Copy
Im Browser ansehen

👋 <<Vorname>> <<Nachname>>,


heute gibt's wieder handgepflückte Links über Inklusion & Innovation, eine Kolumne von Franz-Josef Hanke und einen neuen Tipp der Woche!

Wenn Dir mein Newsletter gefällt, freue ich mich über eine kleine Unterstützung. Fragen? Tipps? Anregungen? Schreib mir einfach!

☀️Grüße,
Raul
 

📅 Meine nächsten Termine

Kolumne


Franz-Josef HankeFranz-Josef Hanke
wurde 1955 in Bonn geboren. Der blinde Journalist lebt seit 1977 in Marburg. Er engagiert sich in der Bürgerrechtsorgaisation Humanistische Union und ist Mitbegründer des Arbeitskreises Barrierefreies Internet (AKBI).
 

Unsichtbar für Blinde: Alle Wahlergebnisse nur als Grafiken
Thüringen wählt am 27. Oktober einen neuen Landtag. Blinde und Sehbehinderte erwarten von ARD und ZDF eine barrierefreie Berichterstattung über die Landtagswahlen auf Twitter.
Bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen am 22. September haben die beiden Öffentlich-Rechtlichen Anstalten alle Hochrechnungen und Zwischenergebnisse auf Twitter immer nur als Grafiken veröffentlicht. Damit bekamen blinde und Sehbehinderte Follower keine aktuellen Informationen zu den Wahlen.
Dabei hätten die Tweets nur die jeweiligen Zahlen der Parteien zusätzich auch im Text enthalten müssen. Doch das war den Verantwortlichen in den Redaktionen der Anstalten anscheinend schon zu viel Arbeit.
Grafiken sind für Menschen mit starken Sehbeeinträchtigungen nun einmal nicht lesbar. Die Zahlen in das Textfeld einzufügen und so auf die behinderten Follower Rücksicht zu nehmen, ist wirklich nicht zuviel verlangt. ARD und ZDF sind dazu sogar verpflichtet!
Dieser Pflicht nicht nachzukommen ist nicht nur ein peinliches Versehen, sondern leider schändliche Ignoranz. Mehrmals bereits wurden sowohl ARD und ZDF von verschiedenen Folloowern au ihre Verpflichtung hingewiesen. Geändert hat das leider jedoch nichts.
Andere Accounts twittern die Zahlen der Hochrechnungen im Textkörper. Möglich iest das also. Warum schaffen ARD und ZDF das nicht?
Blinde und sehbehinderte User zahlen schließlich auch Gebühren für die Öffentlich-Rechtlichen Anstalten. Ihnen fällt es schwerer als anderen, Twitter-Accounts zu suchen, die textbasierte Wahlergebnisse veröffentlichen. Sie müssen sich auf ARD und ZDF verlassen können.
Ohnehin ist es überaus schade, dass viele Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung immer um jede Kleinigkeit kämpfen müssen, die eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Wer nicht bereit ist, solche selbstverständlichen Rücksichten zu nehmen, der muss sich am Ende den Vorwurf bbehindertenfeindlichen Verhaltens gefalen lassen. Bei ARD und ZDF sitzen Blinde am Wahlabend leider nicht mal in der letzten Reihe.

Tipp der Woche

FFORA
Die Welt für alle zugänglich und erreichbar zu machen ist das Ziel von FFORA. Dieses Label hat damit begonnen modische Accessoires zu designen, die vorrangig für Menschen mit Behinderung konzipiert sind. Einen Halter für CoffeeToGo-Becher, der an Rollstühlen einer Reihe von Herstellern befestigt werden kann oder die stylische Handtasche, die extra große Schlaufen an den Reißverschlüssen hat, sind die ersten beiden Produkte von FFORA auf dem Markt. In den Designprozess werden Menschen mit Behinderung aktiv mit einbezogen, um die Wirksamkeit zu gewährleisten. 
Handgepflückte Links

Graf Fidi zu Gast bei KRAUTHAUSEN - face to face

https://krauthausen.tv/sendung-22-mit-graf-fidi/

Zu Gast bei KRAUTHAUSEN – face to face: Graf Fidi.
„Es ist normal, verschieden zu sein“. Graf Fidi macht diese Botschaft zu seinem Beruf. Geboren mit einer Gehbehinderung und sechs Fingern macht der Rapper und Inklusionsbotschafter seinen Job und lebt seine Leidenschaft – die Musik. Sein Motto dabei: *„Ich mach das mit links!“ Fidi engagiert sich gegen Diskriminierung und für Inklusion und Barrierefreiheit.


