Copy
Im Browser ansehen

👋 <<Vorname>> <<Nachname>>,


heute gibt's wieder handgepflückte Links über Inklusion & Innovation mit einer Kolumne von Eliza Gawin!
 

Dir gefällt Newsletter? 

Hier kannst du mich unterstützen oder den Newsletter weiterempfehlen.
 

Fragen? Tipps? Anregungen?

Schreib mir gern!

Liebe Grüße,
Raul

📅 Meine nächsten Termine

Kolumne


Eliza GawinEliza Gawin
ist freiberufliche Grafikerin und Webdesignerin, veröffentlicht digitale Illustrationen unter dem Projektnamen „Muskelschwundkunst“ und schreibt auch Texte unter anderem für ihren Blog „Ach, das bisschen Rollstuhl“. Ihr geht es um den Inklusionsaktivismus einer anderen Art, denn Inklusion ist dann, wenn die Behinderung irrelevant wird. „Wer bin ich also ohne die Behinderung"?, fragt sie sich sanft(und)mutig. Sie organisiert ihre persönliche Assistenz selbständig in Wiesbaden.
Zu ihren Themen gehören Digitalisierung, Kreativität, Opferrolle und Feminismus.
  Homepage

Nein.
Eine junge Frau im Rollstuhl und roten Lippenstift redet los: „Ich gehe seit kurzem in eine Therapie…“ und wehe sie den Satz beenden kann folgt ein verständnisvolles, bemitleidendes Nicken. Dass der gesellschaftliche Umgang mit einer Behinderung und nicht die Behinderung selbst der Grund für seelischen Notstand sein kann – darüber denkt der Kopfnicker nicht. 
Meine Behinderung begleitet mich mein Leben lang. Sie war mein Feind und lange Jahre ein Hindernis. Man sei nicht behindert, man wird behindert - die Erkenntnis offenbart sich, sobald man das erste Mal spürt: Scheiße, ich werde kämpfen müssen, um (hier beliebig einfügen: eine Ausbildung zu machen, selbstbestimmt zu leben, das notwendige Hilfsmittel bewilligt zu bekommen und und und).
Das allererste Scheitern an einer unerfüllten Sehnsucht verändert das Leben eines Menschen mit einer Behinderung. Es ist kein einfacher Weg und dazu nennt er sich so merkwürdig – die Inklusion.
Ich erinnere mich an einen Ablehnungsbescheid für meinen Rollstuhl von vor drei Jahren. Ich las den Brief der Krankenkassen und weinte über die Ungerechtigkeit, für die er stand. Scheiße, ich werde kämpfen müssen. Heute sitze ich in diesen Rollstuhl und mir fällt auf, dass sich für mich mehr verändert hat als nur das.
Ich möchte „Ja!“ zu (m)einem Leben mit Behinderung sagen – doch höre oft nur „Nein!“ und zwar seitdem ich zu fragen wage. Es geht nicht um die Verwehrung eines neuen Rollstuhls, einer umfangreichen Assistenz oder Nichtbewilligung einer gesundheitlich notwendigen beruflichen Umschulung und Folgen dessen, auch wenn diese indiskutabel sind. Dahinter stehen menschliche Bedürfnisse und grundlegende Sehnsüchte.
Blickt man dahinter, erkennt man es: auf der tiefsten Ebene ist es immer sie - die Ablehnung, ein emotionales „Nein“ gerichtet an einen anderen Menschen. Darüber möchte ich sprechen.

Es ist nicht gerade schwer zwischen negativen Entscheidungen und Diskussionen mit Sachbearbeitern emotional abzustumpfen. Es ist äußerst schwer, sich nicht dadurch brechen zu lassen und die eigene Würde, aber auch den Selbstwert aufrecht zu erhalten, denn die Situationen der Ablehnung sind zermürbend und anstrengend. Nixlusion. Es ist ein belastendes Erlebnis, auf alltäglicher Basis nicht ernst genommen zu werden und es verletzt einen zu spüren zu bekommen, man sei ein problematischer Einzelfall der Gesellschaft.
Lasset es sein mit diesem „Nein!“. Ich möchte nicht kämpfen, eine gemeinsame Tasse Tee und ein offenes Gespräch auf Augenhöhe wäre mir lieber. Darum geht es in der Inklusion, oder?
Handgepflückte Links

Das Ding mit dem Tellerrand

https://raul.de/leben-mit-behinderung/das-ding-mit-dem-tellerrand/

Warum haben nicht auch Menschen mit Behinderung das Recht aus ihren Fehlern und Herausforderungen zu lernen oder nach einem Tief ein Hoch zu erleben Jede Sonderwelt sollte sich fragen: Wurden die Menschen darüber informiert, dass es Möglichkeiten gibt außerhalb eines Heimes zu leben bzw. außerhalb einer Werkstatt zu arbeiten? Wenn ja, wurden sie diesbezüglich über Unterstützungsmöglichkeiten in Kenntnis gesetzt? Und Haben sie die Möglichkeit, auf Basis dieser Informationen eine freie Entscheidung zu treffen?


