Copy
Im Browser ansehen

👋 <<Vorname>> <<Nachname>>,


heute gibt's wieder handgepflückte Links über Inklusion und Innovation mit einer Kolumne von Klaus Birnstiel.

Hinweis: Solltest du von Corona-Meldungen Abstand gewinnen wollen, empfehle ich, diesen Newsletter nicht zu lesen. Wenn dich die Krise mental sehr belastet oder du Angst vor einer Depression hast, dann sprich es an und suche dir Hilfe z.B. bei der Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222. Auch die Deutsche Angst-Hilfe kann eine gute Anlaufstelle sein.
 

Dir gefällt dieser Newsletter? 

Hier kannst du mich unterstützen oder den Newsletter weiterempfehlen!
 

Fragen? Tipps? Anregungen?

Schreib' mir gern!

Liebe Grüße,
Raul

Aktuelle Beiträge auf dieneuenorm.de

 
Die Neue Norm ist ein Online-Magazin, das verschiedene Fragen und gesellschaftspolitische Mechanismen behandelt und infrage stellt. Besonders das Thema Behinderung wollen wir in einen neuen Kontext setzen: Behinderung findet mitten in der Gesellschaft statt und muss da auch besprochen werden. Egal ob Politik, Film, Fußball oder Landungen auf dem Mars – das Magazin hinterfragt gesellschaftliche Normen und denkt Inklusion weiter. Auch als Podcast bei iTunes oder Spotify in Zusammenarbeit mit Bayern 2.

Partner*in sein als Mensch mit Behinderung: Welche Vorurteile in der Gesellschaft gibt es, welche Erfahrungen haben wir beim Daten gemacht? Darüber sprechen wir in der aktuellen Folge unseres Podcasts.


Am 25. März startete bei der Streamingplattform Netflix der Dokumentarfilm: „Crip Camp“. Er zeigt ein Sommerlager in den USA der 1970er Jahre, aus dem wichtige Schritte für die Behindertenrechtsbewegung folgten.

📅 Meine nächsten Termine

Kolumne



Klaus Birnstiel
ist 37 und Juniorprofessor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Greifswald. Als Muskeldystrophiker lebt er mit E-Rolli, Beatmung und 24-7-Assistenz in Greifswald.
 

Behinderung, Assistenz und Corona: sich selbst und andere schützen
In der Literatur (mein Fachgebiet) sterben die Menschen an gebrochenem Herzen, werden krank vor Sehnsucht, Fernweh und sonstigem Kummer. Das alles gibt es im richtigen Leben auch, aber im Moment steht die Bedrohung durch das Corona-Virus im Vordergrund. Als Angehörige/r einer Risikogruppe – ich zum Beispiel bin Muskeldystrophiker, lebe mit 24-Stunden-Beatmung und habe schon Bekanntschaft mit lebensbedrohlichen Lungenentzündungen gemacht – kann und muss man sich im Moment viele Sorgen machen und Vorsichtsmaßnahmen beachten. Laura Gehlhaar hat vor ein paar Tagen im Berliner „Tagesspiegel“ eindrücklich beschrieben, wie es sich anfühlt, plötzlich auf die eigenen vier Wände beschränkt zu sein, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, während draußen ein paar Kids immer noch Party machen:

Nicht einfacher wird es für diejenigen, die mit Persönlicher Assistenz und Pflege leben. Wer als behinderter Mensch auf tägliche Hilfe im Alltag bis in die intimsten Vorgänge hinein angewiesen ist, macht sich vielleicht Sorgen wie die Folgenden: Wie schütze ich mich vor einer Ansteckung im Rahmen der Assistenz und häuslichen Pflege? Und wie schütze ich meine Assistentinnen und Assistenten? Verschiedene Organisationen haben in den letzten Tagen auf das Problem aufmerksam gemacht, zum Beispiel hier.

Allzu viel konkrete Hilfe gibt es hier bislang nicht, und jeder und jede und jedes Team muss für sich selbst überlegen, was zu tun ist. Ein paar Tipps lassen sich aber finden, so zum Beispiel von Laura Mench.