 

Diversity in den Medien: Wider den blinden Fleck

https://taz.de/Diversity-in-den-Medien/!5619678/

Viele Redaktionen werden von weißen Männern dominiert. In „Unbias the News“ schreiben 31 Journalist*innen wie Vielfalt besser gelingen kann.


 

Ich bin heavy. Wie du.

https://www.youtube.com/watch?v=Z92m6KWBZaA

#ichbinwiedu: Uns Menschen verbindet viel mehr als uns trennt. Die Behinderung einer Person ist nur eines von vielen Merkmalen, die eine Person ausmachen. Nur eines. Eines von unzählig vielen. Wenn wir keine Erfahrungen mit Behinderungen haben, ist uns dieses Merkmal unvertraut. Es fällt uns ins Auge. Ohne geteilte Erfahrungen haben wir nur Vorurteile. Machen wir uns vertraut.


 

Die besondere Kunstform: Visual Vernacular

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/sehen-statt-hoeren/visual-vernacular-114.html

Die Deutsche Gebärdensprache hat visuelle Anteile. Doch es geht auch ohne Gebärdensprache, sondern rein visuell: Visual Vernacular ist eine besondere Kunstform, die sich über die ganze Welt ausgebreitet hat.


 

Regenbogenfamilie: Liebe, Nestwärme, Glück

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/sehen-statt-hoeren/regenbogenfamilie-128.html?sfns=mo

Alissa hat drei lesbische Mamas und einen Halbbruder - ungewöhnlich mag das vielleicht sein, aber liebevoll und, so wie es jetzt ist, harmonisch. Seien Sie neugierig auf eine Familie, die auf ihrem Weg viel gelernt hat.


 

NRW-Talentscoutin soll Nachwuchs im Parasport fördern

https://www.welt.de/regionales/nrw/article197655735/NRW-Talentscoutin-soll-Nachwuchs-im-Parasport-foerdern.html

Die paralympische Bewegung ist im Aufschwung, aber es fehlt der Nachwuchs. Gründe sind mangelnde Motivation und Angebote für behinderte Kinder und Jugendliche. NRW hat nun die bundesweit erste Talentsucherin eingestellt.


 

Mit Borderline auf Instagram: "Ich dachte gerade, ich sterbe"

https://ze.tt/mit-borderline-auf-instagram-ich-dachte-gerade-ich-sterbe/

Jennifer Wrona lebt mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung. Auf Instagram sensibilisiert die 24-Jährige für psychische Erkrankungen, eine Therapeutin will sie aber nicht sein. Ein Porträt.


 

Der Langstock – Hilfsmittel oder Zauberstab?

https://www.terrain-projekt.de/neues-terrain-12-11-07-2019-der-langstock-hilfsmittel-oder-zauberstab/539

Jeder, der an blinde Menschen denkt, verbindet das meist mit dem robustesten und zuverlässigsten Hilfsmittel zur Orientierung, dem Langstock, den die blinde Person vor sich her pendelt beziehungsweise mit sich führt.


 

Für Smartphones: Mobile Braille-Tastatur mit ESP32

https://www.heise.de/make/meldung/Fuer-Smartphones-Mobile-Braille-Tastatur-mit-ESP32-4532692.html

Um auch unterwegs mit mechanischen Tasten arbeiten zu können, hat ein Informatiker eine Braille-basierte Tastatur für Smartphones entworfen.


