Copy
Im Browser ansehen

👋 <<Vorname>> <<Nachname>>,


heute gibt's wieder handgepflückte Links über Inklusion und Innovation mit einer Kolumne von Andrea Lauer.

Hinweis: Es finden sich einige Artikel über Corona in diesem Newsletter. Wenn dich die Krise mental sehr belastet oder du Angst vor einer Depression hast, dann sprich es an und suche dir Hilfe z.B. bei der Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222.


Dir gefällt dieser Newsletter? 

Hier kannst du mich unterstützen oder den Newsletter weiterempfehlen!
 

Fragen? Tipps? Anregungen?

Schreib' mir gern!

Liebe Grüße,
Raul

Aktuelle Beiträge auf dieneuenorm.de

 
Behinderung findet mitten in der Gesellschaft statt und muss da auch besprochen werden. Egal ob Politik, Film, Fußball oder Landungen auf dem Mars – das Magazin Die Neue Norm hinterfragt gesellschaftliche Normen und denkt Inklusion weiter. Auch als Podcast bei iTunes oder Spotify in Zusammenarbeit mit Bayern 2.
 
Dürfen behinderte Menschen scheitern?
Nur aus Fehlern lernt man – doch was ist, wenn man ständig davor bewahrt wird, zu scheitern? Im Podcast erzählen wir von unseren kleineren und größeren Misserfolgen und überlegen, wie behinderte Menschen besser scheitern können.  

📅 Meine nächsten Termine

Kolumne



Andrea LauerAndrea Lauer
ist freiberufliche Autorin. Sie ist eine der wenigen, die ihre Romane und Kurzgeschichten auch in Einfacher Sprache schreibt und somit Literatur für einen größeren Leser*innenkreis zugänglich macht. Dafür bekam sie neben einem Stipendium diverse Preise.
Eigenständig veröffentlicht hat sie bei der edition naundob und im Patmos Verlag. Sie ist 1972 in Thüringen geboren, hat zwei Söhne und lebt mit ihrer Frau in Berlin.
 

So dumm werden wir doch nicht sein?
Als Autorin für Einfache Sprache weiß ich: Liebes- und Tiergeschichten kommen gut an. In Zeiten, in denen alle aufeinander einhacken, wollen sie wenigstens auf dem Sofa in Frieden gelassen werden. Oft kann ich das nachvollziehen. Doch als Autorin sehne ich mich auch nach Wahrheit und Wahrhaftigkeit und so will ich mich endlich tiefer mit dem NS – Regime beschäftigen. Vorsichtshalber melde ich mich nicht als behinderte Frau, sondern als Autorin zum inklusiven T4 Workshop an.
Als könne ich den Zusammenhang nicht selbst erkennen, habe ich am Morgen des Kurses einen MdK Termin. Meine „Begutachtung“ steht an. Meine Lebensqualität hängt davon ab. Zwei Stunden warte ich auf einen Menschen, den ich nie freiwillig in meine Wohnung lassen würde. Zwei Stunden erinnere ich mich krampfhaft daran, dass ich Frau und Mensch bin.
Und dann? Lege ich meine intimsten Details vor einem Fremden offen. Ich bin natürlich bemüht meine Würde zu behalten. Und doch: Am Ende spalte ich mich von mir selbst ab. Nicht zum ersten Mal in meinem Leben. 
Aber zum ersten Mal in meinem Leben stehe ich dreißig Minuten später am Gedenkort für die Opfer der T4 Morde. Und da wird gefragt: Wer ist warum zum Kurs gekommen? Ich höre Gründe, die ich kenne. Doch dann redet eine Frau. Leise sagt sie einen einzigen Satz. Und Zack! Ich bin wieder in mir. Ich krache in meinen gerade begutachteten Körper zurück. Nichts mit abspalten. Nichts mit wegfühlen. 
„Ich will nicht vergast werden!“ sagt die Frau.
Angst drückt mir die Kehle zu. Angst, die ich sonst mit der Kraft meines Intellekts im Zaum halte, tobt wild. Vor mir sitzt eine Frau, der Lernschwierigkeiten attestiert wurden und sie sagt mir, wie nah wir am Abgrund stehen. Und endlich höre ich, wie damals alles begann. Nicht wie in der Schule. Nicht mit dem Kopf. Ich höre mit dem Herzen. Höre, wie Hitler mit Hilfe Hindenburgs an die Macht kam. 
„Was für ein Glück“, denke ich, „sooo dumm wird ja heute keine*r mehr sein.“
Und dann? Auf dem Weg nach Hause?
Lese ich, wie sich in Erfurt ein Vertreter der FDP von den Nazis wählen lässt. 
Das kann doch nicht wahr sein! Mich mir wird heiß. Ich lese im Netz nach. Die Zeiten verschwimmen. Lese, wie heute – nicht damals -  behinderte Menschen per Gesetz zurück in die Heime gedrängt werden sollen. Lese, dass sie zu viel kosten. Und die Scheunentore, durch die die Angst in meinen Körper strömt, öffnen sich. Schwallartig ergießen sich die täglichen Nachrichten. Die Parallelen zu T4 und NS Regime unübersehbar. Da findet sich Judenhass und Gewalt gegen die, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Da gibt es Schwulenfeindlichkeit und Frauen, die an ihren Herd zurück sollen. Da wird gehetzt und gejagt, was das Zeug hält. 
Doch dann sage ich mir, dass es damals anders war. Sage mir, dass die riesige Masse der Verfolgten zersplittert war. Sie waren sich uneinig. Die wenigsten wollten mit dem anderen in Verbindung gebracht werden. 
„Was für ein Glück“, denke ich, „sooo dumm werden wir ja heute nicht mehr sein.“
Oder etwa doch?
Handgepflückte Links