 

Neue Podcastfolge "Die Neue Norm": Rollstuhlexperimente

https://dieneuenorm.de/rollstuhlexperimente/

Behinderung erfahrbar machen. Egal ob einen Tag im Rollstuhl, mit einer Sehbehinderungs-Brille oder ein familiärer Besuch in einem “Dunkelrestaurant”: In der neuen Folge unseres Podcasts „Die Neue Norm” blicken wir auf Experimente, die Behinderungen simulieren.


 

Voting: "Die Neue Norm" beim Deutschen Podcast Preis 2020

https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/die-neue-norm/

Die Neue Norm ist der erste deutschsprachige Podcast, der von drei JournalistInnen mit Behinderung gemacht wird. Judyta Smykowski, Jonas Karpa und Raul Krauthausen sprechen über behindert sein und behindert werden.


 

“Beim Thema Ausbildung und Inklusion schauen wir in ein schwarzes Loch”

https://sozialhelden.de/blog/pressemeldung_runder_tisch_jobinklusive/

Der Berliner Verein Sozialhelden hat mit der Initiative JOBinklusive am 24. Januar 2020 den ersten Runden Tisch zum Thema Ausbildung und Inklusion veranstaltet. 20 Expert_Innen sprachen über die Herausforderungen und Lösungen bei der Ausbildung von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.


 

Der große Aufzugcheck!

http://news.wheelmap.org/aufzugcheck/

Die SOZIALHELDEN wollen, dass alle Aufzüge an Bahnhöfen, Einkaufszentren, Schulen, Bürogebäuden etc. auf Wheelmap.org angezeigt werden. Du kannst uns dabei helfen!


 

Barrierefreiheit von Steams: Untertitel für Pornos

https://taz.de/Barrierefreiheit-von-Steams/!5658562/

Ein gehörloser US-Amerikaner verklagt eine Pornoseite wegen fehlender Untertitel. Dabei sind US-Anbieter barrierefreier als deutsche Angebote.


 

Forderungspapier des Deutschen Behindertenrats zur Barrierefreiheit in der Neufassung des Mediensta…

https://www.deutscher-behindertenrat.de/ID245183

In allen 16 Landtagen ist aktuell die Neufassung des Medienstaatsvertrags (MStV) zu beschließen. Wenn der eingebrachte Entwurf vom 05.12.2019 unverändert in Kraft tritt, wird der MStV das Teilhaberecht behinderter Menschen weitgehend übergehen und dabei auch die insoweit geltenden europarechtlichen Vorgaben aus der Audiovisuellen Mediendienste-Richtlinie (AVMD) ignorieren.


 

Der Rollstuhl: Ein in Soaps gern genutztes Utensil

http://www.quotenmeter.de/n/115066/der-rollstuhl-ein-in-soaps-gern-genutztes-utensil

Die Einschränkung der eigenen Mobilität ist, vor allem wenn sie plötzlich kommt, eine gewaltige Veränderung für ein Lebewesen. Und daher ein häufig und vielfältig genutzter Kniff in Daily Soaps.


 

Bundesbeauftragter warnt vor Behindertenfeindlichkeit und Hassrede

https://kobinet-nachrichten.org/2020/01/26/bundesbeauftragter-warnt-vor-behindertenfeindlichkeit-und-hassrede/

Anlässlich des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus warnt der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, vor Behindertenfeindlichkeit, Ableismus und Hassrede.


 

Echte Chance

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/inklusion-in-der-politik-echte-chance-1.4766013

Cornelia Ermeier ist seit ihrem 13. Lebensjahr querschnittsgelähmt und Spitzenkandidatin des Grünen Ortsverbands für den Stadtrat Erding. Ihre Kandidatur soll auch ein Zeichen gelebter Inklusion sein.


