Copy
Im Browser ansehen
Die Neue Norm: Handgepflückte Links von Raul Krauthausen

👋 <<Vorname>>,


heute gibt's wieder handgepflückte Links über Inklusion und Innovation und eine neue Kolumne.
 

I launched a new newsletter for my English readers:

🇬🇧 Subscribe "Disability News Digest" now!
Dir gefällt dieser Newsletter?
❤️ Hier kannst du mich unterstützen!

Fragen? Tipps? Anregungen?
💌 Schreib' mir gern!

Liebe Grüße,
Raul

Die Neue Norm - Podcast & Magazin


Behinderung findet mitten in der Gesellschaft statt und muss da auch besprochen werden. Egal ob Politik, Film, Fußball oder Landungen auf dem Mars. Unser Magazin Die Neue Norm hinterfragt gesellschaftliche Normen und denkt Inklusion weiter.
 
Jetzt die aktuelle Podcast-Folge von "Die Neue Norm" anhören!
Jetzt bei iTunes, Spotify oder Google Podcasts abonnieren!


Jetzt die aktuelle Podcast-Folge von "Die Neue Norm" anhören!Jetzt die aktuelle Podcast-Folge von "Die Neue Norm" anhören!"Die Neue Norm" auf iTunes"Die Neue Norm" auf Spotify"Die Neue Norm" bei Google Podcasts
Eine weiße Tänzerin mit Downsyndrom legt ihre Hände auf ihren Oberkörper.13. Podcast-Folge: Internalisierter Ableismus. Dieses Phänomen tritt auf, wenn behinderte Menschen die Vorurteile und Diskriminierungen, die sie erleben, unbewusst verinnerlichen oder ihnen sogar bewusst zustimmen. Darüber sprechen wir in der neuen Folge unseres Bayern2 – Podcasts.


Ein altes Bild von einem alten Mann, der einen kleinen Jungen mit Pokal hochhält.Die Schattenseite der Inklusionspreisträger. Werkstätten für behinderte Menschen stehen zunehmend in der Kritik: Sie separieren Menschen mit Behinderung aktiv vom ersten Arbeitsmarkt. Trotzdem erhalten große Unternehmen, die in Werkstätten produzieren lassen, Inklusionspreise. Sophia Behrend hat betroffene Konzerne zu diesem Widerspruch befragt.

 

Kolumne


Foto von Didi“Didi”
ist seit einem Unfall schwerbehindert und engagiert sich seither auf den Gebieten Schwerbehinderung und Inklusion. Er schreibt unter anderem Texte für verschiedene NGOs.
 


Grundsicherung trotz Arbeit
Neulich sah ich im MDR einen Bericht, der mich ins Grübeln brachte. Ein ehemaliger Beschäftigter einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), beschwerte sich über die geringe Entlohnung und deren Folgen. Er erhielt 166€ monatlich und musste beim Sozialamt Grundsicherung beantragen. Dort durfte er maximal 158€ dazu verdienen. Den Rest musste er abführen.  
Ist es da nicht verständlich, dass man, wenn es möglich ist, diesen Teufelskreis  schnellstmöglich verlassen möchte? Sollte es da nicht die Aufgabe einer sozialen  Einrichtung wie einer WfbM sein, ihre Beschäftigten dabei zu unterstützen?

