Copy
Im Browser ansehen
Die Neue Norm: Handgepflückte Links von Raul Krauthausen

👋 <<Vorname>> <<Nachname>>,


heute gibt's wieder handgepflückte Links über Inklusion und Innovation mit einer neuen Kolumne.
 

I launched a new monthly newsletter for my English readers:

Subscribe to Disability News Digest as well!
 

Dir gefällt dieser Newsletter?

Hier kannst du mich unterstützen oder den Newsletter weiterempfehlen!
 

Fragen? Tipps? Anregungen?

Schreib' mir gern!

Liebe Grüße,
Raul

Aktuelle Beiträge auf dieneuenorm.de


Behinderung findet mitten in der Gesellschaft statt und muss da auch besprochen werden. Egal ob Politik, Film, Fußball oder Landungen auf dem Mars. Unser Magazin Die Neue Norm hinterfragt gesellschaftliche Normen und denkt Inklusion weiter.
Jetzt die aktuelle Podcast-Folge von "Die Neue Norm" anhören! 
  
zwei schwarze schuhe auf dem asphalt, davor zwei pfeile in verschiedene richtungenWarum du eine Ausbildung eher nicht in einem Berufsbildungswerk machen solltest. Gerade in diesen Zeiten, in denen es ungewiss ist, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Wirtschaft haben wird, ist es für Menschen mit Behinderungen verlockend, den vermeintlich sicheren, und ihnen meistens vorgegebenen Berufsweg zu wählen – mit einer Ausbildung bei einem Berufsbildungswerk oder einem anderen Berufsbildungsträger. Warum dies aber nicht unbedingt der beste Weg ist, erklärt Anne Gersdorff von JOBinklusive.org.

Eine Frau liegt in ihrer Wohnung an einem Beatmungsgerät.Grüße von einer Risikopatientin. Über die sogenannte “Risikogruppe” wird in der Corona-Zeit viel geschrieben – seltener kommen Menschen die ihrer angehören zu Wort. Marianna Metta vom Caput Magazin beschreibt, wie sie als Risikopatientin die Vorsichtsmaßnahmen und die Isolation erlebt und was sie sich von der Gesellschaft wünscht.

Kolumne


Lydia ZoubekLydia Zoubek
wurde als Kind arabischer Eltern in Jordanien geboren. Im Alter von vier Jahren kam sie nach Deutschland, besuchte die Schule und machte das Abitur. Auf ihrem Blog schreibt sie über den praktischen Alltag als blinde Frau. Theoretische Inhalte werden nebenbei vermittelt.
 Homepage

Barrierefreiheit - Das kann jeder tun
Die Worte Inklusion und Barrierefreiheit lesen wir täglich. Und ganz oft sind es die PolitikerInnen, die AnbieterInnen von Webseiten oder die BetreiberInnen von Geschäften und Arztpraxen, die etwas tun sollen. Diese Liste lässt sich endlos fortsetzen. 
Mir geht es heute darum, was jeder Einzelne von uns tun kann, um die Welt ein bisschen barriere-ärmer zu machen. Ganz wichtig sind mir hier die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram. Wie oft finde ich Videos, die vielleicht mit Musik unterlegt sind, jedoch kein einziges gesprochenes Wort beinhalten. Damit sind blinde Menschen schon mal raus. Mit ein bisschen Beschreibung im laufenden Video können auch wir an dem Geschehen teilhaben und einer evtl. daraus entstehenden Diskussion folgen. 
Seit einiger Zeit bieten nicht nur Facebook und Twitter, sondern auch Instagram das Feld “Alternativtext” an. Das kann man ausfüllen und beschreiben, was auf dem Foto zu sehen ist. Dieser Text wird nur von Screen-Readern, mit denen wir blinden UserInnen arbeiten, vorgelesen, und fällt daher im Beitrag nicht auf. Für blinde FollowerInnen hat das den Vorteil, dass wir ohne jedes Mal nachfragen zu müssen, wissen worum es in dem Foto geht. 
Wenn das Feld für den Alternativtext nicht ausgefüllt wird, gibt es eine Beschreibung, die automatisch erstellt wird. Diese Art der künstlichen Intelligenz ist noch so sehr in den Kinderschuhen, dass sie unbrauchbar ist. 
Wer das einmal mit dem iPhone ausprobieren möchte, kann einmal Voiceover einschalten und auf das Foto tippen. Den Unterschied werdet ihr sehr schnell merken. 
Kommen wir zu den vielen BloggerInnen, die sich im Netz der Netze tummeln. Auch an euch habe ich ein paar Wünsche, die uns FollowerInnen mit Sehbehinderung oder Blindheit das Leben erleichtern können.
Ganz wichtig, verzichtet auf Captchas als Spamschutz. Eher werden diese von einer Maschine entschlüsselt, als von blinden UserInnen. Verwendet bitte kontrastreiche Farben und nicht zu viele auf einer Seite. Weniger ist oft mehr.
Füllt bitte die Felder „Name“, „Alternativtext“ und „Beschreibung“ mit einem Satz aus, der das Bild beschreibt. Es reicht, wenn ihr denselben Satz in alle drei Felder schreibt oder kopiert.
Wer seine Fotos beschreibt, macht nicht nur die Welt ein bisschen zugänglicher, sondern tut auch was für seine Reichweite. Denn Bilder mit Beschreibung werden auch durch Suchmaschinen leichter gefunden. 
Das soll es für den Anfang gewesen sein. Also, auf ein barriere-ärmeres Miteinander!
Handgepflückte Links