 

Beatmungspatienten: Spahn-Ministerium entschärft Gesetzentwurf

https://www.rnd.de/politik/beatmungspatienten-spahn-ministerium-entscharft-gesetzentwurf-BJVXH4TZBMYWOYE2GCAZ2CMPOU.html

Nach heftigen Protesten von Beatmungspatienten hat das Bundesgesundheitsministerium im Streit um das Intensivpflegegesetz eingelenkt. Eine geplante Teilhabeprüfung durch den Medizinischen Dienst soll gestrichen werden. Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, begrüßte diesen Schritt.


 

Video: Bundesteilhabegesetz

https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/bundesteilhabegesetz-106.html

Selbstständig leben - für Menschen mit Einschränkungen nicht immer einfach. Das Bundesteilhabegesetz soll Abhilfe schaffen. Es ist seit vier Jahren in Kraft und wird stufenweise umgesetzt. Inklusionsaktivist Constantin Grosch informiert.


 

Sonderstrukturen haben sich wieder durchgesetzt

https://kobinet-nachrichten.org/2020/01/26/sonderstrukturen-haben-sich-wieder-durchgesetzt/

Nach Ansicht von Hubert Hüppe haben sich trotz der Diskussionen zur UN-Behindertenrechtskonvention die Sonderstrukturen in vielen Bundesländern wieder durchgesetzt.


 

Audio: Inklusion gescheitert? – Berlin will wieder Förderschulen schaffen

https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/01/24/inklusion_gescheitert_berlin_will_wieder_foerderschulen_dlf_20200124_1454_68ef5b41.mp3

Beitrag mit der Inititive Eltern beraten Eltern zum Ausbau der Förderzentren in Berlin, nachzuhören bei der Sendung „Campus und Karriere“ im Deutschlandfunk


 

Pionierprojekt - Lehrer mit Handicap

https://www.sueddeutsche.de/karriere/pionierprojekt-lehrer-mit-handicap-1.4764185

Sechs Menschen, die als geistig behindert gelten, sollen eine Festanstellung als Pädagogen erhalten - nachdem sie eine dreijährige Qualifikation zur Bildungsfachkraft absolviert haben. Das Projekt ist in Deutschland bislang einzigartig.


 

Warum haben wir so große Angst davor, ein Kind mit Behinderung zu bekommen?

https://ze.tt/warum-haben-wir-so-grosse-angst-davor-ein-kind-mit-behinderung-zu-bekommen/

Die Autorin, die anonym bleiben möchte, hat ein Kind mit seltenem Syndrom – und wundert sich, warum ihre Freund_Innen dieses Schicksal so fürchten. Ein Kommentar.


 

Klima und Gesundheit - Health For Future

https://healthforfuture.de/klima-und-gesundheit/

Health for Future ist eine Vereinigung von Mitarbeitern, Studierenden und Auszubildenden des Gesundheitssystems, die sich dafür einsetzten über die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels aufzuklären und zu informieren. „Klimakrise ist gleich Gesundheitskrise“, das sagt sich immer so schön, doch wie genau wirkt sich die Erderwärmung auf unsere Gesundheit aus? Extremwetterereignisse und Überschwemmungen können zur Zerstörung von sozialen Infrastrukturen, Wasser- und Nahrungsmangel führen. Luftverschmutzung und Hitzeperioden erhöhen die Morbidität und Mortalität der Gesamtbevölkerung. Feinstaub stellt eines der größten umweltbedingten Risiken für unsere Gesundheit dar und trägt zum Progress von Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen bei. Die Erderwärmung führt zur Intensivierung von Allergien durch Verlängerung der Expositionszeiten


 

Die große Mission

https://m.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/sterne-des-sports-merkel-will-ehrenamt-staerken-16593352.html

Der Berliner Verein Pfeffersport wird für sein Projekt „Mission Inklusion“ mit dem Großen Stern des Sports geehrt. Für alle Sportvereine, nicht nur die Ausgezeichneten, hält die Kanzlerin ein Versprechen parat.


 

Travelling with Deutsche Bahn - oder lieber doch nicht

https://barrierefreiebahn.de/travelling-with-deutsche-bahn-oder-lieber-doch-nicht/

Eine Studentin ist seit 2004 auf einen Rollstuhl angewiesen. Aus verschiedenen Gründen kann sie bisher nicht Auto fahren. Darum nutzt sie seit 15 Jahren regelmäßig die Deutsche Bahn und würde gern ihre Erfahrungen dazu weitergeben. Denn sie denkt oft: „Müssten alle Menschen so reisen, wie ich es muss, wären die Empörung und der Aufschrei sicher riesig.“


 

Wir bauen uns einen rollstuhlgerechten Wohnwagen

https://mobilista.eu/3433/wir-bauen-uns-einen-rollstuhlgerechten-wohnwagen/

Camping mit Rollstuhl? Geht! Adina und Timo Hermann von mobilista.eu haben einen gebrauchten Wohnwagen gekauft und lassen ihn rollstuhlgerecht umbauen. Sie erklären, was dafür nötig ist.