Kaum Hilfe der Werkstätten
Laut einem Bekannten und “Insider” hier in Berlin, tun Werkstätten das kaum. Wenn überhaupt, dann halbherzig und auf fremde Initiative hin. Oft wird ein sogenannter  „Außenarbeitsplatz“ vereinbart. Die Beschäftigten verbleiben rechtlich in der  Werkstatt und werden nur „verliehen“. Doch warum ist das so? Warum werden  Beschäftigte nicht aktiv bei der Jobsuche unterstützt? Die WfbM ist gesetzlich sogar  dazu verpflichtet. Laut § 136 SGB IX ist es eine der Aufgaben der Werkstatt,  geeignetes Personal beim Übergang in den ersten Arbeitsmarkt zu fördern. Aber das  geschieht nicht oder kaum.  
Werkstätten sind im weitesten Sinne wirtschaftliche Betriebe. Sie haben laufende  Kosten, sie müssen Miete und Gehalt zahlen. Sie konkurrieren in Bereichen wie Kantinen oder Malerarbeiten sogar mit dem freien Markt. Welcher wirtschaftliche Betrieb auf dem freien Markt lässt gerne gutes Personal ziehen? Welcher wirtschaftliche Betrieb würde seinem Personal dabei helfen, den eigenen Laden zu verlassen?  

Die Vergleiche hinken oder entsprechen nicht der Wahrheit
Viele Werkstätten sind als gemeinnützig anerkannt und werden zudem vom Staat subventioniert. Das heißt, sie bekommen eine Menge staatlicher Zuschüsse, um ihre Beschäftigten adäquat zu unterstützen und entsprechende Minderleistungen auszugleichen. Demnach konkurrieren Werkstätten schon rein formal nicht mit gewöhnlichen Unternehmen. 
  
Laut Heiko Buschbeck, dem Leiter der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten  in Sachsen, gilt bis heute das sogenannte Solidaritätsprinzip innerhalb der  Werkstätten. Das heißt, die Stärkeren finanzieren die Schwächeren. Das klingt  einleuchtend und gerecht. Effiziente Beschäftigte kompensieren die  Arbeitsleistungen, die ‘ineffizientere’ Beschäftigte nicht aufbringen können.  
Nach obiger Logik muss es also in jedem Betrieb einige Beschäftigte geben, die für  eine Werkstatt überdurchschnittliche Leistungen bringen. Es drängt sich der Verdacht  auf, dass manche Beschäftigte künstlich in der Werkstatt gehalten werden. Der  Insider hatte berichtet, dass in Gesprächen mit dem zuständigen Personal häufig die  gleichen Gründe für einen Verbleib aufgeführt werden: Man sehe noch keine Chance  auf dem ersten Arbeitsmarkt, die Werkstatt wäre weiterhin der richtige Ort. Die  Vorteile des Arbeitens in einer Werkstatt werden aufgeführt, das Risiko auf dem  Markt zu versagen wird größer gemacht, als es ist. Vorschläge werden eher erwartet  als unterbreitet. Generell wirkten solche Gespräche immer eher verwaltend als  ermunternd.

Einzig Eigeninitiative kann den Beschäftigten helfen
Mit Sicherheit gibt es auch leistungsstarke Beschäftigte, die gute Gründe haben, in  einer WfbM beschäftigt zu sein und sogar froh sind dort zu sein. Darum geht es aber 
nicht.  
Der Insider ist seit sieben Jahren in der Werkstatt tätig, und ihm ist nur ein einziger  Fall bekannt, wo ein ehemaliger Beschäftigter auf den ersten Arbeitsmarkt  zurückgeführt wurde. Bezeichnenderweise auf eigene Initiative hin.  
Mir ist bewusst, dass solche Einrichtungen für viele Menschen sehr wichtig sind. Die  Beschäftigten können einer sinnvollen Arbeit in einem festen Arbeitsrhythmus  nachgehen und somit ein Teil der Gesellschaft sein. Allerdings müssten die  Werkstätten in meinen Augen auch ihrer Aufgabe nachkommen und gewillte  Beschäftigte auf dem Weg in den ersten Arbeitsmarkt besser unterstützen und sogar  ermuntern.
Handgepflückte Links

Was uns alle wirklich weiterbringt

raul.de

Diversität und Inklusion sind toll – aber sie rufen eine Menge Fragezeichen hervor. Wir sollten ihnen wichtige Ausrufezeichen entgegensetzen! Dann kommen wir auch zu einem viel stärkeren Begriff: Belonging.


