstück von Leszek Mądzik

Jan Martens, Amsterdam / Antwerpen
»Sweat, baby, sweat« (»Schwitz, Baby, schwitz«)
Tanzstück

Sylvia Camarda, Luxemburg
/ »Conscienza di Terrore I« (»Gewissen des Terrors I«)
/ »Martyr« (»Märtyrer«)
Zwei Tanzstücke

Compagnie notfoundyet, Wien
»2666 – The Boloña project« 
Performance von Laia Fabre und Thomas Kasebacher
Schauspiel Leipzig in Koproduktion mit euro-scene Leipzig

Socìetas Raffaello Sanzio, Cesena
»Schwanengesang D 744«
Musiktheater von Romeo Castellucci

Paolo Nani, Vordingborg
»Brevet« (»Der Brief«)
Theaterstück von Nullo Facchini

Compagnie Mossoux-Bonté, Brüssel
»Kefar Nahum«
Objekttheater von Nicole Mossoux und Patrick Bonté

Compagnie Philippe Saire, Lausanne
»Black out«
Tanzstück

La corde à vent, Bourg-en-Bresse
»La cour d’éole« (»Der Schulhof«)
Kinderstück von Claire Monot (ab 4 Jahre)

NTGent & les ballets C de la B, Gent
»En avant, marche!« (»Vorwärts, marsch!«)
Theatrales Konzert von Frank Van Laecke und Alain Platel 

Béla Pintér, Budapest
»Titkaink« (»Unsere Geheimnisse«)
Theaterstück

Centre chorégraphique national d’Orléans 
»Paysage inconnu« (»Unbekanntes Land«)
Tanzstück von Josef Nadj

Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo«
Konzeption: Alain Platel, Gent
Künstlerische Leitung: René Reinhardt, Leipzig
Rosas / Anne Teresa De Keersmaeker, Brüssel
»Rosas danst Rosas« 
Festivaleröffnung


Paolo Nani, Vordingborg
»Brevet«


Compagnie Philippe Saire, Lausanne
»Black out«
Deutschlandpremiere


Béla Pintér, Budapest
»Titkaink«


Centre chorégraphique national d’Orléans / Josef Nadj
»Paysage inconnu«
Deutschlandpremiere / Festivalabschluss
Penelope Wehrli & Detlev Schneider, Berlin
»Transforming acts«
Videoinstallation / Projekt des Internationalen Theaterinstituts (ITI), Berlin
 

3. Rahmenprogramm

Filme und Publikumsgespräche ergänzen die Gastspiele. Die beliebte technische Führung „Die Räder im Getriebe“ mit Bernd E. Gengelbach, dem technischen Direktor des Festivals, gibt bereits zum 6. Mal Einblick in die Bühnentechnik.
In Zusammenarbeit mit ARTE findet, passend zum Jubiläum, eine Podiumsdiskussion zum Thema „25 Jahre Theater und Tanz in Europa“ statt. Gesprächsteilnehmer sind Künstler, die in diesem Zeitraum die Entwicklung mit geprägt haben und der euro-scene Leipzig besonders nahestehen: Sylvia Carmada, Luxemburg, Josef Nadj, Orléans, Béla Pintér, Budapest, und Alain Platel, Gent. Moderiert wird die Veranstaltung von Wolfgang Bergmann, Geschäftsführer ARTE-Deutschland und ARTE-Koordinator des ZDF.   

4. Ausschreibung Wettbewerb

Der Wettbewerb „Das beste deutsche Tanzsolo“ findet im Rahmen des Festivals zum 12. Mal statt. Die Konzeption stammt von dem bekannten belgischen Choreografen Alain Platel, Gent. Bewerben kann sich jeder, ob Profi oder Amateur, mit einem Solo von 5 Minuten Länge. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen von René Reinhardt, Leipzig. Bewerbungen sind bis 01.09.2015 mit kurzem Lebenslauf und Beschreibung des Solos an die euro-scene Leipzig zu richten.
 

