Copy
In eigener SacheGelungener Start für den KulturKlub Unser ‚Herzstück‘ – die telefonische KartenvermittlungWas macht eigentlich ... Hamburger mit Herz e.V.?
 • Meldungen und Termine •

Wird der Newsletter nicht korrekt dargestellt, klicken Sie hier.
Newsletter Nr. 3 | Oktober 2018

Liebe Freundinnen und Freunde von KulturLeben Hamburg e.V.,

nach einem außergewöhnlich schönen und fast endlosen Sommer gehen wir nun in einen hoffentlich ‚goldenen‘ Herbst. Kultur hat jetzt wieder Saison und wir freuen uns auf viele spannende Veranstaltungen, die wir unseren KulturGästen vermitteln können.

Mit unserem Herbst-Newsletter möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit geben und aktuelle Vorhaben präsentieren.

In eigener Sache
In unserem Vorstand haben sich einige personelle Veränderungen ergeben und bald ist unser Jahresbericht verfügbar.

KulturKlub für Kinder
Unser Teilhabeprojekt für Kinder aus einkommensschwachen Familien, der KulturKlub, startet mit der Kartenvermittlung. Wir freuen uns über die gute Resonanz in der Presse und über die Unterstützung durch das Hamburger Spendenparlament.

Unser ‚Herzstück‘ – die telefonische Vermittlung
In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen einmal das ‚Herzstück‘ unserer Arbeit näherbringen: die telefonische Kartenvermittlung. Hier werden unsere KulturGäste mit ihren kulturellen Interessen zusammengebracht.

Was macht eigentlich ... Hamburger mit Herz e.V.?
Viele Jugendliche, die in bildungsfernen Familien aufwachsen, kennen Theater und Museen nur von außen. Das will der Verein Hamburger mit Herz ändern.

Meldungen und Ankündigungen
Abschließend finden Sie auch in dieser Ausgabe wieder unsere Sammlung an Meldungen und Veranstaltungsankündigungen.

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre und einen schönen Herbst
Ihr Team von KulturLeben Hamburg e.V.
In eigener Sache ... 
Unser "Herzstück" – die telefonische Kartenvermittlung
Gelungener Start für den KulturKlub
Was macht eigentlich ... Hamburger mit Herz e.V.?

In eigener Sache

 
In unserem Vorstand haben sich in den letzten Monaten ein paar Veränderungen ergeben. Monika Treybig ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Für die Finanzen ist nun Bettina Stoltenberg als neues Vorstandsmitglied verantwortlich, die wir hiermit noch mal ganz herzlich im Team begrüßen. Die Nachricht vom Tod unseres Vorstandsmitgliedes Sabine Kaack hat uns alle sehr getroffen. Wir trauern um eine liebe und engagierte Kollegin, die wir sehr vermissen werden.

Über die Plattform youvo.org sind wir mit der Grafikerin Kirsten Piepenbring zusammengekommen. Sie hat für uns wunderschöne und aussagekräftige ‚Icons‘ und Infografiken entworfen, die unsere Arbeit visuell darstellen und von uns in Drucksachen, online und anderen Medien zur besseren Illustration unserer Arbeit genutzt werden sollen. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Kirsten Piepenbring für ihre tolle Arbeit, die sie unserem Verein gespendet hat.
 
     

Die Grafiken können Sie schon bald auch in unserem Jahresbericht 2017 bewundern, neben allen wichtigen Informationen über unsere Arbeit, Daten und Zahlen zum vergangenen Jahr (dann auch online auf unserem Portal www.kulturleben-hamburg.de)!

Gelungener Start für den KulturKlub


Unser Projekt für Kinder aus einkommensschwachen Familien trifft auf eine sehr positive Resonanz. Wir freuen uns über das große Interesse der Hamburger Presse an unserem neu gestarteten Projekt für Kinder aus einkommensschwachen Familien: Unter anderem haben das Hamburger Abendblatt, Hinz & Kunzt und die Hamburger Hummel über das Projekt berichtet. Und im NDR hatten wir die Gelegenheit, unsere Arbeit im Rahmen des ‚Stadtgesprächs‘, einem einstündigen Interviewformat auf 90,3, vorzustellen (Hier geht es zum Podcast). Durch diese tolle Resonanz sind zahlreiche Kulturanbieter und potenzielle Sozialpartner auf uns aufmerksam geworden. Das Netzwerk wächst!