 

Das muss ein gutes Barrierefreiheitsrecht leisten

barrierefreiheitsgesetz.org

Ein Bündnis von 30 Organisationen unterstützt die Kernpunkte für ein gutes Barrierefreiheitsrecht als Erstunterstützerinnen. Am 19. Februar 2021 wurden die Kernpunkte mit der Liste der Erstunterstützerinnen veröffentlicht. Einzelpersonen und Organisationen, die in den Verteiler für weitere Informationen und Aktivitäten mit aufgenommen werden möchten, können dies per E-Mail mitteilen.


 

Der European Accessibility Act: Wirklich ein gutes Barrierefreiheitsgesetz? 2. Teil

kobinet-nachrichten.org

Was steckt für Barrierefreiheit in der europäischen Richtlinie über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen, die im englischen "European Accessibility Act (im Folgenden EAA genannt) wird, drin?. Und welche Regeln gibt es, um Barrierefreiheit auch konsequent umzusetzen? Diesen Fragen geht Jessica Schröder von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) im zweiten Teil ihres Beitrags zur EAA-Umsetzung in Deutschland für die kobinet-nachrichten nach.


 

SoVD fordert für Mobilitätsangebote: Barrierefreiheit muss konsequent Umgesetzt werden

eu-schwerbehinderung.eu

„Ein reformiertes Personenbeförderungsrecht kann dazu beitragen, dass 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen, ältere Menschen oder Menschen mit anderen Mobilitätsbeeinträchtigungen zukünftig ihr Recht auf gesellschaftliche Teilhabe auch tatsächlich wahrnehmen können“, sagt SoVD-Präsident Adolf Bauer.


 

Wenn Inklusion nicht funktioniert

taz.de

Für viele Schü­le­r*in­nen sind Inklusionsklassen genau das Richtige – aber es gibt auch welche, die dort ins Hintertreffen geraten und die an einer Förderschule glücklicher werden. Womöglich liegt das Problem aber auch in überholten Vorstellungen davon, wie Lernen funktioniert: soldatisch im Gleichschritt.


 

„Inklusion ist eine radikale Herausforderung“

taz.de

Sollten möglichst alle Kinder mit Behinderung auf Regelschulen gehen? Der Sonderpädagoge Andreas Hinz hält das für ein Menschenrecht, sein Kollege Uli Hoch für eine Überforderung – der Kinder und des Systems.


 

Deutschland: Wie der Sonderschulbesuch erzwungen wird

bizeps.or.at

Es ist leider kein Einzelfall, dass die elterliche Wahrnehmung des Rechts auf inklusive Bildung als „Kindeswohlgefährdung“ umgedeutet und damit ausgehebelt wird.


 

Sprache ist mehr als Sprechen: Wie das Gehirn Gebärdensprache verarbeitet

cbs.mpg.de

Über 70 Millionen gehörlose Menschen auf der ganzen Welt verwenden eine der mehr als 200 verschiedenen Gebärdensprachen als ihre bevorzugte Kommunikationsform.


 

Clubhouse: "Wir Gehörlosen nehmen den Hörenden doch nichts weg"

zeit.de

Schwerhörige und gehörlose Personen können die Audio-App nicht nutzen. Dabei wäre es einfach, diese Menschen miteinzubeziehen, sagt die gehörlose Bloggerin Julia Probst.


 

Jürgen Dusel: Solidarität ist keine Einbahnstraße – Ausgleichsabgabe erhöhen

kobinet-nachrichten.org

Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit fordert Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Unternehmen stärker in die Pflicht zu nehmen, wenn es um Jobs für Menschen mit Schwerbehinderungen geht. Insbesondere die Erhöhung der Ausgleichsabgabe bringt er dabei erneut ins Spiel, denn Solidarität sei keine Einbahnstraße.