Die Wiener Assistenzgenossenschaft gibt Tipps, wie mensch sein Team in Corona-Zeiten organisieren kann: Assistenz-Zeiten möglichst bündeln und Einsätze auf das Notwendige beschränken, Hygiene-Regeln überdenken und nachjustieren, und so weiter und so fort.

Nichts gefunden habe ich bisher zu den technisch-bürokratischen Seiten der Assistenz: wer bezahlt eventuell entstehende Mehrkosten für das Team? Wie läuft das mit Lohnfortzahlung, Kurzarbeitergeld & Co.? Und was passiert, wenn aufgrund von Corona-Erkrankungen Nachweise nicht erbracht, geforderte Qualifikationen nicht dokumentiert werden können, und so weiter? Fragen über Fragen … vielleicht können wir an dieser Stelle demnächst schon etwas mehr zu diesen Dingen schreiben.

Und ich? Sitze einstweilen hier in der nordostdeutschen Provinz, versuche darüber nachzudenken, wie ich im anstehenden Sommersemester unseren Studierenden vielleicht auch online etwas zur deutschen Literatur beibringen kann, klicke mich nebenher durch den Corona-Dschungel, versuche, auch in diesen turbulenten Zeiten mein möglichst selbstbestimmtes Leben mit Assistenz so gut es geht aufrechtzuerhalten, meinem Team ein halbwegs brauchbarer Chef zu sein – und freue mich auf den nächsten Teller Gnocchi Gorgonzola in meiner Küche, zusammengeschmissen von meinen zuverlässigen, freundlichen, mutigen und großartigen Assistentinnen und Assistenten. Und singe mit Johnny Cash: I won’t back down!
Handgepflückte Links

Fachgesellschaften veröffentlichen ethisch & verfassungsrechtlich fragwürdige COVID19-Empfehlungen

https://abilitywatch.de/2020/03/30/fachgesellschaften-veroeffentlichen-ethisch-und-verfassungsrechtlich-fragwuerdige-covid19-empfehlungen/

Am Mittwoch verabschiedeten sieben verschiedene Fachgesellschaften gemeinsam Handlungsempfehlungen bezüglich der Zuteilung von Ressourcen in der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie. Sie soll Ärzten und Medizinern Orientierung bei der Frage geben, welche Patienten lebensrettende Behandlungen erhalten sollen und welche nicht, falls die Kapazitäten nicht für alle Patienten ausreichen.


 

Schönen Gruß von der #Risikogruppe – Raul Krauthausen

https://raul.de/leben-mit-behinderung/schoenen-gruss-von-der-risikogruppe/

Corona legt offen: Menschen mit Behinderung brauchen jetzt dringend Solidarität. Doch in vielen Einrichtungen fehlt es daran – an Schutzmaterial und an Trennung zwischen Infizierten und Nicht-Infizierten. Das zeigt ein Fall in Köln.


 

Aus der Werkstatt an die Hochschule

https://jobinklusive.org/2020/03/24/aus-der-werkstatt-an-die-hochschule/

“300-500 Wiederholungen am Tag – und ich habe mir noch Zeit gelassen. Die Leute, die Spaß daran haben, schaffen teilweise das Vierfache – täglich”, berichtet P., der zehn Jahre in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) gearbeitet hat. Mit den Worten “Die ständigen Wiederholungen führen zu einer geistigen Unterforderung”, lässt er seinem Frust freien Lauf.


 

Inklusives Arbeiten in Zeiten von Corona

https://jobinklusive.org/2020/03/26/inklusives-arbeiten-in-zeiten-von-corona/

Der Virus Covid-19 verändert gerade enorm unser Leben und Alltag. Das hat auch Auswirkungen auf unserer Arbeitsleben und insbesondere das der Menschen mit Behinderungen.


 

FAQ - Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Arbeit und Behinderung

https://jobinklusive.org/faq-arbeit-behinderung/

Der Weg in Arbeit für Menschen mit Behinderung ist nicht leicht. Und schon gar nicht einfach zu verstehen. JOBinklusive haben deshalb die häufigst gestellten Fragen zusammengestellt, um einen Überblick zu geben.