Zum 12. Mal: Wettbewerb
»Das beste deutsche Tanzsolo«

5. Stadtjubiläum – 1000 Jahre Leipzig

Leipzig blickt 2015 auf ein wichtiges Datum zurück: Am 20. Dezember 1015 erwähnte der Chronist Thietmar von Merseburg den Ort Leipzig erstmals in seiner Chronik. Anlässlich des 1000. Jahrestages der Ersterwähnung veranstaltet der Verein Leipzig 2015 e.V. ein Festjahr. Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff ist Mitglied dieses Vereins und die euro-scene Leipzig Bestandteil dieses Jubiläumsjahres.



 

Ann-Elisabeth Wolff und Peter Fräbel-Simon, Geschäftsführer Leipzig 2015 e.V.

6. Facebook

Die euro-scene Leipzig besitzt ab sofort eine eigene Facebook-Präsenz.

7. Impressum

Inhalt und Redaktion: Ann-Elisabeth Wolff / Anna Hankel
Englische Übersetzung: Susanne Saalfeld / Daniel Brunet
Fotografen: Jean-Luc Tanghe, Brüssel / Simona Boccedi, Mailand / Phillippe Weissbrodt, Lausanne / Csaba Meszaros, Budapest / Séverine Charrier, Orléans / Rolf Arnold, Leipzig / Leipzig 2015 e. V.
Gestaltung: Dirk Baierlipp, Würzburgdbdb.de
Redaktionsschluss: 08.07.2015

Veranstalter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationaler und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60 // info@euro-scene.de // www.euro-scene.de
 

Das Team der euro-scene Leipzig



Der Newsletter im Internet



Die Druckversion des Newsletters (PDF)

8. Finanzierung und Unterstützung 2015

Förderer

      

Partner
ARTE Deutschland / InterCityHotel Leipzig / Der Englandladen / Restaurant Barcelona / PricewaterhouseCoopers, Leipzig / Getränke Staude, Leipzig / Ticketgalerie Leipzig / Eventim, Bremen / Kulturloge Leipzig & Region / Schauspiel Leipzig 

Internationale und nationale Unterstützung 
Flämische Repräsentanz, Berlin / Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich / Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig / Istituto Italiano di Cultura, Berlin / Institut français d’Allemagne, Berlin und Leipzig & Französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation – DGCA, Paris / Tanzfonds Erbe, Berlin

Spielstätten
Schauspiel Leipzig / Oper Leipzig / Peterskirche / Schaubühne Lindenfels / LOFFT / Theater fact / Passage Kinos / Alte Handelsbörse

Kultur- und Medienpartner

   

 
Newsletter #02-2015 erscheint Ende September 2015.


© 2015 euro-scene Leipzig, alle Rechte vorbehalten

Sie empfangen den Newsletter der euro-scene Leipzig als Mitglied des IETM, des ITI, als weiterer Fachkollege oder als interessierter Zuschauer.

Sollte dies nicht in Ihrem Interesse sein und wollen Sie keinen weiteren Newsletter erhalten, klicken Sie hier: Newsletter abmelden

Um Ihren Namen und/oder Ihre Emailadresse zu bearbeiten, klicken Sie hier: Abonnement verwalten


 
***
View this e-mail in your browser
Deutsche Version

NEWSLETTER #01-2015


Leipzig, 10.07.2015
  Print version of the newsletter (PDF)
Dear Colleagues and Friends,
Dear Ladies and Gentlemen,

Today we would like to inform you for the first time about our festival this year. euro-scene Leipzig will take place from 3 – 8 November 2015 for the 25th time. In our anniversary year we will present 15 guest plays from 11 countries in 27 presentations and 10 venues. The spectrum includes dance and spoken theatre, musical stage forms, performances and a play for children. The festival enjoys the patronage of Burkhard Jung, Mayor of Leipzig.

The festival programme is now available under www.euro-scene.de/programm. Upon request the printed festival programme can be sent to you at the end of September.

I wish you a nice summer and send my regards.