 

Berufseinstieg als Bürokauffrau mit Behinderung: »Ich bin auch Qualitätsmanagerin«

spiegel.de

Melanie Strasser sitzt im Rollstuhl und sollte deshalb nach der Ausbildung in einer Behindertenwerkstatt arbeiten oder gleich einen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen. Doch sie ließ nicht locker und erfüllte sich ihren Traum.


 

UN-BRK Quartett

schuermatt.ch

Ein Quartett zum Thema UN-BRK (UN-Behindertenrechtskonvention) in Leichter Sprache entwickelt. Spielerisch lernen, Menschen befähigen und integrieren. Ein Spiel für alle: Jung und Alt, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen.


 

Stellenausschreibung: ESA sucht Astronautinnen und Astronauten

futurezone.at

Auch Menschen mit körperlichen Behinderungen sollen sich bewerben. Mit dem Parastronaut Feasibility Project soll nun auch ein entsprechendes Projekt gestartet werden.


 

Aufgehorcht: Alexa unterstützt Audiodeskription

rollingplanet.de

Mit dem Sprachassistenten von Amazon können zukünftig Hörfilme abgerufen werden.


 

Microsoft: Mindestens vier Schwierigkeitsgrade für Barrierefreiheit

golem.de

Schriftgrößen, Schwierigkeitsgrade und Sound: Die Xbox Accessibility Guidelines wurden überarbeitet - damit Spiele barrierefrei werden.


 

Theaterschaffende schreiben an Grütters - "Neustart"-Förderung in der Kritik

deutschlandfunkkultur.de

Es wurden Milliarden für die Rettung der Kultur bereitgestellt, etwa im Programm „Neustart Kultur“. Kunstschaffende mit Behinderung kritisieren, sie seien davon weitgehend ausgeschlossen. Nun gibt es einen offenen Brief an die Kulturstaatsministerin.


 

11 Irrtümer über Leichte Sprache

cotelangues.com

Vorurteile, Irrtümer, Unwahrheiten über Leichte Sprache gibt es viele ... Dieser Artikel räumt damit auf und informiert über Texte in Leichter Sprache.


 

Podcast: Rampe? Reicht!

rampereicht.de

Ein zweiwöchiger Pocast über Behinderungen, gesellschaftliche und Community-interne Ausschlüsse und Roboterpopo’s.


 

Heute vor 40 Jahren: Hungerstreik in Bremen

kobinet-nachrichten.org

Der kobinet-Chronist aus Berlin, Dr. Martin Theben, meldet sich wieder einmal aus aktuellem Anlass zu Wort. Zu Beginn des UNO-Jahres der Behinderten 1981 kam es in Bremen am 18. Februar 1981 - also heute vor 40 Jahren - zu einer spektakulären Aktion. Aus Protest gegen Kürzungen beim Fahrdienst verschanzten sich Betroffene, darunter auch Horst Frehe, im Foyer des Bremer Rathauses und traten in einen Hungerstreik.


 

Buchtipp: Zeugen der Inklusion: Behinderte Cartoons

carlsen.de

Phil Hubbe, selbst an Multipler Sklerose erkrankt, zeichnet seit vielen Jahren seine sogenannten behinderten Cartoons. Mit ihnen spricht er Menschen mit Behinderungen aus der Seele, denn er zeigt, mit welchen Problemen sie sich im Alltag herumschlagen müssen.


 

Video: Tourette: Mein Leben mit Tics | Wie komme ich mit meinem Körper klar?

youtube.com

Leben mit Tourette​: Marie hat das Tourette-Syndrom – eine Erkrankung, durch die vokale und motorische Tics auftreten. Für Marie aber kein Grund, sich einschränken zu lassen. Auf Social Media – vor allem auf TikTok (@mariean) – klärt sie darüber auf und sorgt dadurch bei ihren Follower*innen für weniger Berührungsängste mit dem Tourette-Syndrom.