 

Schwerbehinderte nach wie vor auf Arbeitsmarkt benachteiligt

https://kobinet-nachrichten.org/2020/03/26/schwerbehinderte-nach-wie-vor-auf-arbeitsmarkt-benachteiligt/

Die Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen konnte von ihrer Gesamtzahl 2018 mit ca. 157.000 zwar im Vergleich zu den Vorjahren weiter reduziert werden, prozentual sind schwerbehinderte Menschen aber weiterhin erheblich gegenüber nichtbehinderten Menschen auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt.


 

Barrierefrei informieren und kommunizieren in Zeiten des Corona-Virus

https://www.bundesfachstelle-barrierefreiheit.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/barrierefrei-informieren-corona.html

Die Bundesfachstelle Barrierefreiheit hat eine kurze Handreichung für Behörden herausgegeben. Diese enthält Hinweise zur barrierefreien Kommunikation zwischen Behörden und Bevölkerung.


 

Corona-Hilfe der Aktion Mensch

https://www.aktion-mensch.de/corona

Anlässlich der Corona-Pandemie bietet die Aktion Mensch Soforthilfe in Höhe von 20 Mio. Euro - jetzt informieren und beantragen!


 

Corona: Wie ich als Risikoperson versuche, mit der Angst umzugehen

https://editionf.com/rebecca-maskos-risikoperson-isoliert-nicht-allein/

Rebecca Maskos ist eine sogenannte „Riskoperson“ und schreibt über ihre Gefühle und Ängste während Corona.


 

Coronakrise: Wer passt auf behinderte Kinder auf und entlastet die Eltern?

https://www.spiegel.de/panorama/corona-krise-notbetreuung-von-behinderten-a-3be1dc14-b347-4cf7-9f65-f20001d0f569

Eltern von Kindern mit Behinderungen fühlen sich in der Corona-Pandemie alleingelassen. Sie fordern unbürokratische Hilfe - denn das Prinzip der Notbetreuung greift bei ihnen oft zu kurz.


 

Coronavirus: 13 Millionen Menschen, einfach übersehen

https://www.sueddeutsche.de/politik/gesundheitspolitik-coronavirus-menschen-mit-behinderung-1.4860711

Menschen mit Behinderung sind in der Corona-Krise besonders gefährdet. Dennoch kümmert sich die Politik bisher kaum um ihre Nöte.


 

Frisst die Angst vor Corona das Recht von Minderheiten?

https://www.fr.de/meinung/frisst-angst-corona-recht-minderheiten-13631168.html

Jetzt wird über die Isolation von „Risikogruppen“ wegen des Virus diskutiert. Aber das wäre ungerecht und unpraktikabel. Die Analyse.


 

Corona-Ratgeber des DBSV startet

https://www.dbsv.org/aktuell/corona-ratgeber-des-dbsv-startet-was-empfiehlt-ein-virologe-blinden-und-sehbehinderten-menschen.html

Die Corona-Krise stellt blinde und sehbehinderte Menschen vor besondere Herausforderungen. Der DBSV hat deshalb in einem neuen Internet-Angebot nützliche Informationen für Betroffene zusammengestellt - von Hinweisen zur augenärztlichen Versorgung bis zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen.


 

Gebärdensprachliche Notfallunterstützung, Judit Nothdurft Consulting

https://www.lifepr.de/pressemitteilung/judit-nothdurft-consulting/Gebaerdensprachliche-Notfallunterstuetzung/boxid/791982

Ab 01.04.2020 können Notfalleinsatzkräfte bei Bedarf von Helfern mit Gebärdensprachkenntnissen unterstützt werden.


 

Danke und Auf Wiedersehen

https://www.facebook.com/332039243605878/posts/1779972352145886/?vh=e&d=n

"Viele von Euch schreiben mir gerade, dass ich doch gerade jetzt viele Musikvideos gebärden soll. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Euch eine Sache mitzuteilen, die mir schon länger auf dem Herzen liegt." Laura M. Schwengber zieht sich aus der Gebärdensprachj-Musikdolmetschung zurück.