Apple feiert: „Die Gesichter Deutschlands“

raul.de

Vor 30 Jahren brachte eine friedliche Revolution der Menschen in der DDR die Mauer zu Fall – und Deutschland war endlich wieder vereint. Deshalb feierte Apple in deren Online-Stores den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober als den Geburtstag eines neuen, jungen Deutschlands und einer offenen Gesellschaft.


 

turi2 edition #12, 50 Vorbilder.

turi2.de

50 der wichtigsten MeinungsmacherInnen in Deutschland schreiben und sprechen über ihr Vorbild und ihre Werte. Die Ausgabe #12 der Buchreihe turi2 edition ist im September 2020 erschienen. Ein tiefschürfendes Buch mit 200 starken Seiten darüber, welche Werte in der Gesellschaft gelten sollen, an wem wir uns orientieren können und warum Vorbilder wichtiger sind denn je.


 

Bloß kein Mitleid

fr.de

Judyta Smykowski hat das Onlinemagazin „Die neue Norm“ gegründet. Es soll nicht nur Menschen mit Behinderung sichtbar machen – sondern das Thema endlich „raus aus der Charity-Ecke“ holen.


 

Die Berichterstattung über behinderte Menschen braucht Perspektivwechsel (Paywall)

uebermedien.de

Ein Feature des Deutschlandfunks über die Pflege erwachsener behinderter Kinder wird von behinderten JournalistInnen kritisiert. Warum?


 

Inklusive Sprache: Wie (als Designer*in) über Behinderung sprechen

medium.com

Wie in User-Testings, Interviews, mit Stakeholdern etc. mit und über Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung reden.


 

Diversität: Behinderte Menschen am Arbeitsplatz

sueddeutsche.de

Es braucht echte Diversitätsarbeit und die Privatwirtschaft muss auch zu Barrierefreiheit gezwungen werden, sagt Laura Gehlhaar.


 

Europäisches Parlament für bessere Teilhabe am Arbeitsmarkt

kobinet-nachrichten.org

Das Europäische Parlament fordert eine bessere Teilhabe für behinderte Menschen am Arbeitsmarkt. Diese Woche stellte die Europaabgeordnete Katrin Langensiepen im Arbeits- und Sozialausschuss des Europäischen Parlaments den ersten Entwurf eines neuen Berichts zur Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf vor. Dieser kritisiert vor allem, dass die EU-Mitgliedstaaten den Verpflichtungen der UN-Behindertenrechtskonvention erkennbar nicht nachkommen.


 

Erster Erfolg im Kampf um gleichen Lohn für gleiche Arbeit in der Persönlichen Assistenz

berliner-behindertenzeitung.de

Das Bündnis für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen zieht ein positives Fazit der Aktion, die am 24.09.2020 vor dem Abgeordnetenhaus stattfand, bei der sich zahlreiche Menschen mit Behinderung vor dem Abgeordnetenhaus symbolhaft auf den Boden legten.