 

Mutismus: Als Max aufhörte zu sprechen (Paywall)

zeit.de

Max ist sieben Jahre, als er plötzlich nicht mehr redet. Er lebt mit Mutismus, bringt aus Angst kein Wort mehr hervor. Nun ist er 17 – und spricht über sein Schweigen.


 

WCMX – The new Level of skating!

wcmxgermany.de

Extremsport, Funsport, Free-Riding – Namen gibt es viele. Eins haben die Sportarten, die darunter fallen, gemeinsam: sie machen Spaß und bringen Action – natürlich auch mit dem Rollstuhl! In Deutschland und auch anderen Ländern zählt WCMX (oder Wheelchair skating) inzwischen zu einer der angesagtesten Rollisportarten.


 

Video: Sex mit Behinderung: So haben wir es gelernt

youtube.com

David und Lisa sind im verflixten siebten Beziehungsjahr – und zum Glück noch sehr glücklich. Wenn Corona nicht wäre, wären sie jetzt schon verheiratet. Und wenn nicht beide im Rollstuhl sitzen würden, hätten sie sich gar nicht erst kennengelernt.


 

Blinde Menschen und die Liebe

derperspektivwechsel.com

Erst vor kurzen war er wieder da, der Tag, der jedes Jahr bei manchen für große Glücksgefühle sorgt und bei anderen nur zu Kopfschütteln oder Ablehnung führt. Die Rede ist vom Valentinstag, dem Tag der Liebe und Liebenden. Für Perspektivwechsel ist dieses Ereignis Grund genug über das Thema Liebe bei blinden Menschen zu berichten und dabei mit so manchen Vorurteilen aufzuräumen.


 

Queer ist auch behindert!

anschlaege.at

Behinderung kann als queeres Anliegen beschrieben werden. Über Unterschiede und Gemeinsamkeiten.


 

Hannah Gadsby: Comedy ist Kunst

diversmagazin.de

Falls es wirklich Fans der Netflix-Stand-Up-Specials gibt, die die offen lesbische, australische Comedienne Hannah Gadsby noch nicht kennen – es ist nie zu spät! Tretet ins Licht!


 

Emilia Roig: "Was als normal gilt, wird von weißen cis Männern bestimmt"

zeit.de

Rassismus gegen Weiße? Es gibt People of Color, die Vorurteile über Weiße haben, sagt Politologin Emilia Roig. Doch ihnen fehle die Macht, sie systemisch auszuschließen.


 

Rechtliche Bewertung zu Regelungen zum Intensivpflegegesetz

kobinet-nachrichten.org

Das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (GKV-IPReG) hat die Gemüter erhitzt, denn behinderte Menschen, die Beatmung nutzen, sehen sich dadurch in ihrem Selbstbestimmungsrecht bedroht, weiterhin die Hilfen zu Hause statt in einer Einrichtungen in Anspruch nehmen zu können.


 

Paralympic-Sportler Rehm über Olympia: „Ich möchte Klarheit“

taz.de

Der paralympische Weitspringer Markus Rehm erklärt, warum er seinem Traum von einem Doppelstart bei Olympia und den Paralympics näher denn je ist.


 

Medizinanwalt über Impf-Priorisierung: „Eine Fehlkonstruktion“

taz.de

Der Rechtsanwalt Oliver Tolmein vertritt PatientInnen, die auf ein Aufrücken in der Impfhierarchie klagen. Er verlangt andere Auffangklauseln.


 

Die schmerzliche Auslassung von Heinz Fassmann

kurier.at

Sonderschulen werden in der Pandemie vom Bildungsminister nicht einmal erwähnt. Das tut weh. Vor allem den Eltern


 

„Herr Spahn, wir können nicht mehr“

reader.abendblatt.de

Menschen mit Behinderungen sind besonders in Gefahr während der Pandemie. Viele isolieren sich – und fühlen sich von der Politik alleingelassen.