 

Menschenrechte müssen das politische Handeln leiten

https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/aktuell/news/meldung/article/pressemitteilung-25032020-corona-pandemie-menschenrechte-muessen-das-politische-handeln-leiten/

Das Deutsche Institut für Menschenrechte fordert Bund und Länder auf, die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie an den Menschenrechten auszurichten. „Menschenrechte müssen das politische Handeln leiten. Auch in dieser sehr schwierigen Krisensituation gelten die Grund- und Menschenrechte vollumfänglich weiter“, erklärte Beate Rudolf, Direktorin des Instituts. „Einschränkungen sind zeitlich eng zu begrenzen und ihre Wirksamkeit und Auswirkungen müssen genau beobachtet werden, um gegebenenfalls nachzusteuern.“


 

Forderungspapier des DBR zur Barrierefreiheit der flexiblen Mobilitätsangebote

https://www.deutscher-behindertenrat.de/ID248789

Derzeit steht die Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) an. Sie muss Barrierefreiheit nicht nur in den Bereichen Bus und Bahn sowie im Taxiverkehr gewährleisten, sondern auch sicherstellen, dass neue Mobilitätsangebote (flexible, bedarfsgesteuerte Bedienformen), insbesondere die sogenannten On-Demand-Verkehre (Verkehre auf Abruf oder auf Bestellung), zur Barrierefreiheit verpflichtet werden.


 

Video: Volkskrankheit Depression: Wie neue Therapien helfen können

https://www.youtube.com/watch?v=8t9Msf7Shj0

Depression ist die zweithäufigste Volkskrankheit der Welt, aber bisher sind die Therapiemöglichkeiten begrenzt. Re: zeigt überraschende Einblicke in neue, zukunftsorientierte Behandlungsmethoden wie Ketamin, Online-Therapie oder Urban Gardening und trifft Menschen, Organisationen und Visionäre, die nach Lösungen suchen, um den Betroffenen wieder zurück ins Leben zu helfen.


 

Video: Anas Alhakim im Rollstuhl

https://www.youtube.com/watch?v=uB08shS4ypY&feature=youtu.be

Dass Anas Alhakim im Rollstuhl sitzt, hindert ihn nicht daran, seine Träume zu verwirklichen. Mit großer Entschlossenheit meistert er die Schwierigkeiten seines Alltags in Berlin.


 

Schnelle und günstige Atemgeräte entwickelt

https://kobinet-nachrichten.org/2020/03/28/schnelle-und-guenstige-atemgeraete-entwickelt/

Die Meldung, dass Forscher_innen des Breathing Project der Universität Marburg Modelle für schnell und günstig zu produzierende Atemgeräte entwickelt haben, lässt der Herz von Uwe Frevert von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) höher schlagen.


 

Betriebssystem: Apple bringt MacOS Catalina 10.15.4 mit Kopfsteuerung

https://www.golem.de/news/betriebssystem-apple-bringt-macos-catalina-10-15-4-mit-kopfsteuerung-2003-147480.html

Apples MacOS Catalina 10.15.4 bringt Kommunikationslimits bei der Bildschirmzeit, neue Bedienhilfen und teilbare iCloud-Drive-Ordner mit sich.


 

»Sein eigener Designer sein«. Wie Mike als Behinderter seinen Alltag gestaltet

https://designabilities.wordpress.com/2020/03/28/sein-eigener-designer-sein-wie-mike-als-behinderter-seinen-alltag-gestaltet/

Wie Mike als Behinderter seinen Alltag gestaltet. Sich im Alltag frei bewegen zu können, alles selbständig zu erledigen und zu unternehmen, was man möchte, ist für viele eine Selbstverständlichkeit. Doch was geschieht, wenn durch eine unheilbare Krankheit alltägliche Handlungen zu einer grossen Herausforderung werden? In solchen, oft schwierigen Situationen entstehen bisweilen neue Ideen. Sobald essentielle Dinge fehlen, finden wir neue Lösungen.