Ann-Elisabeth Wolff
Festival Director

CONTENTS

1. euro-scene Leipizig – 25 years
2. Main programme
3. Fringe programme
4. Competition announcement
5. Anniversary – 1,000 years of Leipzig
6. Facebook
7. Imprint
8. Financing 2015


Ticket sale as from 26.09.2015

1. euro-scene Leipzig – 25 years

euro-scene Leipzig is celebrating its 25th anniversary this year. It dates back to the political changes of 1989 that began in Leipzig and was held for the first time in 1991. This year's euro-scene Leipzig will look back on this and celebrate, without forgetting the political and social tensions. euro-scene Leipzig is one of the cultural highlights of the city of Leipzig and has a fixed place in the European festival landscape.

The guest performances present the strong, individual signatures of important directors and choreographers from all over Europe. This will be especially made up of numerous artists whose work has marked the festival over the years. In addition, artists whose work is not yet widely known will also be presented. The schedule includes 6 German premières and one world première.
Festival motive 2015
www.euro-scene.de

2. Main programme

The following guest plays will be seen at euro-scene Leipzig 2015:
Rosas, Brussels
»Rosas danst Rosas«
Dance piece by Anne Teresa De Keersmaeker

Marie-Caroline Hominal, Geneva
»Le triomphe de la renommée« (»The triumph of fame«)
Performance

Scena Plastyczna KUL, Lublin
»Bruzda« (»The furrow«)
Theatre play by Leszek Mądzik

Jan Martens, Amsterdam / Antwerpen
»Sweat, baby, sweat«
Dance piece

Sylvia Camarda, Luxembourg
/ »Conscienza di Terrore I« (»Conscience of terror I«)
/ »Martyr«
Two dance pieces

Compagnie notfoundyet, Vienna
»2666 – The Boloña project«
Performance by Laia Fabre and Thomas Kasebacher
Schauspiel Leipzig in coproduction with euro-scene Leipzig

Socìetas Raffaello Sanzio, Cesena
»Schwanengesang D 744« (»Swan song D 744«)
Music theatre by Romeo Castellucci

Paolo Nani, Vordingborg
»Brevet« (»The letter«)
Theatre play by Nullo Facchini

Compagnie Mossoux-Bonté, Brussels
»Kefar Nahum«
Object theatre by Nicole Mossoux and Patrick Bonté

Compagnie Philippe Saire, Lausanne
»Black out«
Dance piece

La corde à vent, Bourg-en-Bresse
»La cour d’éole« (»The schoolyard«)
Children’s play by Claire Monot (from 4 years)

NTGent & les ballets C de la B, Gent
»En avant, marche!« (»Forward march!«)
Theatric concert by Frank Van Laecke and Alain Platel

Béla Pintér, Budapest
»Titkaink« (»Our secrets«)
Theatre play

Centre chorégraphique national d’Orléans 
»Paysage inconnu« (»Unknown landscape«)
Dance piece by Josef Nadj

Competition »Das beste deutsche Tanzsolo«
(»Best German dance solo«)

Conception: Alain Platel, Ghent
Artistic direction: René Reinhardt, Leipzig
Rosas / Anne Teresa De Keersmaeker, Brussels
»Rosas danst Rosas« 
Opening night 


Paolo Nani, Vordingborg
»Brevet«


Compagnie Philippe Saire, Lausanne
»Black out«
German première 


Béla Pintér, Budapest
»Titkaink«


Centre chorégraphique national d’Orléans / Josef Nadj
»Paysage inconnu«
German première / Final night
Penelope Wehrli & Detlev Schneider, Berlin
»Transforming acts«
Video installation / Project of the International Theatre Institute (ITI), Berlin

3. Fringe programme

The festival is supplemented by films and audience discussions. The popular technical tour »The wheels in motion« with Bernd E. Gengelbach, the Technical Director of the festival, will offer insight into stage technology for the 6th time.
Appropriately for the anniversary, there will be a panel discussion on the topic »25 years of theatre and dance in Europe« in collaboration with ARTE. The panellists are artists who have shaped the development of euro-scene Leipzig over these years and are especially linked with it: Sylvia Carmada, Luxembourg, Josef Nadj, Orléans, Béla Pintér, Budapest, and Alain Platel, Ghent. The event will be moderated by Wolfgang Bergmann, Managing Director of ARTE-Germany and ARTE Coordinator for ZDF.