 

Nicht genutzten Impfstoff behinderten Menschen anbieten

isl-ev.de

Nicht genutzten Impfstoff behinderten Menschen anbieten fordert die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL). Nach Presseberichten des rbb ist u.a. das Impfzentrum am ehemaligen Flughafen Tegel nicht ausgelastet. Zehntausende Impfdosen werden nicht genutzt.


 

Freude über Impfung in Wien

bizeps.or.at

Am 17. Februar 2021 hat in Wien eine entsprechende Impfaktion für Menschen mit Behinderungen und deren Persönliche AssistentInnen begonnen.


 

Wohnen im Alter: Bloß nicht ins Heim

zeit.de

In der Schweiz ist eine Debatte über Alters- und Pflegeheime entbrannt. Die Einrichtungen haben einen schlechten Ruf, auch wegen Corona. Doch wie soll es anders gehen?


 

🇬🇧 Creating Opportunities for Black Creatives

about.google

Explore how Google tools helped Diversify Photo and Black Disabled Creatives establish opportunities and resources for equity in the creative world.


 

🇬🇧 Video: Empowerment as a Disabled, Black Woman

youtube.com

The dynamic duo of Jumoke and Kym tackle the topic of empowerment and what that means for disabled, Black women. This was filmed as part of a TEDx talk at the University of Sussex in England.


 

🇬🇧 Video: #Next20: Disability+Race

youtube.com

The Americans with Disabilities Act is 30 years old this year. But people with disabilities - especially those of color - still face overwhelming obstacles and harmful misperceptions. Imani Barbarin, Leon Ford and Maysoon Zayid speak in painful and often humorous detail about what’s left to be done.


 

🇬🇧 Celebrating Black History Month: Deaf Culture and Black ASL

3playmedia.com

We highlight the history of Black Deaf culture, Black ASL, and the importance of its legacy beyond Black History Month.


 

🇬🇧 Video: Celebrating and preserving Black American Sign Language

abcnews.go.com

ABC News’ Kyra Phillips reports on the origins of Black American Sign Language, and the movement to recognize and preserve a language born out of segregation.


 

🇬🇧 Black Deaf Culture Through the Lens of History

dcmp.org

Overviews recent accomplishments and recognition of Black Deaf people


 

🇬🇧 How to video call a deaf person?

hearmeoutcc.com

We are living in a time where more and more people are making video calls. But how do you video call someone who is deaf/hard of hearing? Is that even possible?


 

🇬🇧 Video: Intersectionality & Disability, ft Keri Gray, the Keri Gray Group #DisabilityDemandsJustice

youtube.com

Keri Gray, founder and CEO of the Keri Gray Group, advises young professionals, businesses, and organizations on issues around disability, race, gender, and intersectionality. Keri illustrates how the framework of intersectionality is essential to true inclusion.


 

🇬🇧 Stevie Wonder On Why He Is Moving To Ghana Permanently

youtube.com

Stevie Wonder On Why He Is Moving To Ghana Permanently


 

🇬🇧 It’s Time To Stop Even Casually Misusing Disability Words

forbes.com

avoiding offensive language throughout organizations isn’t just about preventing bad publicity. Curbing use of stigmatizing and problematic language makes workplaces safer for diversity, more productive for employees, and friendlier to customers and clients.


 

🇬🇧 TikToker Shows Why Reusable Straws Don’t Work for Disabled People

themighty.com

"Quit blaming disabled people for killing the environment."


 

🇬🇧 Captions For TikTok: Creators call on mobile to improve accessibility for disabled users

www-indy100-com.cdn.ampproject.org

Disabled content creators have today called for TikTok to add automatic captions, after the social media platform is yet to introduce a feature which makes videos accessible to deaf users.