 

Behindertenpauschbetrag wird angehoben

berliner-behindertenzeitung.de

Die Anhebung des Behindertenpauschbetrags ist mit der Annahme durch den Bundesrat in Kraft getreten. Bei den Pauschbeträgen handelt es sich um Freibeträge, die behinderte Menschen bei der Steuerberechnung angerechnet bekommen. Für behinderte Steuerpflichtige besteht im Einkommenssteuergesetz die Möglichkeit, anstelle eines Einzelnachweises ihrer Aufwendungen für den täglichen behinderungsbedingten Lebensbedarf einen Pauschbetrag zu beantragen. Es gibt mehrere Pauschbeträge, die nunmehr angehoben wurden und behinderten Menschen somit einen besseren Nachteilsausgleich gewähren.


 

Informationsportal Begleitete Elternschaft NRW

begleitete-elternschaft-nrw.de

Begleitete Elternschaft ist ein Unterstützungsangebot für Eltern mit Lernschwierigkeiten beziehungsweise mit sogenannter geistiger Behinderung und ihre Kinder. Ziel der Unterstützung ist, ein Zusammenleben von Eltern und Kindern und ein gutes Aufwachsen der Kinder zu ermöglichen und dabei die Erziehungskompetenzen der Eltern zu stärken. Im Rahmen des Modellprojekts Begleitete Elternschaft wurde erstmalig in Nordrhein-Westfalen ein Rahmenkonzept Begleitete Elternschaft entwickelt. Dieses verfolgt das Ziel, dass Eltern mit Lernschwierigkeiten und ihre Kinder als Familie zusammenleben können und vor Ort bedarfsgerechte und qualitätsgesicherte Unterstützung erhalten.


 

Die Bahn kommt – fast für jeden

dw.com

Für Behinderte gibt es zahlreiche Hürden im öffentlichen Verkehr. Mal ist der Aufzug defekt, mal gibt es keine Ansagen, mal können Rollstühle nicht mitgenommen werden. Kay Macquarie kämpft für eine barrierefreie Bahn.


 

Behindertenverbände befürchten K.O. für den barrierefreien Wohnungsbau in NRW

lag-selbsthilfe-nrw.de

Gemeinsam mit den Sozialverbänden VdK NRW und SoVD NRW erklärten wir bei einer gemeinsamen Pressekonferenz, dass die geplanten Änderungen der Landesregierung das Aus für den barrierefreien Wohnungsbau und eine weitere Verschärfung des Wettbewerbs um barrierefreie Wohnungen bedeuten.


 

Erster umfassender Report: Chronische Krankheiten in Deutschland

rehacare.de

Was chronische Krankheiten für das Gesundheitswesen, für die Gesellschaft und für die PatientInnen selbst bedeuten, fasst jetzt ein Report des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt zusammen.


 

Um wessen Nutzen geht es?

bizeps.or.at

Sollen spezielle Behinderten-Angebote eigentlich behinderten Menschen nutzen - oder in erster Linie Nichtbehinderten, die damit Geld verdienen oder sich gut darstellen wollen?


 

Video: Kleinwüchsig, aber große Modelträume

prosieben.de

Nadine aus Stralsund hat einen Traum: Sie möchte als Model richtig durchstarten und das obwohl sie nur 1,25 Meter groß ist. Kann sie sich in dem harten Modelbusiness, wo die Körpergröße eine entscheidende Rolle spielt, durchsetzen?


 

Amelotatismus: Was steckt dahinter und wie gehe ich damit um?

aufgebenistkeineoptionfuermich.de

Dieser Begriff leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet soviel wie die Zuneigung (tatis) für Menschen ohne (a) Glied (melos) – sprich: die Zuneigung für Menschen mit fehlenden Gliedmaßen.


 

Cécile Lecomte: Medizinversorgung in Haft

kontextwochenzeitung.de

Cécile Lecomte, Aktivistin im Rollstuhl, saß drei Tage im Knast. Ihr Fall zeigt exemplarisch die schlechten Haftbedingungen für Menschen mit Behinderung.