Die auf der Sitzung am 18. Juli beschlossene Förderung durch das Hamburger Spendenparlament unterstützt uns und das Vorankommen des Projekts nicht nur finanziell, sondern beweist auch erneut dessen Relevanz und motiviert uns, den KulturKlub weiterzuentwickeln. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür, wie auch weiterhin bei der Reimund C. Reich Stiftung für die Unterstützung unserer Initiative. Wir hoffen sehr, dass wir das KulturKlub-Angebot im kommenden Jahr auf das gesamte Hamburger Stadtgebiet ausweiten können.
 

(c)Thies Ibold

Dafür bewerben wir uns unter anderem um den Nachbarschaftspreis des Hamburger Flughafens. Vom 15. Oktober bis 11. November 2018 entscheidet die Öffentlichkeit: Jede Stimme zählt! Weitere Informationen unter „Meldungen und Ankündigen“ sowie demnächst mit einem gesonderten Newsletter.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Portal unter Neuigkeiten – Aktuelles.

Unser ‚Herzstück‘ – die telefonische Kartenvermittlung


Wir haben uns bei KulturLeben Hamburg dafür entscheiden, dass wir für die Kartenvermittlung mit unseren KulturGästen telefonisch in persönlichen Kontakt treten möchten.  Unser Verein lebt nicht nur von den zahlreichen Kartenspenden unserer Kulturpartner sondern vor allem auch vom persönlichen Kontakt, den unser Vermittlungsteam mit unseren KulturGästen pflegt. Jeden Werktag zwischen 14:30 und 17:30 Uhr laufen bei uns die Telefondrähte heiß und dann steht der Austausch mit unseren KulturGästen im Zentrum. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonieren dann quer durch die Stadt, um unsere angemeldeten KulturGäste zu erreichen und ihnen ein Kulturangebot zu unterbreiten, das sie sich aus eigenen Mitteln nicht leisten könnten. Dabei stehen die Interessen unserer KulturGäste für unsere Vermittlerinnen und Vermittler im Mittelpunkt. Ob das Puppentheater für Familien, ein Besuch in der Staatsoper für eine Klassikliebhaberin oder die Theateraufführung im Stadtteilkulturzentrum ‚um die Ecke‘ für einen älteren KulturGast, der im Dunkeln nicht mehr quer durch die Stadt fahren mag: Für jeden KulturGast genau die Veranstaltung in unserem Kartenangebot zu finden, die passt und glücklich macht, das ist ein täglicher Ansporn für unser Vermittlungsteam!

Wir sind immer auf der Suche nach motivierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die Spaß daran haben, Interesse und Interessen zusammenzuführen und mit Menschen in Kontakt zu treten. Unser Team freut sich auf und über Verstärkung. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an: info@kulturleben-hamburg.de
 

Was macht eigentlich ... Hamburger mit Herz e.V.?


Wir freuen uns sehr über einen neuen Kooperationspartner in unserem Netzwerk und auf die Zusammenarbeit mit dieser großartigen Initiative: Kultur-Patenschaften für Hamburger Jugendliche stehen im Mittelpunkt des Mentoring-Projektes, das damit als ‚#Kulturverstärker‘ wirken will.

Viele Jugendliche, die in bildungsfernen Familien aufwachsen, kennen Theater und Museen nur von außen. Das will der Verein "HAMBURGER* MIT HERZ e. V." ändern und neue Perspektiven schaffen. Das neue Mentoring-Projekt richtet sich an Hamburger Jugendliche, denen es aufgrund von sozialen, familiären oder finanziellen Gründen bisher verwehrt blieb, Kultur zu erleben. Das Projekt vermittelt 1-zu-1-Patenschaften, die den Jugendlichen eine persönliche Begleitung und einen Einstieg ins Hamburger Kulturleben ermöglichen. In einem Zeitraum von ca. 5 Monaten besuchen die Schüler_innen der beteiligten Hamburger Stadtteilschulen mit ihren Mentoren_innen 4 bis 6 kulturelle Veranstaltungen.
 
„Wir möchten den Jugendlichen die Chance geben, die Vielfalt der Hamburger Kulturlandschaft kennenzulernen und neue Interessen zu entdecken.“

Können Sie sich vorstellen eine Kultur-Patenschaft zu übernehmen und einen jungen Menschen beim Einstieg in die Kulturlandschaft zu begleiten? Dann freut sich der Verein, Sie als Mentor_in begrüßen zu können!