 

🇬🇧 Event: Code of the Freaks Free Online Screening + Q & A

facebook.com

About Code of the Freaks: Code of the Freaks, a feature-length documentary, is a radical reframing of the use of disabled characters in film. From The Fake Beggar (1895), Of Mice and Men (1939) and Whatever Happened to Baby Jane (1962) to more contemporary films like Million Dollar Baby, Forrest Gump, Avatar, Fences and Me Before You, Hollywood continues to crank out all the old disability clichés and hollow inspirational narratives – what disability activists call “inspiration porn” – that have served so well for more than a century. Code of the Freaks (the title is a line from Tod Browning’s 1932 classic Freaks) counters these formulaic entertainments with a powerful corrective: it dares to imagine a cinematic landscape that takes disabled people seriously.


 

🇬🇧 How 'Atypical' Star Tal Anderson Found Her Path as an Autistic Actress

themighty.com

Ron Sandison interviews Tal Anderson, autistic actress and star of the Netflix show "Atypical."


 

🇬🇧 Hollywood Rewrites Script on Disability Inclusion: Guest Column

variety.com

The entertainment community prides itself on taking the lead in advocating for social change; consider its threat to curtail film and television projects in Georgia due to their laws limiting women’s access to abortion. Racial, gender, ethnic and cultural diversity are now acknowledged as worthy ambitions for popular entertainment.


 

🇬🇧 Video: 2021 Slamdance Film Festival – Directing with a Disability

youtube.com

What are the challenges that come with directing a film with a disability? How is it possible to direct a documentary when you are a subject yourself? What are the accessibility challenges that need to be considered in production and post-production? What kind of crew do you need to create your film? How do you access resources and give back to your community?


 

🇬🇧 True Newsroom Diversity Must Account for Disability Status, Too

niemanreports.org

Disabled people make up 20% of the U.S. population but take up little space on mastheads and in coverage. Why?


 

🇬🇧 DC Comic: The Oracle Code

dccomics.com

After a gunshot leaves her paralyzed, Barbara Gordon enters the Arkham Center for Independence, where Gotham's teens undergo physical and mental rehabilitation. Now using a wheelchair, Barbara must adapt to a new normal, but she cannot shake the feeling that something is dangerously amiss. Within these walls, strange sounds escape at night; patients go missing; and Barbara begins to put together pieces of what she believes to be a larger puzzle.


 

🇬🇧 Audio: 'I didn’t even know what bisexual was'

bbc.co.uk

The unique challenges that come with having a learning disability and being LGBT.


 

🇬🇧 Don’t tell me I have to ‘fight’ my disease

criphumanimal.org

Preface: This is a personal story. I was in doubt for a long time whether or not to post it here, because I have always remained rather ‘closed’ about my diagnoses and medical issues (I have posted about it in Dutch on Spondygazet, but that was always anonymously). Maybe internalised ableism/healthism played a role. But in part also because of possible backlash from health shamers (stay away please). I post it here as part of my ‘accepting’ process.


 

🇬🇧 Inspirational posts and the disabled community: Are inspirational posts harmful?

ca.style.yahoo.com

On the surface, they do seem lovely – but let’s examine these viral stories through the lens of the disabled community.


 

🇬🇧 Life lessons I’ve learnt being disabled

kerry-thompson.com

Spoiler alert: Being disabled means living in a society that wasn’t designed with mine or other disabled people’s needs in mind.


 

🇬🇧 The pandemic has worsened the online bullying of disabled people

metro.co.uk

I can remember the first time I experienced online abuse as though it were yesterday.


 

🇬🇧 How to Feel Confident in a Wheelchair

simplyemma.co.uk

Struggling with low confidence due to having a disability? In this post, I share my own experience and simple tips on how to feel confident in a wheelchair.


 

🇬🇧 Ian Rankin: 'Why does it take celebrity voices for the disabled to be heard?'

theguardian.com

Scotland’s pre-eminent crime writer joins broadcaster Jo Whiley berating ‘woeful’ treatment of people with learning difficulties over Covid


 

🇬🇧 What To Look For In A Disability Organization

forbes.com

If we care about people with disabilities and disability issues, we should do better than just tossing pocket change in every fundraising bucket we see, or signing up for every walkathon a coworker’s kid puts in front of us. But how do we choose which disability causes and organizations to support?