"Ich dachte: Boah, krieg' ich jemals 'nen Freund?"

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/nina-lagrande-ueber-bloede-sprueche-und-taetscheleien-ich-dachte-boah-krieg-ich-jemals-nen-freund/25768580.html

Sie ist Autorin, Influencerin und 1,40 Meter groß. Ninia LaGrande über stereotype Kinderkleidung, eine Ohrfeige in der Disko und Zwergenweitwurf.


 

Freiheit durch Assistenz

https://www.instagram.com/tv/B_VQ2NMIR-j/?igshid=4qv2b0i3pq32

In diesem Beitrag erzählt Katja Alekseev, wie es für sie war von Zuhause auszuziehen. Sie hat dadurch ein großes Stück Freiheit gewonnen und bekam somit auch die Möglichkeit sich zu einem ganz neuen Menschen zu entwickeln. Denn endlich war Raum für Entwicklung da. Die Möglichkeit mit Assistenz in meiner eigenen Wohnung leben zu können, ist eine sehr große Bereicherung für sie.


 

„Wenn ich lese, Menschen mit Down-Syndrom leiden, werde ich fuchsteufelswild“

https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Wenn-ich-lese-Menschen-mit-Down-Syndrom-leiden-werde-ich-fuchsteufelswild-408497.html

Die Schauspielerin Carina Kühne hat Trisomie 21. Im Interview erzählt sie von Hindernissen, ihrer ersten Rolle, fehlendem Lampenfieber – und warum sie nicht Kindergärtnerin geworden ist.


 

Inklusive Kinderbücher: Ein bisschen Utopie, bitte.

https://www.aktion-mensch.de/menschen-und-geschichten/aus-dem-leben/inklusive-kinderbuecher.html

Inklusive Kinderbücher prägen Kinder und zeigen Ihnen die Vorteile einer vielfältigen Gesellschaft. Literaturwissenschaftlerin Tanja Kollodzieyski erklärt, worauf es ankommt.


 

Wie das Schreiben über meine Beeinträchtigung mir hilft, sie zu vergessen

https://ze.tt/wie-das-schreiben-ueber-meine-beeintraechtigung-mir-hilft-sie-zu-vergessen/

Lange Zeit wollte sich unser Autor nicht als behindert definieren und hat sich damit viel mehr beeinträchtigt, als es seine Behinderung tut. Die Netflix-Serie Special hat ihn daran erinnert.