4. Competition announcement

The competition »Das beste deutsche Tanzsolo« (»Best German Dance Solo«) will be held for the 12th time over the course of the festival. It was conceived by the well-known Belgian choreographer Alain Platel from Ghent. Anyone may apply, regardless whether professional or non-professional, with a solo of 5 minutes length. The artistic direction will be in the hands of René Reinhardt, Leipzig. Applications can be sent to euro-scene Leipzig until 01.09.2015 with a brief CV and description of the solo.
 

For the 12th time: Competition
»Das beste deutsche Tanzsolo«
(»Best German dance solo«)

5. Anniversary - 1,000 years of Leipzig

Leipzig looks back on an important date in 2015: Leipzig was mentioned for the first time on 20 December 1015 by the chronicler Thietmar von Merseburg. On the occasion of the 1,000th anniversary of the first mention of the city of Leipzig, the association Leipzig 2015 e.V. is hosting a year of anniversary celebrations. Festival Director Ann-Elisabeth Wolff is a member of this association and euro-scene Leipzig is part of this anniversary year.



 

Ann-Elisabeth Wolff and Peter Fräbel-Simon, managing director of Leipzig 2015 e.V.

6. Facebook

euro-scene Leipzig now has its own facebook page. 

7. Imprint

Content and editing: Ann-Elisabeth Wolff / Anna Hankel
English translation: Susanne Saalfeld / Daniel Brunet
Photographers: Jean-Luc Tanghe, Brussels / Simona Boccedi, Milan / Phillippe Weissbrodt, Lausanne / Csaba Meszaros, Budapest / Séverine Charrier, Orléans / Rolf Arnold, Leipzig / Leipzig 2015 e. V.
Graphic design: Dirk Baierlipp, Würzburgdbdb.de
Editorial deadline: 08.07.2015

Presenter: Sächsischer Verein zur Förderung des kulturellen Austauschs nationaler und internationaler Tanz- und Theatergruppen e. V.

euro-scene Leipzig, Gottschedstraße 16, D-04109 Leipzig,
Tel. +49-(0)341-980 02 84 // Fax +49-(0)341-980 48 60 // info@euro-scene.de // www.euro-scene.de
 

The team of the euro-scene Leipzig



The newsletter on the internet



Print version of the newsletter (PDF)

8. Financing and support 2015

Sponsors

      

Partner
ARTE Deutschland / InterCityHotel Leipzig / Der Englandladen / Restaurant Barcelona / PricewaterhouseCoopers, Leipzig / Getränke Staude, Leipzig / Ticketgalerie Leipzig / Eventim, Bremen / Kulturloge Leipzig & Region / Schauspiel Leipzig

International and national support
Flämische Repräsentanz, Berlin / Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, Zürich / Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig / Istituto Italiano di Cultura, Berlin / Institut français d’Allemagne, Berlin und Leipzig & Französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation – DGCA, Paris / Tanzfonds Erbe, Berlin

Venues
Schauspiel Leipzig / Oper Leipzig / Peterskirche / Schaubühne Lindenfels / LOFFT / Theater fact /  Passage Kinos / Alte Handelsbörse


Culture and media partner

   

 
NEWSLETTER #02-2015 will be published at the end of September 2015


© 2015 euro-scene Leipzig, all rights reserved

You are receiving the newsletter of the euro-scene Leipzig as member of the IETM, the ITI, as known colleague or particularly interested spectator.

If this is not in your interest and if you do not wish to receive further newsletters, please click here: Unsubscribe

To edit your name and/or your e-mail, click here: Update subscription preferences


 
***