 

🇬🇧 Opinion: Bumble is driving powerful change for disabled women like me

edition.cnn.com

Melissa Blake weighs in on Bumble's IPO and recent strides toward broader change, such as a policy on body shaming that aims to "create a kinder and more accepting internet for everyone."


 

🇬🇧 What it’s Like to Live With a Rare Disease?

despitepain.com

When you live with a condition which is classed as a rare disease, life can be difficult because rareness brings problems and challenges.


 

🇬🇧 For Disabled People, Inclusive Transportation Is About Much More Than Lifts And Ramps

forbes.com

Building more accessible public transportation and street infrastructure requires a more complete understanding of the struggles faced by members of the public with disabilities. A new report looks beyond simple accessibility checklists and uncovers the source of disabled people’s travel anxieties.


 

🇬🇧 Lime announces 7 new accessible vehicles

fastcompany.com

Lime is rolling out the new options in New York soon.


 

🇬🇧 What’s next for wheelchairs? Maybe autonomy

washingtonpost.com

Assistive technology start-ups are gaining traction with hopes to make wheelchairs smarter.


 

🇬🇧 Accessible gym takes its classes online to help disabled customers stay fit

thiis.co.uk

An accessible gym in London is helping people with disabilities keep fit and boost their mental wellbeing at home during lockdown.


 

🇬🇧 The Dark Side of CRISPR

scientificamerican.com

Its potential ability to “fix” people at the genetic level is a threat to those who are judged by society to be biologically inferior.


 

🇬🇧 Braille Is Everywhere, But Most Kids Who Are Blind Can't Read It

disabilityscoop.com

Decades ago more than half of students with blindness could read and write tactile script. Today, less than 10% of Americans with visual disabilities do, but a competition aims to change that.


 

🇬🇧 The Right School Can Make All the Difference for a Child With Disabilities

nytimes.com

Transitioning my daughter with Down syndrome into our local elementary school was worth every sleepless night.


 

🇬🇧 How To Teach Kids To Stop Staring At People Who Look Different Than Them

huffpost.com

Parents have a responsibility to teach young children some basic etiquette. Here's how.


 

🇬🇧 Virtual Conferences Aren't as Accessible as You Might Think

scientificamerican.com

They have some advantages for people with disabilities—but plenty of problems as well.


 

🇬🇧 Instructions for Zoom Live Captions

franklin-li.medium.com

Detailed instructions on how to configure and use the live transcript feature on Zoom.


 

🇬🇧 How climate change disproportionately impacts those with disabilities

unep.org

From powerful cyclones to extreme droughts, human-induced extreme weather events have become a daily fixture of life today. As stated in the recently published Emission Gap Report, in the 10 years of producing the report, the gap between what we should be doing to reduce the impacts of climate change and what we actually are is as wide as ever.  


 

🇬🇧 Australia's shameful detention of people with cognitive disability must stop

newsroom.unsw.edu.au

The UN has twice called on Australia to dismantle its indefinite detention system for people with cognitive impairments and mental illness, which disproportionately affects Indigenous people.


 

🇬🇧 Understanding the Policing of Black, Disabled Bodies

americanprogress.org

Current data collection on state violence does not paint a picture that is inclusive of victims with disabilities.


 

🇬🇧 Ocasio-Cortez calls for full investigation of Cuomo's handling of coronavirus in nursing homes

thehill.com

Rep. Alexandria Ocasio-Cortez (D-N.Y.) is calling for a full investigation of New York Gov. Andrew Cuomo’s (D) handling of COVID-19 outbreaks in nursing homes.


 

I launched a new newsletter for my English readers:

🇬🇧 Subscribe "Disability News Digest" now!
twitter
facebook
Instagram
YouTube
LinkedIn
Copyright © 2021, All rights reserved.

Email Marketing Powered by Mailchimp