 

Netflix-Doku "Sommer der Krüppelbewegung" - Ein Feriencamp als Utopie

https://www.deutschlandfunkkultur.de/netflix-doku-sommer-der-krueppelbewegung-ein-feriencamp-als.2156.de.html?dram:article_id=475262

Liebe, Partys, Politik: In Camp Jened genossen Jugendliche mit Behinderung um 1970 dieselben Freiheiten wie ihre Altersgenossen. Von ihrem Kampf um Bürgerrechte in den USA erzählt die Netflix-Dokumentation "Sommer der Krüppelbewegung". Rebecca Maskos im Gespräch mit Andreas Müller.


 

Anna Schaffelhuber Grenzenlos Camp - Starte jetzt durch!

https://www.schaffelhuber-grenzenlos.com/

Das Anna Schaffelhuber Grenzenlos Camp stärkt das Selbstbewustsein, bietet aufregende Sporterlebnisse und spannendes Medien-Know-How.


 

Webinar: Unconscious Bias und Behinderung Registrierung, Mi, 13. Mai um 14:00 Uhr

https://www.eventbrite.de/e/webinar-unconscious-bias-und-behinderung-registrierung-101637789364

Unconscious Biases gelten als eine der größten Barrieren für mehr Diversity in Unternehmen. Im Rahmen dieses Webinars widmen wir uns unbewussten Vorurteilen im Kontext von Behinderung.


 

Digitale Barrierefreiheit: Online-Konferenz am 20. Mai

https://siteimprove.com/de-de/accessibility-day/

Alles, was man zum Thema zugängliche Websites wissen muss: Rechtliche Vorgaben, Testing, barrierefreien PDFs und Barrierefreiheit im Bildungssektor.


 

Das Recht auf Inklusion an Hochschulen

https://www.forschung-und-lehre.de/recht/das-recht-auf-inklusion-an-hochschulen-2661/

Inklusion ist in Deutschland ein Menschenrecht. Eine Juristin erklärt, was Chancengleichheit in der beruflichen Weiterbildung an Hochschulen bedeutet.


 

Barrierefreie Lern-Apps

https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/253351/barrierefreie-lern-apps

"Je größer der Einstellungsbereich, desto besser!" Susanne Böhmig, Vorstandsmitglied der "Stiftung barrierefrei kommunizieren!", spricht im Interview über die Potenziale digitaler Lernsoftware und Lern-Apps für das inklusive Lernen.


 

Aktivist: "Ruf nach Herdenimmunität erinnert an Sozialdarwinismus"

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-behindertenrechts-aktivist-raul-krauthausen.1939.de.html?drn:news_id=1122853

Angesichts zunehmender Forderungen nach Lockerungen des Lockdowns warnt Raul Krauthausen davor, das Leben von Menschen aus Risikogruppen aufs Spiel zu setzen. „Der Ruf nach Herdenimmunität erinnert an Sozialdarwinismus. Damit werden Menschenleben aufs Spiel gesetzt – beziehungsweise der Tod von Menschen in Kauf genommen.“


 

Video: Laura Mench und Dr. Ilja Seifert über glücklich sein und Glück im Leben in Corona-Zeiten

https://www.youtube.com/watch?v=UAFGk_-MNps

Was ist Glück? Was braucht es zum Glücklich sein? Kann man es lernen und wie findet man es, besonders in der momentanen Zeit? Zum Thema "Glück heute" der Berliner Stiftungswoche 2020 beantworten Bloggerin/Aktivistin Laura Mench und Dr. Ilja Seifert, Publizist und ehemaliger Bundestagsabgeordneter, fünf Fragen – was Glück für sie persönlich ausmacht und wo es sich zeigt in ihrem Leben mit Behinderung.


 

Gut durch Zeiten der Isolation: mit diesen Tipps schaffst du es

https://fibrofee.de/gut-durch-zeiten-der-isolation-die-besten-tipps-von-chronischen-experten/

Die besten Tipps von Social-Distancing-Profis für Zeiten der Isolation. Was wir jetzt von chronisch Kranken lernen können. #checkyourprivilege


 

Kassandra Ruhm: Wir lassen uns nicht verarschen

https://kobinet-nachrichten.org/2020/04/24/kassandra-ruhm-wir-lassen-uns-nicht-verarschen/

Viel Kritik gab es in den letzten Wochen von behinderten Menschen und ihren Unterstützer_innen an den Empfehlungen der DIVI zur „Triage“, der Auswahl wer bei zu knappen Ressourcen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie behandelt werden soll und wer nicht. Zu Recht, findet Kassandra Ruhm, die auf die überarbeiteten Vorschläge äusserst emotional mit dem Ausspruch "Wir lassen uns nicht verarschen" reagiert.