 

Musik ertasten – Die Braillenotenschrift

https://lounge.concerti.de/braillenotenschrift/

Dank Ausgaben in Braillenotenschrift können blinde und sehbeeinträchtigte Menschen Partituren lesen. Drei Geschichten aus dem Arbeitsalltag.


 

Prothesen der Zukunft

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/prothesen-102.html

Moderne Prothesen sind Hightech-Wunderwerke. Wie echte Gliedmaßen sind sie sogar steuerbar allein mit der Kraft der Gedanken. Wie sieht sie also aus, die Zukunft der Prothetik?


 

Digitalisierung geht unter die Haut – Perspektiven eines Cyborgs

http://www.ennopark.de/2019/08/13/digitalisierung-geht-unter-die-haut-perspektiven-eines-cyborgs/

Die Medizintechnik stellt immer ausgefeiltere Implantate und Prothesen bereit, die Körperfunktionen ersetzen und sogar erweitern. Doch bleibt es nicht nur beim medizinischen Einsatz: Bodyhacker experimentieren mit implantierbaren NFC-Chips und Elon Musk denkt laut über Gehirnschnittstellen nach. Erleben wir eine Cyborgisierung der Gesellschaft? Was ist technisch möglich und was wird Science-Fiction bleiben? Und welche ethischen, sozialen und wirtschaftlichen Fragen zieht das nach sich?


 

SIGNS: Sprachassistent für Menschen mit Hörbehinderung

https://www.taubenschlag.de/2019/08/signs-sprachassistent-fuer-menschen-mit-hoerbehinderung/

Sprachassistenten wie Amazon Alexa, Google Assistant oder Microsoft Cortana werden die Art und Weise verändern, wie wir einkaufen, suchen, kommunizieren oder sogar leben. Doch sind sie nicht barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung.


 

Hearable-Prototyp für Hörgeräte-Forschung fertig

https://www.heise.de/make/meldung/Hearable-Prototyp-fuer-Hoergeraete-Forschung-fertig-4479788.html

Mit dem Hörgerät-Prototypen von "Hear how you like to hear" können Interessierte mit und ohne Höreinschränkungen bei der Algorithmenentwicklung helfen.


 

Barriers to Sex and Relationships When You Have a Disability

https://themighty.com/2019/09/barriers-sex-relationships-disability/

"You deserve love like anybody else."


 

The story of tactilography

https://www.youtube.com/watch?v=ScT-7izHGng

How the visually impaired improve early breast cancer detection.


 

It’s Not Inspiring When Wheelchair Users Stand Up

https://www.healthline.com/health/wheelchair-users-standing-not-inspiring

Every time a video like this goes viral, many disabled people cringe. Here’s why.


 

How to Be an Ally to People with Disabilities

https://www.meriahnichols.com/how-to-be-an-ally-to-people-with-disabilities/

Disability is often overlooked in the quest for wokeness. Race, class, gender, sexual orientation are often more readily apparent than disability, carry far less stigma, are a lot sexier and even come with a rainbow! It makes sense to pay attention to disability, though: it’s powerful intersection between all things (race, class, gender, sexual orientation), and of course, is the only minority group anyone can join any day. If you have not been exposed to much (or any) disability in your life, however, it’s probably something of a head-scratcher to figure out how to be an ally to people with disabilities. Here are some tips.


 

10 Tips for Including People With Disabilities in Your Party

https://www.huffpost.com/entry/10-tips-for-including-peo_b_8805078?fbclid=IwAR0MbBJJdIvm0wFQJzfKR-yTnuxb6lxLDIZMiSbOEGF_6eiCaP4xyXmBOe4

With the holiday season upon us, it’s easy to hold a party where all guests — with and without disabilities — feel welcomed, respected and have fun. All it takes is some planning. With some help from Alie Kriofske Mainella, a Wisconsin-based expert on working for inclusion of people with disabilities, here are some tips to ensure your parties are inclusive, thoughtful and welcoming to all.


 
twitter
facebook
Instagram
LinkedIn
YouTube
Abbestellen oder Daten ändern
© 2019