 

Seven Blind Women You Should Know About for Women's History Month

https://www.afb.org/blog/entry/womens-history-month

March is Women’s History Month, typically a time to encourage the celebration and study of the vital role of women in American history.


 

It’s 2020, why are disabled people still being shut out of TV?

https://www.independent.co.uk/arts-entertainment/tv/features/disabled-tv-representation-sex-education-silent-witness-a9413871.html

Disabled creatives say institutional ableism and prejudice are still major barriers to change in the industry, writes Matthew Keegan.


 

Famous Deaf Actors - Bringing ASL to Life

https://www.startasl.com/deaf-stars

There have been several famous deaf actors in the media that have made significant contributions to the deaf community and hearing society.


 

The terrible, fantastic life of AbleGamers COO Steven Spohn

https://www.engadget.com/2020-03-25-steven-spohn-ablegamers-sxsw-gaming-interview.html

When Twitch streamer DrDisrespect won the Trending Gamer prize at the 2017 Game Awards, there was a tiny riot on Twitter. There's always a buzz of hashtag activity after a winner is announced as people congratulate or disagree with the pick, but this time around, there was a small yet clear consensus: Steven Spohn should have won.


 

Making Authentic Friendships Connects People With Disabilities

https://assistivetechnologyblog.com/2020/03/making-authentic-friendships.html

Juliana wanted her brother, who has Autism, to make friends, and that's what really encouraged her to build this new platform for people with disabilities.


 

Disabled People Have Unique Perspectives On Solitude

https://www.forbes.com/sites/andrewpulrang/2020/03/25/disabled-people-have-unique-perspectives-on-solitude/

Now is a good time for all of us, disabled or not, to think about what being alone means for people with disabilities, in ordinary times and in times of crisis.


 

Bernie Sanders Releases His Disability Policy Plan Ahead of Iowa Caucuses

https://time.com/5774980/bernie-sanders-disability-policy/

Bernie Sanders Releases His Disability Policy Plan Ahead of Iowa Caucuses.


 

That Discomfort You’re Feeling Is Grief

https://hbr.org/2020/03/that-discomfort-youre-feeling-is-grief?fbclid=IwAR1CN6jioS1teMElW4mCiXPiSKeH2U_5v9bkE7prOpGmSikDVJ3vyGBq4O0

The coronavirus pandemic has led to a collective loss of normalcy.


 

'A worldwide hackathon': Hospitals turn to crowdsourcing and 3D printing amid equipment shortages

https://www.nbcnews.com/tech/innovation/worldwide-hackathon-hospitals-turn-crowdsourcing-3d-printing-amid-equipment-shortages-n1165026

The efforts come as supply shortages loom in one of the biggest challenges for health care systems around the world.


 

The Coronavirus Pandemic Has Brought Out Society's Alarming Disregard for People With Disabilities

https://theappeal.org/coronavirus-disabilities/

Politicians and the general public are ignoring the health and safety needs of those with disabilities and chronic conditions.


 

Disability Groups File Federal Complaint About COVID-19 Care Rationing Plans

https://www.npr.org/2020/03/23/820303309/disability-groups-file-federal-complaint-about-covid-19-care-rationing-plans

People with disabilities are asking the federal government to stop what they say are care-rationing plans from states and hospitals, which could possibly deny them treatment for COVID-19.


 

Ableist Coronavirus Jokes Are Running Amok on Social Media

https://www.bitchmedia.org/article/avoiding-ableism-in-coronavirus-discourse

Our current discourse reinforces the reality that some of our lives are more deserving of being fraught with worry and risk, but warding off coronavirus is on all of us.


 

Single Parents: We Better Hope We Don't Get Sick

https://www.meriahnichols.com/single-parents-we-better-hope-we-dont-get-sick/

Care options do not take single parents in account: there is literally no options, care or respite for single parents who get sick with Coronavirus


 
twitter
facebook
Instagram
LinkedIn
YouTube
Abbestellen oder Daten ändern
© 2020