 

Schwerstkranke Kinder in der Pandemie: Kurz vor der Vollkatastrophe

https://taz.de/Schwerstkranke-Kinder-in-der-Pandemie/!5679208/

Schwerstkranke Kinder, die zuhause gepflegt werden, sind vom Coronavirus besonders bedroht. Hilfsangebote für sie und ihre Eltern fallen weg.


 

Schulöffnungen unter Corona: Und die Förderschulen?

https://taz.de/Schuloeffnungen-unter-Corona/!5677222/

Diese Woche nehmen die ersten Förderschüler_innen wieder den Unterricht auf. An regulären Schulbetrieb ist aber nicht zu denken.


 

Sind Kinder triviale Maschinen? Unter Covid-19 wird klar: Sie sollen es sein.

https://elfenbeinhochhaus.com/2020/04/22/sind-kinder-triviale-maschinen-unter-covid-19-wird-klar-sie-sollen-es-sein/

Der Soziologe Niklas Luhmann wusste nicht, dass es einmal dazu kommen würde, dass die Schulen schließen und plötzlich alle Kinder zu Hause unterrichtet werden müssen. In seiner Systemtheorie finden wir jedoch einen Anhaltspunkt, der erklären kann, weshalb das nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch ein schier unmögliches Unterfangen ist. Und nicht nur das: Auf die Schule bezogen liegt hierin eine Erklärung, weshalb Inklusion so schwierig ist – und das, obwohl sie gar keine neuen Probleme schafft.


 

Wenn Heime zur Falle für alte und behinderte Menschen werden

https://www.br.de/nachrichten/bayern/wenn-heime-zur-falle-fuer-alte-und-behinderte-menschen-werden,RwpANuT

Schutzausrüstung ist in der Corona-Krise immer noch nicht überall ausreichend vorhanden. Vor allem in Heimen, wo Senioren und Behinderte betreut werden, sorgen sich Mitarbeiter um die Bewohner. Ein Wissenschaftler sagt: Heime können zur Falle werden.


 

Coronavirus: Was hat Frankreich mit den Alten gemacht?

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/coronavirus-frankreich-triage-altenheime-todesfaelle/komplettansicht

Sediert statt gerettet: In Frankreich mehren sich die Indizien dafür, dass Patienten auf dem Höhepunkt der Pandemie nach Alter selektiert wurden.


 

talk of the town: Ende der Achtsamkeit

https://taz.de/!5678124/

In der Coronakrise bricht sich eine Desolidarisierung Bahn, die schon lange angelegt ist: Nichtrisikogruppen halten sich für unsterblich, Inklusion hat sich als Illusion erwiesen


 

Video: Wie sich eine inklusive WG durch die Corona-Krise schlägt

https://www.butenunbinnen.de/videos/einblick-inklusive-wg-100.html

Wie gehen behinderte Menschen mit Kontaktbeschränkungen um? Die inklusive Wohngemeinschaft in der Überseestadt hat sich selbst eine Quarantäne verordnet.


 

Wie geht’s Dr. Adolf Ratzka?

https://kobinet-nachrichten.org/2020/04/24/wie-gehts-dr-adolf-ratzka/

Dr. Adolf Ratzka hat schon viele Initiaitven zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen angeschoben. Derzeit sitzt er jedoch, wie viele andere behinderte Menschen in dieser Welt, zu Hause in Stockholm in Quarantäne, um sich vor einer Corona-Infektion zu schützen. Zur aktuellen Situation in Schweden befragt, erklärte er im Interview mit kobinet-Redakteur, dass er sich derzeit in Deutschland wesentlich sicherer fühlen würde, als in Schweden.