 

Behinderung ist keine Einladung zur Grenzüberschreitung

wheelymum.com

Kinder dürfen mich – und viele andere Menschen mit Behinderungen (fast) alles fragen. Und dennoch gibt es Grenzen. Wo beginnen diese? Meine Grundeinstellung: Lasst die Kinder fragen – und auch ihr dürft Fragen stellen, und doch gibt es eine Grenze. Ganz persönliche Fragen, stellt man (fremden) Menschen einfach nicht. Entweder sie sprechen von sich aus darüber, oder eben nicht.


 

Sonderschulfreie Zone

brandeins.de

Ein Vater und ein Lehrer sorgen im österreichischen Reutte für eine Revolution. Heute besuchen dort alle Kinder, Gesunde wie Behinderte, die Regelschule. Niemand wird mehr ausgesondert. Eine Ortsbesichtigung.


 

Podcast: "Schulbildung mal anders": Warum Inklusion keine Frage des 'ob' sondern 'wie' ist.

open.spotify.com

Thema des Monats: Bildungsgerechtigkeit. In dieser Folge interviewt Laura Sandra von @inklusionfueranfaenger auf Instagram. Sie ist Lehrerin und Sonderpädagogin an einer Gesamtschule in NRW und Verfechterin von Inklusion.


 

Alles über Kinderlangstöcke – Warum, Wann und Wie

anderes-sehen.de

Wie Kishs zahlreiche erfolgreiche Mobilitätstrainings mit Kleinkindern zeigen, beginnt die Notwendigkeit von Langstocknutzung und akustischen Spielen spätestens, wenn das Kind erstmals selbst stehen kann, aber auch vorher. „Gebt den blinden Kindern einen Stock und sie sind plötzlich wie von Fesseln befreit“.


 

DAS! mit Moderatorin, Coach und Rednerin Dörte Maack

ndr.de

Dörte Maack verlor vor vielen Jahren das Augenlicht. Bei DAS! spricht sie über ihre Arbeit als Business-Coach und das Hamburger Projekt "Dialog im Dunkeln".


 

Blinde Leben

medien-tube.de

Wir stellen in diesem Welle-Rhein-Erft_Spezial vier blinde Menschen vor und werfen einen kurzen Blick auf ihr Leben und ihre Leidenschaften. Dabei sind Sängerin Andrea Eberl, Buchautorin Franziska Sgoff, Radiomoderator Tomislav Sola und Inlinefahrer Felix Michalski. Moderator: Burkhard Thom, Autorin: Martina Bernhardt.


 

Instagram barrierefrei - so geht es

gehoerlosblog.de

So geht barrierefrei im Instagram IGTV und Facebook Live. Super für Hörgeschädigte!


 

🇬🇧 Please Don’t Make Ruth Bader Ginsburg Into a ‘Supercrip’

themighty.com

No one, not even Ginsburg herself, has ever possessed the superhuman capacity to beat every obstacle.


 

🇬🇧 Supreme Court Nominee Wrote Opinion in Credit Union ADA Lawsuit (Paywall)

cutimes.com

Barrett wrote an opinion upholding a ruling that a blind man had no grounds to sue an Illinois credit union since he wasn't a member.


 

🇬🇧 What Black Lives Matter Taught Me About Advocacy

themighty.com

"For change to happen, I need to listen, learn and be willing to do things differently."


 

🇬🇧 "I'm Tired Of Fighting For My Rights As A Disabled Person"

shonalouise.com

Inaccessible shops. Failed assistance on trains. Denied access to taxis. Strangers touching me in the street. The plastic straw ban. 59% of Covid deaths are disabled people. "You should complain about that". "You should report them". But why? I am exhausted from complaining, from ranting on Twitter, from fighting for scraps of accessibility. The responsibility is always on me, it's my problem to change. If I can't access the world then I'm the one who has to scream and shout to change that. If I'm too tired then the problem simply continues, no one else is going to protest in the street for me or start a campaign on their own time. Disabled people are running on empty though, and I can't keep up this pace forever.


 

🇬🇧 Twitter is expanding voice tweets on iOS and introducing trans

engadget.com

When Twitter launched voice tweets earlier this summer as a way to send more personalized messages, it caught a lot of flack for not including accessibility features. Now, the company said it plans to introduce transcriptions for voice tweets as part of an initiative to promote accessibility within its products.