Es finden regelmäßig Informationsveranstaltungen in den Räumlichkeiten des Vereins (Heider Str.1, 20251 Hamburg) statt. Die aktuellen Termine und weitere Informationen über den Verein gibt es auf der Homepage https://www.hamburger-mit-herz.de/.
 
Meldungen und Termine
Bei diesen Veranstaltungen waren wir im Sommer vertreten. Auf den kommenden im Herbst können Sie uns treffen, mit uns ins Gespräch kommen und unsere Arbeit kennenlernen und unterstützen:
Am 25. August waren wir wieder auf dem Hamburger Familientag vertreten.

Die Veranstaltung im Innenhof des Hamburger Rathauses und in der Handelskammer war auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht und wir konnten unser neues Projekt KulturKlub vielen Besucher_innen durch interessante Gespräche und Sozialpartnern durch das Verteilen unserer neuen Flyer vorstellen.
 

 
Auch der Kulturmarkt im Freizeitzentrum Schnelsen am 22. September war sehr gut besucht und wir konnten bei der Gelegenheit viele neue Kontakte knüpfen und unser Angebot im Viertel bekannt machen.

Es waren zahlreiche Kulturanbieter und soziokulturelle Stadtteil-Initiativen vor Ort — eine prima Gelegenheit zur Vernetzung. Ergänzt wurde das Angebot durch ein abwechslungsreiches und liebevoll zusammengestelltes Kultur-Rahmenprogramm mit Gitarrenmusik, Bauchtanz, Kinder-Musical und Klassikkonzert.

 
Der 18. Hamburger Wohlfühlmorgen findet am Samstag, 27.10.2018 von 10-13 Uhr in der Sankt-Ansgar-Schule, Bürgerweide 33, Hamburg Borgfelde statt.

Unsere Teilnahme an dieser immer wieder ganz besonders tollen Veranstaltung ist bereits eine schöne Tradition geworden.

Auch dieses Mal stellen wir den interessierten Besucherinnen und Besuchern unsere Arbeit vor und freuen uns schon auf viele Gespräche und neue KulturGäste!

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite http://www.wohlfuehlmorgen-hamburg.de/.


Stimmen Sie für den Kulturklub bei dem Hamburg Airport Nachbarschaftspreis.

Der Hamburger Flughafen fördert ehrenamtliche Projekte aus unserer Region. Wir haben uns mit unserem neuen Projekt Kulturklub beworben und brauchen Ihre Hilfe.

Ab dem 15.10. geht die Abstimmung los. Für die Plätze 10 bis 1 gibt es zwischen 500€ und 3.000€ Förderung, die wir für den Ausbau unseres Kinder-Teilhabe-Projekts sehr gut gebrauchen könnten. Helfen Sie uns beim Helfen – schenken Sie uns Ihre Stimme für den KulturKlub!

Hier geht es direkt zur Projektpräsentation!

Werden Sie Fördermitglied

Unser ganz überwiegend ehrenamtliches Engagement lebt von Spenden und Förderbeiträgen. Unterstützen Sie unser Engagement für kulturelle Teilhabe in unserer Stadt und werden Sie Fördermitglied. Die Mitgliedschaft ist für Privatpersonen und juristische Personen (Unternehmen, Vereine, etc.) möglich. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier.
Wir brauchen Ihre Unterstützung!

KulturLeben Hamburg e.V. • IBAN: DE54 4306 0967 2030 2372 00
BIC: GENODEM1GLS • GLS Gemeinschaftsbank eG

Von Ihrer Spende geht nichts verloren: 100 Prozent fließen in die Arbeit des Vereins.
KulturLeben Hamburg e.V. | Facebook
KulturLeben Hamburg e.V. | Twitter
KulturLeben Hamburg e.V. | Instagram
KulturLeben Hamburg e.V. | Email
KulturLeben Hamburg e.V. | Webseite
Wenn Sie den Newsletter von KulturLeben Hamburg e.V. nicht mehr erhalten möchten,
können Sie ihn hier abbestellen.

Redaktion: Marlene Menghini, Daniela Schoeps, Dr. Petra Schilling, Petra Hahn-Schmitz
Gestaltung und technische Realisation: Kristina Eickhoff

V.i.S.d.P.: Dr. Petra Schilling

KulturLeben Hamburg e.V. · Rindermarkthalle St. Pauli
Neuer Kamp 31 | Treppenhaus D · 20359 Hamburg

info@kulturleben-hamburg.de

Email Marketing Powered by Mailchimp