 

Peter Wittkamp: Für mich soll es Neurosen regnen

https://www.ardmediathek.de/rbb/player/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvemliYi8yMDIwLTAxLTI0VDE4OjI3OjAwXzdkZjE0N2Y3LTdlNWEtNGNjNi05OTI1LWI2NmU3Y2Q4ZTg5Zi9nYXN0LXdpdHRrYW1w/

Peter Wittkamp ist einer der witzigsten Gag-Schreiber unserer Zeit: Er war Autor bei der heute Show, betreute die #weilwirdichlieben-Kampagne der BVG - und er leidet unter Zwangsstörungen. Darüber hat er nun ein bewegendes Buch geschrieben.


 

Kritik an umstrittenen Studien und Therapien zu Autist*innen

https://kobinet-nachrichten.org/2020/01/21/kritik-an-umstrittenen-studien-und-therapien-zu-autistnnen/

Der Inklusionsbotschafter Birger Höhn aus Dresden setzt sich u.a. für die Menschenrechte von Menschen mit Autismus ein. In einem Kommentar für die kobinet-nachrichten kritisiert er aus seiner Sicht äusserst umstrittene Forschungs- und Therapieverfahren zum Thema Autismus, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden.


 

Turtleneck Straw: Trinkhalm aus biegsamem Edelstahl

https://turtleneckstraw.com/de/

Jährlich landen ca. 36,4 Millionen Einweg-Strohhalme im Müll. Ein Großteil davon endet in unseren Meeren. TURTLENECKSTRAW hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, einen langlebigen und umweltfreundlichen Trinkhalm zu entwickeln.


 

Google sign language AI turns hand gestures into speech

https://www.bbc.com/news/technology-49410945

The tech giant is sharing its hand-tracking software to allow others to develop translation apps.


 

I Have A Dream - American Sign Language (ASL) Style

https://www.youtube.com/watch?v=SAAidm18Kl4

Deaf, Hard of Hearing, and Hearing team's rendition of Dr. Martin Luther King Jr.'s speech.


 

Eddie Ndopu Wants to Be the First Wheelchair User in Space

https://time.com/collection/davos-2020/5764739/eddie-ndopu-space/

Eddie Ndopu has already defied the odds — now he wants to defy gravity.


 

Documentary on a summer camp that inspired disability rights premieres at Sundance

https://www.berkeleyside.com/2020/01/22/berkeley-filmmakers-documentary-on-a-summer-camp-that-inspired-disability-rights-premieres-at-sundance

James LeBrecht, who was born with Spina Bifida, intertwines his experience at the camp with its history and the fight for disability rights.


 

Powerful exhibition explores the lives of siblings affected by a genetic condition

https://metro.co.uk/2020/01/10/powerful-exhibition-explores-lives-siblings-affected-genetic-condition-12034201/

When Hattie, who has Down's Syndrome, was asked what she would buy if she were rich and famous, she said she wanted a face like her sister's.


 

Spain debates bill to scrap forced sterilisation of disabled people

https://www.euronews.com/2020/01/21/spain-debates-bill-to-scrap-forced-sterilisation-of-disabled-people

As the Spanish Parliament debates a bill to scrap forced sterilisation of women and girls with disability, Euronews spoke to a survivor.


 

Disability and Parenthood: What It’s Like Being A Disabled Mum

https://www.simplyemma.co.uk/disability-and-parenthood-what-its-like-being-a-disabled-mum/

What it's like being a disabled mum? Disabled mum and wheelchair user, Molly shares what it's like being a disabled mum with Spinal Muscular Atrophy (SMA).


 

Medication shaming

https://criphumanimal.org/2020/01/24/medication-shaming/

Shaming people for taking medication. ‘If you would just eat healthier! I would never take medication! …. ‘


 

The death of Errol Graham: Latest tragedy is linked to 10 years of DWP deaths

https://www.disabilitynewsservice.com/the-death-of-errol-graham-latest-tragedy-is-linked-to-10-years-of-dwp-deaths/

A disabled man who starved to death after his benefits were wrongly stopped is the latest in a long line of fatalities that can be linked to failings and deliberate policy decisions by the Department for Work and Pensions (DWP).


 
twitter
facebook
Instagram
LinkedIn
YouTube
Abbestellen oder Daten ändern
© 2020