 

🇬🇧 How Do You Audio Transcribe an Entire Video Game?

sea.ign.com

Audio description of entire games is the next bastion of accessibility in video games.


 

🇬🇧 YouTube celebrates Deaf Awareness Week by killing crowd-sourced captions

arstechnica.com

500,000 signatures aren't stopping YouTube from shutting down accessibility feature.


 

🇬🇧 Will technology help or hinder D&I efforts?

hcamag.com

An academic debunks five myths around disability inclusion — including how tech isn’t ‘the main answer’.


 

🇬🇧 "The new normal"​ railway must be inclusive and accessible

linkedin.com

It was 2008 during the massive banking crisis when I boarded a plane to Frankfurt at London City Airport to deliver training for Lufthansa’s flight attendants, a journey I did many times before. This time was different.


 

🇬🇧 Don't call me brave for living with mental illness – it's condescending

theguardian.com

It is shame repackaged as respect. Instead of brave, I’d rather be thought of as kind. Thoughtful. Fierce


 

🇬🇧 ‘There is a fear that this will eradicate dwarfism’: the controversy over a new growth drug

theguardian.com

A new treatment could help children with achondroplasia, the most common form of dwarfism, grow taller and avoid health problems in later life. But there are concerns about whether this is ethical.


 

🇬🇧 30 Signs of Soul Exhaustion

medical-news.org

Are you in a funk and feeling like you can’t get out of it? Perhaps you’re going through a traumatic event. Your heart and mind are preoccupied with what’s going on in your life. Suddenly, your body starts reacting to the situation. Your body and mind are interconnected. So, when your mind is stressed, your body will begin to show the symptoms. When the physical symptoms begin to manifest, the first thing you’ll want to do is treat them. The symptoms will go away for a short time with some treatment, but they’ll soon return. Why? Well, treating the symptoms won’t erase the cause. Your emotional struggles are not resolved by treating physical side effects.


 

🇬🇧 China’s Most Famous Disabled Poet Gives Raw Interview on Love, Lust

sixthtone.com

Yu Xiuhua, a renowned poet with cerebral palsy, recounted being brought low by unrequited love in heart-wrenching detail.


 

🇬🇧 Are Disability Rights and Animal Rights Connected?

newyorker.com

In her book “Beasts of Burden,” Sunaura Taylor discusses the intersectionality of disability and animality.


 

🇬🇧 Rocky Stoutenburgh Becomes First Quadriplegic With Professional Esports Contract

forbes.com

Rocky Stoutenburgh, who has been paralyzed from the neck down for the past 14 years, recently became the first quadriplegic to sign a contract with a professional esports organization when he inked a deal with Luminosity Gaming.


 

🇬🇧 Jillian Mercado On Being A Disabled Latina Model: 'We're Not Going Anywhere'

huffpost.com

“If I don’t see it out there and I know in my heart and my soul that I belong here ... I have to be that change,” said the model, who has collaborated with Nordstrom and Beyoncé.


 

🇬🇧 AbleFlix | Endless Stories, Endless Abilities

ableflix.com

Get our hand-picked feature films, short films, documentaries, series.


 

🇬🇧 Here Are Some Dos And Don’ts Of Disability Language

forbes.com

The rules and implications of disability language are always evolving. They don’t shift and change just to mess up nervous non-disabled people. They change as disabled people’s understanding of ourselves and our place in society changes, and as our aspirations change as well.


 

🇬🇧 Time to act for the European Accessibility Act

edf-feph.org

The European Accessibility Act (EAA) sets new European Union (EU) wide minimum accessibility requirements for a range of products and services and aims to strengthen the right of persons with disabilities to access goods and services available in the EU internal market.


 

🇬🇧 What COVID-19 Is Teaching Us About the Future of Disability Rights

themighty.com

"This pandemic is giving the non-disabled world an idea of what it's like to be disabled."


 
Subscribe to Disability News Digest as well!
twitter
facebook
Instagram
YouTube
LinkedIn
Copyright © 2020, All rights reserved.

Email Marketing Powered by Mailchimp