 

New Works by Writers with Disabilities Hit Publisher Lists

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/industry-news/publisher-news/article/82934-new-works-by-writers-with-disabilities-hit-publisher-lists.html

For the first time, a spate of new and forthcoming titles written by people with disabilities across the United States suggests that the publishing industry may finally be amplifying their voices and stories.


 

Gaelynn Lea's Elementary School Program

https://www.youtube.com/playlist?list=PLKg9-mRGJKPR6w6bECE1khTzEhi2Sbhle

Violinist and songwriter Gaelynn Lea loves to do school visits whenever she can fit them into her touring schedule, but because of COVID-19, all of these performances were cancelled for the rest of the school year. She is releasing this 5-part video series so that teachers can share her music with their students who are learning from home... She hopes this playlist is fun and educational!


 

'I have to ask my girlfriend to narrate': is TV failing visually impaired people?

https://www.theguardian.com/tv-and-radio/2020/apr/24/i-have-to-ask-my-girlfriend-to-narrate-is-tv-failing-visually-impaired-people

While television ratings have soared in lockdown, millions of people with sight problems struggle with inconsistent audio description and shows that only nod at inclusivity.


 

Study Says 'Joker' Caused Mental Illness Prejudice

https://themighty.com/2020/04/study-joker-movie-mental-illness-prejudice/

Prejudice can have "profound consequences" for those with mental illness.


 

Interactive presentations

https://hypersay.com/

Hypersay is a platform for live interactive presentations featuring live polls, live subtitles, q&a, feedback and analytics. Loved by lecturers, teachers, keynote speakers, training companies, businesses around the world.


 

Google is preparing to let you use "Live Captions" during phone calls

https://www.xda-developers.com/google-live-caption-phone-call/

Google first announced its “Live Captions” accessibility feature at Google I/O 2019 last year. Using three on-device machine learning models, this feature detects English-language speech in media and generates captions automatically.


 

'Without able-bodied women I'd never have sex'

https://www.bbc.com/news/av/stories-52386977/sex-disability-and-sex-and-disability

Disability and sex is a topic around which there are a lot of misconceptions, but what do disabled people think when people get awkward talking about sex with them?


 

Nursing Homes Want Immunity From Civil Action As COVID-19 Spreads

https://www.npr.org/sections/coronavirus-live-updates/2020/04/23/842153768/nursing-homes-ask-states-for-immunity-from-civil-suits-amid-covid-19

Health care providers and nursing home operators say immunity is necessary because the coronavirus' constant change makes it difficult to address.


 

Facing coronavirus while deaf and blind: 'Everything relies on touch'

https://abcnews.go.com/US/facing-coronavirus-deaf-blind-relies-touch/story?id=70274235&fbclid=IwAR0CKAGI2t1Yg1ClrHLgLF5X2Df2ly_LBhTBUHwwo9nzWyYp3fqLg_xShw0

For tens of thousands of deaf-blind Americans, the scope of the coronavirus outbreak and its new normal have posed unique challenges to daily life.


 

Disability Rights During the Coronavirus Pandemic

https://covid-drm.org/

Launch of the COVID-19 Disability Rights Monitor. Evidence is emerging that persons with disabilities are being disproportionately affected by the Coronavirus pandemic and emergency measures being taken by governments worldwide. As governments rush to respond to the virus, it is more critical than ever to guarantee that measures taken are fully inclusive of persons with disabilities and prevent human rights violations from taking place.


 

I’ve moved back in with my mum to keep safe from Covid-19 and it’s meant sacrificing my indepen…

https://metro.co.uk/2020/04/21/moved-back-home-coronavirus-12588578/

Sam Renke can’t even take a shower or make a cup of tea without asking her mother to do it for her.


 

Expect Inaccessible Airplane Seat Designs to Multiply in the Interest of Public Health

https://wheelchairtravel.org/expect-inaccessible-airplane-seat-designs-to-multiply-interest-of-public-health/

Given the collective fear surrounding the COVID-19 pandemic, airplane seat designers are developing new concepts to create isolation between passengers.


 
twitter
facebook
Instagram
LinkedIn
YouTube
Abbestellen oder Daten ändern
© 2020